feratel media technologies AG

EANS-Adhoc: feratel media technologies AG
feratel veröffentlicht Zahlen zum 3. Quartal 2008/2009

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 9-Monatsbericht 31.03.2009 Der Konzernumsatz der ersten neun Monate kletterte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007/2008 von 20,7 auf 21,5 Millionen Euro. Das EBT entwickelte sich von minus 312,0 TEuro auf minus 106,4 TEuro.* Das EBIT wies minus 41,5 TEuro nach minus 145,8 TEuro auf und das EBITDA verschlechterte sich von 3,1 Millionen Euro auf 2,7 Millionen Euro. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 belief sich der Umsatz der feratel media technologies AG auf 12,0 nach 11,9 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) des dritten Quartals betrug 2,0 nach 1,9 Millionen Euro, das operative Ergebnis (EBIT) wies 2,0 nach 1,9 Millionen Euro auf. Und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 3,1 nach 3,3 Millionen Euro. feratel entwickelt für die Tourismus- und Werbebranche innovative Produkte und Lösungen in drei Kernbereichen: Telekommunikation, Informations- und Reservierungssysteme und Medien. Wie stark Tourismus- und Werbebranche unter den Effekten der Rezession zu leiden haben werden und sich folglich dessen auf die mittelfristige Geschäftsentwicklung auswirken, ist momentan ungewiss. Im Berichtszeitraum gelang es feratel mit der neu entwickelten Datenbank Deskline 3.0 und dem Exportschlager Außeninformationsanlage (ausgeliefert nach Griechenland, Deutschland, Schweiz, Holland und Italien), der Beauftragung zwei großer Gästekartenprojekte im Montafon und Leogang / Saalfelden (Segment IRS), dem weiteren Ausbau des europaweiten Panoramakameranetzwerkes in Österreich, der Schweiz und der Slowakei (Bereich Telekommunikation) sowie der Erweiterung der Produktpalette durch das Parkleitsystem und Liftzugangsportal (Geschäftsfeld Medien), sich als führender Entwickler und Anbieter touristischer Informationssysteme sowie innovativer Werbeformen am internationalen Markt weiterhin zu behaupten. Ausblick Die Zeichen stehen im Tourismus auf Unsicherheit. Deutlich zu erkennen war dies im Rahmen der weltweit größten Tourismusmesse ITB, die Mitte März in Berlin stattfand. Die Prognosen für 2009 waren mehr als verhalten. "Die Krise als Chance begreifen" - so oder ähnlich lautete der Tenor zahlreicher Pressegespräche im Rahmen der ITB. Die spezifische Nachfrage im Tourismus wird sicherlich von Land zu Land und von Region zu Region unterschiedlich ausfallen, je nach lokaler Wirtschaftslage, Arbeitsmarkt und dem Konsumentenvertrauen. Destinationen, die ein gutes Preis- Leistungs-Verhältnis bieten, sind sicherlich im Vorteil. "Der Informations-, Beratungs- und Servicequalität wird zukünftig eine noch wichtigere Rolle zukommen, die durchaus wettbewerbsentscheidend ist. feratel bietet hier der Tourismusbranche eine breite Palette effizienter Werkzeuge an. Inwieweit bzw. wie intensiv die Branche diese Möglichkeiten auch weiterhin nutzt und damit die Nachfrage an den feratel Produkten und Dienstleistungen bestimmt, bleibt abzuwarten - mit einer gewissen Abschwächung ist jedoch zu rechnen. Und nicht nur der Tourismus, auch die Werbebranche als weiteres Geschäftsfeld der feratel media technologies AG ist von der angespannten Wirtschaftslage betroffen: Unternehmen werden ihre Budgets und Kommunikationsinvestments zukünftig noch kritischer hinterfragen", so Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Schröcksnadel. Das dritte Quartal 2008/2009 und 2007/2008 in Zahlen sowie das Gesamtjahr 07/08 (nach IFRS) Q3 08/09 Q3 07/08 GJ 07/08 Umsatz 12.045,7 11.938,7 29.139,4 Betriebsleistung 12.665,4 12.496,3 30.935,9 EBITDA 3.104,6 3.277,8 5.615,7 EBIT 2.059,7 1.903,0 1.425,4 EBT 2.049,4 1.858,1 1.189,7 Die ersten neun Monate 2008/2009 sowie 2007/2008 in Zahlen sowie das Gesamtjahr 07/08 (nach IFRS) Q1-Q3 08/09 Q1-Q3 07/08 GJ 07/08 Umsatz 21.538,9 20.726,9 29.139,4 Betriebsleistung 22.682,8 21.803,7 30.935,9 EBITDA 2.672,1 3.126,6 5.615,7 EBIT - 41,5 - 145,8 1.425,4 EBT - 106,4 - 312,0 1.189,7 * Im Zuge der Erstellung des Konzernabschlusses zum 30.04.2008 wurde die Nutzungsdauer immaterieller Vermögensgegenstände, die aus dem Unterschiedsbetrag identifiziert wurden, angepasst. Diese Methode wird unverändert angewandt, ist jedoch nicht auf die Vergleichszahlen der Vorperiode umgelegt. Wäre diese bereits in den ersten drei Quartalen 07/08 angewandt worden, so wäre die Abschreibung um 338,0 TEuro geringer gewesen. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: feratel media technologies AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Mag. Gabriela Huter, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing, feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck, Tel: +43 512 7280-407, Fax: +43 512 7280-80, E-Mail: gabriela.huter@feratel.com, www.feratel.com Branche: Tourismus & Freizeit ISIN: AT0000737804 WKN: 615165 Index: WBI, Standard Market Auction Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: