feratel media technologies AG

Größtes österreichisches Gästecard-Projekt mit integriertem Meldewesen vergeben

Neusiedler See Card geht in die Umsetzung

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Innovationen/Großauftrag

Innsbruck/Neusiedl (euro adhoc) - Der Auftrag der Neusiedler See Tourismusgesellschaft (NTG) für den Ausbau der bestehenden Neusiedler See Card zum "ökomobilen Schlüssel" für das ökotouristische Angebot in der Region Neusiedler See ging an die feratel media technologies AG.

Die Investitionen werden im Rahmen des grenzüberschreitenden Schirmprojektes "Nachhaltig umweltfreundlicher Verkehr und Tourismus in Sensiblen Gebieten - Region Neusiedler See/Fertö-tó" von der Europäischen Union, Bund und Land Burgenland gefördert. feratel überzeugte bei der europaweiten Ausschreibung mit einer innovativen Lösung als Bestbieter sowie der geforderten einheitlichen technischen Ausstattung zur Abgabe, Frequenzzählung und Abrechnung der Neusiedler See Card.

Rund 700 der 940 Beherbergungsbetriebe der Region Neusiedler See machen bei dem Projekt "Neusiedler See Card" mit. Derzeit sind 63 Leistungspartner aus den Bereichen öffentlicher regionaler Verkehr, Erlebniswelten, Museen, Konzertveranstaltungen, See-, Frei- und Hallenbäder im Verbund dabei. Neben 150 mobilen Akzeptanzterminals werden bis zu Hundert weitere stationäre Leseeinheiten in Verbindung mit Drehsperren zum Einsatz kommen, um den Gästen eine einfache Inanspruchnahme der Leistungen der Neusiedler See Card zu ermöglichen.

"Die ursprünglich konzipierte Neusiedler See Card ist in die Jahre gekommen. Und damit das von der NTG im April 2000 gestartete Pionierprojekt auch in seiner achten Saison die Erfolgsgeschichte fortschreiben kann, war eine Systemerneuerung Gebot der Stunde. Wir haben das Projekt europaweit ausgeschrieben und mit feratel zweifelsohne einen der führenden internationalen Entwickler und Anbieter touristischer Informationssysteme auf unserer Seite", zeigt sich NTG-Geschäftsführer Dietmar Keller erfreut über die künftige Zusammenarbeit.

Dr. Markus Schröcksnadel, feratel Vorstandsvorsitzender, bezeichnet das Projekt aufgrund seiner umfangreichen Aufgabenstellung als spannend und freut sich über den Zuschlag, handelt es sich doch um den bislang größten Auftrag, den feratel im Bereich Informations- und Reservierungssysteme umsetzen wird.

Neuartige feratel-Gästecard-Lösung In der Region Neusiedler See kommt eine komplett neue Gästecard-Lösung zum Einsatz. Sowohl die gesamte Soft- als auch Hardware stammen von feratel, die somit als einzigartiger Gesamtlösungsanbieter agiert. Es handelt sich dabei um das größte österreichische Gästekartenprojekt mit integriertem Gästemeldewesen. Mit dem elektronischen Meldeschein erfolgt die direkte Eingabe der Gästedaten durch die Vermieter. Gekoppelt daran ist die automatische Produktion der neuen Neusiedler See Card.

Neben den "All-Inklusive-Angeboten" besteht mit dieser neuen Kartenlösung ab sofort auch die Möglichkeit, eine Vielzahl weiterer Leistungen aufzubuchen. Jeder Leistungspartner der Neusiedler See Card fungiert somit gleichzeitig als aktive Verkaufsstelle touristischer Angebote in der Region Neusiedler See.

"Mit unserer neuartigen Gästecard haben wir unser Angebot im Bereich Destinationsmanagement wesentlich erweitert. Wir können je nach Wunsch und Anforderungen von Großprojekten bis hin zu lokalen Kartenprojekten maßgeschneiderte Lösungen für jede Destination anbieten", so Vorstandsvorsitzender Schröcksnadel zum erweiterten Produktportfolio von feratel.

Neues Instrument für Vermarktung "Die feratel-Mannschaft wird dieses Großprojekt in den nächsten Monaten realisieren und damit Touristikern und Wirtschaftstreibenden ein völlig neuartiges Instrument für die Vermarktung der Region Neusiedler See und Gästemanagement in die Hand geben. Unsere Gäste profitieren ebenso von der Systemerneuerung, da das Leistungsangebot durch die technische Aufrüstung stark erweitert werden kann", zeigt sich die NTG-Projektleiterin Michaela Puser begeistert. Bereits vor einigen Tagen wurde mit der Umsetzung begonnen. Im Herbst 2006 hat die NTG die Systemerneuerung und -erweiterung der Neusiedler See Card ausgeschrieben. Dieses Vergabeverfahren wurde aufgrund ungeeigneter Zuschlagskriterien widerrufen. Es folgte eine Neuausschreibung, bei der sich feratel erfolgreich durchsetzen konnte.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.09.2007 10:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: feratel media technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Neusiedler See Tourismus GmbH, Alfred Grasits, Obere Hauptstrasse 24,
A-7100 Neusiedl am See, Tel. +43 (0)2167 8717-13, Mobil 0664 / 1525672
e-mail grasits.ntg@aon.at, www.neusiedlersee.com

feratel media technologies AG, Mag. Gabriela Huter, Maria-Theresien-Straße 8,
A-6020 Innsbruck, Tel.: +43 (0)512 7280-407, E-Mail:
gabriela.huter@feratel.com, www.feratel.com

Branche: Tourismus & Freizeit
ISIN:      AT0000737804
WKN:        615165
Index:    Standard Market Auction, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: feratel media technologies AG

Das könnte Sie auch interessieren: