feratel media technologies AG

euro adhoc: feratel media technologies AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
feratel: Umsatzplus von 9 % im 1. Quartal 2002/2003, Ergebnis deutlich verbessert (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Das neue Geschäftsjahr 2002/2003 begann für die im Prime Market der Wiener Börse notierte E-Tourism und Mediengruppe feratel media technologies AG positiv. Im 1. Quartal (1. Mai bis 31. Juli) konnte mit 3,4 Mio. Euro ein Umsatzplus von 9 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielt werden. Der Umsatzzuwachs basiert dabei ausschließlich auf organischem Wachstum.

Positiv war auch die Entwicklung der Ergebnisse. Das EBITDA konnte um 39 % von minus 316 TEuro auf rund minus 194 TEuro angehoben werden. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres deutlich von minus 1,1 Mio. Euro auf minus 785 TEuro um 31 %.

Die Ergebnisentwicklung im ersten Quartal war umso erfreulicher, als im Segment Telekommunikation der Großteil der Umsätze auf die Quartale 3 und 4 entfällt, sich die Fixkosten jedoch gleichmäßig auf das Gesamtjahr verteilen. Der Schwerpunkt des Ergebnisbeitrages aus dem Bereich Telekommunikation wird daher erst in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres verbucht.

Schließlich zeigten sich im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres klare Erfolge der Optimierungsmaßnahmen. So konnte gegenüber dem ersten Quartal 01/02 eine Reduktion der Personalkosten im Ausmaß von 5 % erreicht werden, obwohl der Umsatz um 9 % gestiegen ist.

Für die kommenden Monate erwartet feratel ein zufriedenstellendes Marktumfeld in Österreich und der Schweiz. Die Marktlage in Deutschland dürfte dagegen noch weiterhin von der schwachen Konjunktur gedämpft bleiben. Im Bereich Telekommunikation will feratel die zuletzt durchwegs erfolgreichen Bemühungen zur Erschließung neuer regionaler Märkte fortsetzen. Die hohe Kundenakzeptanz der Softwaresysteme sowie der neuen Generation der Informatoren lässt auch für den IRS-Bereich eine zufriedenstellende Entwicklung erwarten. Im Bereich Medien ist die Kooperation mit E-Plus als Beweis für die Leistungsfähigkeit der Systeme im Hinblick auf die künftige Content-Verbreitung via Handy zu bewerten. Trotz konjunkturellem Gegenwind in einigen Regionen ist damit für das laufende Geschäftsjahr mit einem substantiellen, ausschließlich organischem Umsatzwachstum zu rechnen. Auf Ergebnisseite geht feratel von einer deutlichen Verbesserung im operativen Bereich aus. Die hohe Liquidität untermauert die erfreuliche Lage des Unternehmens.

~ Zahlen aus der Bilanz (in TEUR)

                                                31.7.2002              30.4.2002

Aktiva

Langfristiges Vermögen              13.556,0                13.776,6
Latente Steuern                          2.196,2                 2.354,6
Langfristige Forderungen                330,6                    330,6
Kurzfristiges Vermögen und
Rechnungsabgrenzungen                17.742,0                20.195,4

Passiva

Eigenkapital                              21.877,0                22.642,1
Ausgleichsposten für Anteile
von Fremdgesellschaftern                189,6                    190,8
Langfristige Verbindlichkeiten      526,9                    514,6
Latente Steuern                                 0,0                    196,3
Kurzfristige Verbindlichkeiten
und Rechnungsabgrenzungen         11.231,3                13.113,4

Bilanzsumme                                33.824,8                36.657,2

Zahlen aus der Gewinn- und Verlustrechnung (in TEUR)

                            1. Quartal 2002/2003 1. Quartal 2001/2002

Umsatz                              3.446,9                        3.167,5
Betriebsleistung              3.718,9                        3.492,6
EBIT                                  -784,8                      -1.134,0
EBT                                    -787,9                      -1.187,1
EBITDA                                -193,6                         -315,6
~


Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 27.09.2002
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Für Rückfragen: Mag. Martin Fritsch feratel media technologies AG, Maria-Theresien-Straße 8, A-6020 Innsbruck, Telefon: +43(0)512/7280-0, Fax: +43(0)512/7280-80, E-Mail: martin.fritsch@feratel.com

Branche: Tourismus & Freizeit
ISIN:      AT0000737804
WKN:        073780
Index:    ATX Prime, ViDX, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: feratel media technologies AG

Das könnte Sie auch interessieren: