Russian Direct Investment Fund

Der CEO des Russischen Fonds für Direktinvestitionen Kirill Dmitriev wirbt für Investitionen in Russland

Sotschi, Russland (ots/PRNewswire) - Kirill Dmitriev, der Chief Executive Officer des Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RDIF), hob in seiner Rede auf dem Internationalen Investment Forum in Sotschi die günstige Investitionslage in Russland und die Rolle hervor, die der RDIF als Katalysator für langfristige Investitionen in die wachsende Ökonomie des Landes spielen wird. Kirill Dmitriev machte seine Ausführungen auf der Plenarsitzung des Forums, die von dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin geleitet wurde.

In einer Welt, in der die meisten Aussenhandelsbilanzen tiefrot sind und das Wachstum in anderen Industrieländern stagniert, zeichnet sich Russland durch seine überzeugenden makroökonomischen Daten und anhaltend hohes Wachstum aus. Kirill Dmitriev bemerkte:

"Das globale Wirtschaftssystem sieht sich vor eine Reihe ernsthafter Probleme gestellt. Die wichtigsten sind die hohen Haushaltsdefizite und das fehlende Wirtschaftswachstum. In diesem Kontext weist Russland - nach Kaufkraft die sechstgrösste Volkswirtschaft der Welt - eine Reihe besonderer Vorteile auf: die Devisenreserven sind die dritthöchsten der Welt; die Staatsverschuldung beträgt gegenüber dem BIP nur 9 % - das ist der niedrigste Wert unter allen grossen Ökonomien der Welt; in den letzten fünf Jahren hat sich die Grösse des Mittelstandes verdreifacht; die Haushaltseinkommen und Verbraucherausgaben sind grösser als in den anderen BRICS-Staaten."

Verschiedenen Schätzungen zufolge wird die russische Wirtschaft in diesem Jahr um 4 - 5 % wachsen. Um dieses Wachstum weiter zu beschleunigen, so Kirill Dmitriev, müsse das Land zusätzliche langfristige Investitionen fördern, mit denen die Effizienz der Wirtschaft gesteigert werden kann. Der RDIF sieht sich in einer idealen Position, um als Katalysator für diese Art von Investitionen tätig zu werden. Kirill Dmitriev sagte:

"Durch langfristige Investitionen entstehen Unternehmen mit höherer Wettbewerbsfähigkeit. Es werden neue Arbeitsplätze geschaffen und die Modernisierung der Technologie wird unterstützt. Der RDIF ist als Investor und Unterstützer von Investitionen, die von führenden internationalen privaten und staatlichen Fonds getätigt werden, bestens aufgestellt, um diese Investitionen zu fördern."

Zusammenfassend sagte Kirill Dmitriev:

"Wir haben bereits mit der Evaluation von 20 potenziellen Transaktionen begonnen. Heute haben wir einen internationalen Beirat ernannt, der aus den weltweit angesehensten privaten und staatlichen Fonds besteht. Alle Mitglieder des internationalen Beirats haben das enorme Investitionspotenzial von Russland und die entscheidende Rolle hervorgehoben, welche der RDIF bei der Förderung weiterer Investitionen spielen wird."

Über den Russischen Fonds für Direktinvestitionen (RDIF)

Der Russische Fonds für Direktinvestitionen wurde im Juni 2011 aufgelegt. Der RDIF wird in den nächsten fünf Jahren von der russischen Regierung mit 10 Mrd. USD ausgestattet. Seine Aufgabe besteht darin, insbesondere in Russland Kapitalinvestitionen mit hohen Erträgen zu tätigen. Der RDIF ist dazu angehalten, für jede Investition, die er tätigt, eine Koinvestition in mindestens derselben Höhe sicherzustellen. So wird er zu einem Katalysator für Direktinvestitionen in die russische Wirtschaft. Weitere Informationen stehen zur Verfügung über http://www.rdif.ru .

Kontakt:

Wenden Sie sich für weitere Informationen an: Quinn Martin,
Frontier (Media relations advisor für den RDIF), Tel.:
+7-495-797-3790,
Handy +7-985-361-0369, quinn@frontierpr.com



Weitere Meldungen: Russian Direct Investment Fund

Das könnte Sie auch interessieren: