Sina Leju

Evergrande erzielte einen Umsatz von 7,78 Milliarden RMB im Mai mit über 90 % Zuwachs im Jahresvergleich

Peking (ots/PRNewswire) - Am 10. Juni gab Evergrande (3333.HK) in Hongkong bekannt, dass der Konzern im Mai 2011 ein Umsatzvolumen von 7,78 Milliarden Yuan (RMB, das selbe nachfolgend) vorweisen kann, ebenso wie ein realisiertes Verkaufsgebiet von 1,132 Millionen Quadratmetern, mit einem Anstieg von 92,1 % und 76,9 %, jeweils verglichen mit Mai 2010, und einem Anstieg von 26,5 % und 29,4 % jeweils verglichen mit April 2011. Die konsekutive doppelte Wachstumsdynamik auf einer Monatsbasis und einer Jahresbasis profitiert von der Tatsache, dass Evergrande in Übereinstimmung mit der Marktnachfrage und der Politik bundesweit eine vernünftige Gestaltung aufweist, um die rigide Nachfrage zweit- und drittrangiger Städte in China durch die Wahl von Produkten mit hoher Wirtschaftlichkeit aufzubrechen. Diese Strategie macht es Evergrande ausserdem möglich, ein erfolgreiches Beispiel lokaler Immobilienunternehmen zu werden, und das nachhaltige und stabile Wachstum 2011 fortzuführen. Es folgt ein Original-Bericht von Sina Leju:

Laut Daten erzielte Evergrande von Januar bis Mai ein Verkaufsvolumen von 33,73 Milliarden Yuan, was einen Anstieg von 108,5 % gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Jahres 2010 bedeutet, und eine kumulative vergebene Verkaufsfläche von 4,863 Millionen Quadratmetern, eine Steigerung von 92 % im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Jahres 2010. Bis Ende Mai hatte der Konzern 48,2 % des Umsatzes für das Gesamtjahr in Höhe von 70 Milliarden Yuan im Jahr 2011 abgeschlossen. Es ist keine Frage, dass die Evergrande Halbjahres-Ziel von 35 Milliarden Yuan im Voraus abgeschlossen hat.

Die leistungsstarke Umsatzentwicklung profitiert von der guten Entwicklung des Unternehmens Evergrande der letzten Zeit auf den Märkten in Städten zweiten und dritten Ranges. Es wird berichtet, dass Evergrande im Mai 2011 7 Projekte begonnen hat, von denen 6 in Städten dritten Ranges liegen. Der gesamte Monats-Umsatz der neuen Projekte liegt bei 2,52 Milliarden Yuan. Bis Ende Mai bot Evergrande 78 Projekte zum Verkauf im ganzen Land an, die in 44 Städten Chinas verteilt waren. Die Projekte in den Städten dritten Ranges sind auf 26 Städten in 15 Provinzen und Gemeinden verteilt. Laut Vertriebsprofil von Evergrande im Mai weisen die Märkte von Guangdong, Changsha, Jinan, Hefei, Chengdu und Shijiazhuang die grössten Umsatzbeiträge des laufenden Monats auf. Das Umsatz-Verhältnis der zum Verkauf stehenden Projekte in den übrigen Städten ist ausgewogen. Derzeit ist Evergrande der Entwickler, die die meisten Provinzhauptstädte in China abdeckt, und ausserdem sind 90 % der Städte dritten Ranges, die von Evergrande abgedeckt werden, nicht unter den Top 20 oder sogar Top 100 der Immobilienunternehmen in China abgedeckt.

Vor dem Hintergrund geldpolitischer Straffung, wo die Kontrolle über eine Reihe von Makro-Strategien wie "Kaufeinschränkungen" und "Preiseinschränkungen" auf dem Immobilienmarkt des Festlands weiter Einzug hält, kann Evergrande mit der schnellen Entwicklung im Verkauf mithalten und entscheidet sich dafür, kein Land und kein Eigentum zu horten, und kann so das Risiko der lokalen Makro-Kontrolle vermeiden und das erfolgreiche Beispiel für ein Immobilienunternehmen werden, das das hohe Wachstum im Jahr 2011 halten kann. Auf der Pressekonferenz wies Evergrande darauf hin, dass der Konzerns weitere Projekte in Städten dritten Ranges zum Verkauf habe, die im Laufe des Jahres zum Verkauf freigegeben werden. Aus Sicht der Industrie hat die Entwicklungsstrategie von Evergrande in den Städten zweiten und dritten Ranges die Bedeutung eines Pioniers für die chinesischen Immobilienunternehmen.

Kontakt:

Jimmy Zhou, +86-10-5895-1000, (Fax)
+86-10-5895-1005,zhoumi8@gmail.com, für Sina Leju



Weitere Meldungen: Sina Leju

Das könnte Sie auch interessieren: