mareverlag GmbH & Co. oHG

Der mareverlag beendet sein Engagement im Segelsport

Hamburg (ots) - Der Hamburger Jörg Riechers wurde seit 2007 vom mareverlag in den internationalen Einhandregatten als Profisegler aufgebaut. Die erfolgreichste Karriere eines Seglers in der Geschichte des deutschen Einhandsegelns begann mit dem Bau eines 6.50 Mini und wurde 2010 in der Class 40 fortgesetzt, in der das mare racing team ab 2011 ebenfalls mit eigenem Neubau an den Start ging. Der mareverlag stieg mit dem Team 2013 in die Königsdisziplin des Regattasegelns ein: die IMOCA-Klasse (Open 60). Ziel war es immer, gemeinsam mit einem großen Co-Sponsor die erste deutsche Teilnahme an einer Vendée Globe-Veranstaltung zu ermöglichen. Von Anfang an wurde offen kommuniziert, dass die Open 60-Kampagne für den kleinen Hamburger mareverlag nur mit Co-Sponsoren langfristig finanziell tragbar sein würde.

Leider blieb die Suche nach einem Co-Sponsor trotz einiger Offerten am Ende ergebnislos. Der mareverlag hat in der Classe Mini und der Class 40 zusammen mit Jörg Riechers große Erfolge feiern und bedeutende Meilensteine für den deutschen Segelsport setzen können. Jetzt aber wird sich der Verlag wieder ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Das mare racing team ist aufgelöst, die Zusammenarbeit mit Jörg Riechers beendet. Die beiden kleinen Boote sind bereits planmäßig veräußert; der Open 60 steht ab sofort zum Verkauf.

Kontakt:

mareverlag GmbH & Co oHG
Stephanie Haack
Presse und Öffentlichkeit
Pickhuben 2
20457 Hamburg
haack@mare.de
Tel: +49 40 36 80 76-22
www.mare.de



Das könnte Sie auch interessieren: