DPWK - Deutscher Preis für Wirtschaftskommunikation

Zwei Schirmherren für den "Goldenen Funken"

Berlin (ots) - Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, übernehmen die Schirmherrschaft für den Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2014.

Dazu erklärten die Projektkoordinatoren Celine Iding und Christian Radloff: "Wir freuen uns sehr, dass sich Bürgermeister Wowereit und Bundesminister Gabriel entschlossen haben, die Schirmherrschaft für den Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation 2014 zu übernehmen. Mit dieser Entscheidung erfahren wir eine Wertschätzung unserer Arbeit und des hohen Engagements aller am Projekt beteiligten Akteure."

Zum 14. Mal findet der Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation am 22. Mai 2014 in der Alten Münze Berlin statt. Gastgeber ist ein Team aus Studierenden der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, das an diesem Abend herausragende Kommunikationskonzepte von Unternehmen und Agenturen in 8 Kategorien mit dem "Goldenen Funken" prämiert.

Für erfolgreiche Kommunikationsstrategien bietet der Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation eine ausgezeichnete Plattform. Mit dem Preis werden moderne Kommunikationskampagnen und herausragende Werbekonzepte aus dem deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.

Der Tag der Wirtschaftskommunikation steht in jedem Jahr unter einem anderen Motto. In diesem Jahr entschied sich das Team für einen zukunftsweisenden Trend in der Wirtschaftskommunikation: "Kommunikation auf den Punkt - Die Kunst der Reduktion."

Dieses Thema wird am Vormittag mit Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien in Vorträgen als auch in Workshops erarbeitet und diskutiert. Zudem haben Studierende die Möglichkeit, in einem Speed Recruiting mit attraktiven Agenturen in Kontakt zu kommen und diese von sich zu überzeugen.

Auf der feierlichen Abendveranstaltung wird danach die begehrte Trophäe des Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation, der "Goldene Funke", an Unternehmen und Agenturen verliehen, die sich durch eine zielorientierte und innovative Wirtschaftskommunikation auszeichnen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung können auf der Website zum Projekt, www.dpwk.de, abgerufen werden.

Über uns

Der Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation wird von Studenten des Studiengangs Wirtschaftskommunikation der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ausgerichtet. Jedes Jahr aufs Neue wetteifern junge Agenturen zusammen mit etablierten und bekannten Unternehmen wie Telekom Deutschland, OTTO oder Ricola um einen der "Goldenen Funken". Neben der umfangreichen Organisation des Events sind die Studenten auch für die Jury-Arbeit verantwortlich. Dabei bewerten sie die Kommunikationsmaßnahmen der einzelnen Wettbewerbsteilnehmer nach wissenschaftlichen Maßstäben und einem detailliert ausgearbeiteten Kriterienkatalog kritisch und unvoreingenommen.

Bei der gesamten Gestaltung des Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation werden die Studenten von der Hochschule für Technik und Wirtschaft und dem Verein zur Förderung der Wirtschaftskommunikation e.V. unterstützt.

Kontakt:

DEUTSCHER PREIS FÜR WIRTSCHAFTSKOMMUNIKATION
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
c/o HTW Berlin
Gebäude C | Raum 546
Wilhelminenhofstraße 75 A
12459 Berlin - Oberschöneweide

Tina Mayer-Lockhoff
Tel.: +49 (0)30 50 19 24 19
Fax: +49 (0)30 50 19 22 72
E-Mail: tina.mayer-lockhoff@dpwk.de



Weitere Meldungen: DPWK - Deutscher Preis für Wirtschaftskommunikation

Das könnte Sie auch interessieren: