IG saubere Umwelt IGSU

IG saubere Umwelt: Mit vereinten Kräften gegen das Littering

Neu: 8 Organisationen bei der IG saubere Umwelt

    Zürich (ots) - Den Abfallsündern auf öffentlichen Plätzen, Strassen und Parks auf der Spur ist die IG saubere Umwelt. Vor einigen Jahren von der IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling und dem Verein PRS PET Recycling Schweiz ins Leben gerufen, zählt die Interessengemeinschaft heute bereits acht bedeutende Organisationen. Das Ziel der gemeinsamen Aktivitäten ist eine saubere Schweiz. Diesjähriger Schwerpunkt ist das Botschafter-Duo Urs Freuler und Cédric Québatte. Sie kurven mit ihren Recyclingmobilen durch stark besuchte Alleen, Parks und Strassen oder kreuzen an See- und Flussufern sowie in Unterhaltungszonen und an Festen auf. Die beiden klären ertappte Abfallsünder auf, die rücksichtslos alles auf den Boden werfen.

    Ihre Auftritte starteten die Botschafter in Zürich Anfang April und sind derzeit in St. Gallen (5. Mai bis 6. Juni) und vom 25. August bis 26. September in Basel unterwegs. Zusätzlich sind sie an verschiedenen Anlässen in der ganzen Schweiz. Die beiden Littering-Experten klären die Unterwegs-Geniesser auf, was sie wo entsorgen sollen, und motivieren sie gleichzeitig, künftig nichts mehr auf den Boden zu werfen. Sie leiten zum korrekten Umgang mit Zigarettenstummeln, Zeitungen, Take-away-Verpackungen, Kaugummis, Servietten, Aludosen, PET-Flaschen usw. an. Chef-Botschafter Urs Freuler ist zuversichtlich: "Wir versuchen auf freundliche, nette Art zu sensibilisieren - ohne mahnenden Zeigefinger. Langfristig wird unser Einsatz ganz bestimmt Früchte tragen."

    Acht Organisationen - ein Ziel

    Mitglied der Interessengemeinschaft sind seit diesem Jahr neben den beiden Gründungsmitgliedern IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling und Verein PRS PET-Recycling Schweiz neu folgende bedeutende Organisationen:, VetroSwiss, Migros, Coop, Schweizer Presse, McDonalds und TetraPak. Sie verfolgen gemeinsam das Ziel für mehr Eigenverantwortung und für eine saubere Schweiz.

ots Originaltext: IGSU
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
IGORA-Genossenschaft
Bellerivestrasse 28
Postfach
8034 Zürich
Daniel Frischknecht
Tel.: +41/44/387'50'10



Weitere Meldungen: IG saubere Umwelt IGSU

Das könnte Sie auch interessieren: