AccessClosure, Inc.

AccessClosure schliesst Vertriebsvertrag ab, um in Grossbritannien, der Schweiz und Frankreich präsent zu werden

Mountain View, Kalifornien (ots/PRNewswire) - AccessClosure, Inc., führend im Marktsegment der extravaskulären Gefässverschlussprodukte, gab heute den Abschluss eines Exklusivvertrags bekannt, in dem Biosensors International den Vertrieb des Gefässverschlusssystems Mynx(TM) in Grossbritannien, der Schweiz und Frankreich übernimmt. Das extravaskuläre Mynx-System zielt auf Patientenkomfort ab und sorgt für Blutstillung ohne Naht oder Implantat. Das Produkt gehört zu Biosensors' Sortiment für die interventionelle Kardiologie.

"Diese europäischen Ländern stellen für uns eine bedeutende Marktchance dar. Wir freuen uns über die Vertriebspartnerschaft mit Biosensors, dessen etablierter Aussendienst den Vertrieb von Mynx übernimmt", so Gregory D. Casciaro, Präsident und CEO von AccessClosure. "Dem internationalen Vertrieb kommt einen Schlüsselrolle in der Wachstumsstrategie von AccessClosure zu. Er ergänzt hervorragend unsere direkte Vertriebspräsenz in den USA."

Biosensors schliesst sich dem existierenden, wachsenden Netz von Vertriebspartnern von AccessClosure an. Biosensors ist heute der fünftgrösste Anbieter von medikamentenfreisetzenden Stents weltweit. Das Unternehmen vermarktet seine Stents der BioMatrix(TM)-Serie, die eine einzigartige Kombination von Biolimus A9(TM), einem von Biosensors exklusiv für seine medikamentenfreisetzenden Stents entwickelten Wirkstoff, der einer Restenosierung entgegenwirkt, und einem abluminal beschichteten, biologisch abbaubaren Polymer bietet. Biosensors ist in Grossbritannien, der Schweiz und Frankreich direkt vertreten und wird als dort gut etabliertes Unternehmen AccessClosure einen breiten und schnellen Zugang zu diesen Märkten ermöglichen.

"Wir freuen uns, das Mynx-System als Teil unseres Sortiments für die interventionelle Kardiologie anbieten zu können", so Jeffrey B. Jump, CEO von Biosensors. "Dank des Mynx-Systems in Kombination mit unserem Portfolio von medikamentenfreisetzenden Stents und einfachen Metallstents können wir unseren Kunden eine vollständigere Lösung anbieten. Das Mynx-System ist ein grosser Erfolg in den USA und anderen internationalen Märkten. Wir rechnen mit einem ähnlichen Erfolg in diesen europäischen Ländern."

Das Gefässverschlusssystem Mynx verwendet einen angenehmen, wasserlöslichen Polyethylenglykol (PEG)-Kleber zum sofortigen Verschluss der Femoralarterie. Da sich der Kleber innerhalb von 30 Tagen auflöst, bleibt vom Mynx-System nur die verheilte Femoralarterie zurück. Das extravaskulär angewendete Produkt wurde speziell für Patientenkomfort und klinische Vielseitigkeit entwickelt. Das Mynx-System, dessen Erstzulassung durch die FDA im Mai 2007 erfolgte, wurde bis heute bei mehr als 800.000 Eingriffen verwendet.

Informationen zu AccessClosure, Inc.

AccessClosure, Inc. wurde 2002 gegründet und ist ein Medizintechnikunternehmen in privater Hand, das als Vorreiter innovative Gefässzugangsprodukte entwickelt, die für einen verlässlichen, patientenfreundlichen Gefässverschluss sorgen. Weitergehende Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.accessclosure.com/

Informationen zu Biosensors International

Biosensors International entwickelt, produziert und vermarktet innovative Medizingeräte für die interventionelle Kardiologie und intensivmedizinische Eingriffe. Dank der zunehmenden Verwendung von medikamentfreisetzenden Stent-Systemen seiner BioMatrix(TM)-Serie ist das Biosensors International auf dem Weg, schnell zu einem der führenden Unternehmen auf dem weltweiten Koronarstent-Markt zu werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.biosensors.com.

Kontakt:

Jennifer Jones von AccessClosure, Inc., 
+1-408-482-3660,jjones@accessclosure.com


Das könnte Sie auch interessieren: