IWC

Eine Tribut an die Legende und an wohltätige Zwecke

Phoenix (ots/PRNewswire) - Die Grosse Fliegeruhr Edition Muhammad Ali - EINE WIE KEINE ANDERE

Ein Unikat der Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen wurde am vergangenen Samstag bei der Celebrity Fight Night versteigert. Mit langjähriger Unterstützung von The Greatest (TM) *, Muhammad Ali, wurde das Galaevent mit grossem Staraufgebot ins Leben gerufen, um Spenden für das Muhammad Ali Parkinson Center zu sammeln. Es war bereits das 18. Mal, dass der frühere Weltmeister im Schwergewicht seine Freunde aus dem Showgeschäft eingeladen hatte, um ihre Unterstützung für seine Wohltätigkeitsorganisation unter Beweis zu stellen. Die Live-Auktion der Grossen Fliegeruhr Edition Muhammad Ali in Weissgold erzielte einen beeindruckenden Erlös in Höhe von 60.000 US-Dollar.

"Der Mann ist eine Legende: eine der grössten Sportler-Persönlichkeiten unserer Zeit", sagte IWC-CEO Georges Kern. "Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Muhammad Alis 70. Geburtstag im Januar mit einer besonderen Uhr in Weissgold zu feiern - zu Ehren des Mannes, der einst zum Sportler des Jahrhunderts gekürt wurde." Als Hommage an diesen Ausnahmesportler entschied sich IWC Schaffhausen für eine legendäre Uhr aus ihrer eigenen illustren Geschichte: die Grosse Fliegeruhr. Seit über 70 Jahren fertigt IWC Fliegeruhren, und eine der erfolgreichsten in ihrem Portfolio ist die überlebensgrosse Fliegeruhr, die seit ihrer Premiere im Jahr 1940 den Puls von Uhrenliebhabern und Flugsport-Fans höher schlagen lässt. Eine Unikat dieses faszinierenden Chronometers in Weissgold wurde bei der jährlichen Celebrity Fight Night in Phoenix im Bundesstaat Arizona versteigert, wobei der komplette Erlös an das Muhammad Ali Center in Louisville im Bundesstaat Kentucky ging. Die Aufgabe des Centers besteht in der Bewahrung und Vermittlung des Erbes und der Ideale von Muhammad Ali: der Förderung von Respekt, Hoffnung und Verständnis und der Absicht, Erwachsene und Kinder in aller Welt dazu zu inspirieren, ihr volles Potential zu entfalten. IWC stiftete die Uhr zusammen mit einer weiteren Hommage in Form eines monumentalen Buchs: "GOAT - Greatest of All Time." Mit einem Gewicht von 34 kg, einem Mass von 50 x 50 cm und über 3.000 Abbildungen von mehr als 150 Fotografen und Künstlern ist dieses Buch eine Feier von Alis Leben und zeitgleich ein literarisches Ereignis. Das Auktionspaket fand für das enorme Gebot von 60.000 US-Dollar einen neuen Besitzer. Lonnie Ali äusserte ihre Dankbarkeit: "IWC hat mehr geschaffen als eine wunderschöne Uhr - sie haben damit meinen Mann und seinem Einsatz für wohltätige Zwecke geehrt und dabei geholfen, das Muhammad Ali Center zu unterstützen."

Die Celebrity Fight Night und das Engagement von IWC für soziale Zwecke.

Es war das 18. Mal, dass der frühere Weltmeister im Schwergewicht zur Celebrity Fight Night geladen hatte. Bekannte Gesichter wie Soul-Legende Lionel Richie, Schauspieler und Komiker Billy Crystal, der fünffache Schwergewichtsweltmeister Evander Holyfield und viele andere Berühmtheiten aus dem Showbusiness unterstützten die Gala. Viele von ihnen liessen es sich nicht nehmen, persönlich für die gute Sache einzutreten. So boten sich beispielsweise die Oscar-Preisträgerin und Hollywood-Schauspielerin Halle Berry sowie Star-Tenor Andrea Bocelli für ein Abendessen mit dem Höchstbietenden an. Im Laufe der Jahre hat sich die Gala als durchschlagender Erfolg erwiesen und über 70.000.000 US-Dollar für gute Zwecke gesammelt. Viele Wohltätigkeitsorganisationen haben von der enormen Grosszügigkeit ihrer Gäste profitiert und das Leben unzähliger Menschen hat sich dadurch zum Besseren gewandelt. Für die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen hat die soziale Verantwortung von Unternehmen höchste Priorität, ebenso wie das aktive Eintreten für den Klimaschutz und die Laureus Sport for Good Stiftung. Letztere ist weltweit aktiv und nutzt nachhaltige Sportprojekte, um benachteiligten Kindern die Aussicht auf ein neues und unabhängigeres Leben bieten zu können. "Muhammad Alis Grösse bestand nicht nur in seiner Karriere als Boxer", erklärt Georges Kern. "Ausserhalb des Rings hat er Gewaltiges für seine Mitmenschen geleistet."

Hommage an eine Legende

Die Grosse Fliegeruhr Edition Muhammad Ali ist eine Hommage an die Errungenschaften des grossen Mannes im Sport und in der Gesellschaft. Das Zifferblatt der Edition Muhammad Ali ist unverkennbar der historischen Grossen Fliegeruhr von 1940 nachempfunden. Das übersichtliche mattschwarze Ziffernblatt, der Pfeilindex auf 12 Uhr und die grossen, lumineszierenden Ziffern und Zeiger garantieren eine minutengenaue Lesbarkeit der Zeit, unabhängig von den Lichtverhältnissen. Es enthält eine aussergewöhnliche Kombination von Zeigern und Applikationen, die von signalrotem Super-LumiNova(R)** hervorgehoben werden, was der Uhr ein einzigartiges, sportliches und absolut männliches Aussehen verleiht. Das Rot findet sich auch auf der Innenseite des Armbands aus schwarzem Krokodilleder wieder und wurde nicht zufällig gewählt: Es steht für die Lieblingsfarbe von Muhammad Ali, der bei seinen Kämpfen oft rote Boxhandschuhe trug. Auf der Gehäuserückseite ist die Unterschrift des Jahrhundertsportlers sowie die Inschrift "Edition Muhammad Ali, ONE OUT OF ONE" eingraviert.

Innere Werte

Wie jeder Uhrenliebhaber weiss, liegt die Schönheit eines exklusiven Chronometers, das in der Werkstatt des Uhrmachers selbst konzipiert und hergestellt worden ist, nicht allein im äusseren Erscheinungsbild: Im Inneren des Gehäuses arbeitet ein hochkomplizierter Mechanismus, der die Grosse Fliegeruhr zu einer echten Heldin macht. Das Kaliber 51111 - das grösste automatischen Uhrwerk, das je von IWC gebaut wurde - enthält sämtliche Funktionen, die sich in der langen Geschichte von mechanischen IWC-Uhren als wertvoll erwiesen haben. In kürzester Zeit entwickeln das auf die Feder montierte Schwungrad und der patentierte Pellaton-Aufzug eine Gangreserve von 7 Tagen, ehe das Uhrwerk nach genau 168 Stunden durch ein komplexes Räderwerk in der Gangreserve zum Stillstand gebracht wird. Durch das Anhalten des Uhrwerks vor dem Verlust der Federspannung wird die Gefahr der Verringerung des Drehmoments aufgehoben. Dies sorgt dafür, dass die Uhr immer mit derselben Ganggenauigkeit läuft. Die Gangreservenanzeige auf 3 Uhr zeigt zuverlässig an, wieviel Zeit bis zum Stillstand verbleibt. Die gewaltige Krone erinnert an die Anfangstage der Luftfahrt, als die Flieger in ungeheizten oder gar offenen Cockpits den Elementen ausgesetzt waren. Zum Schutz trugen sie gesteppte Fliegerkleidung und dicke Handschuhe, die es für sie schwierig machten, ihre Uhren aufzuziehen oder zu stellen, weshalb sie eine ungewöhnlich grosse, robuste Krone brauchten. IWC-CEO Georges Kern ist stolz auf das überwältigende Ergebnis der Auktion: "Wir sind sehr glücklich darüber, dass dieses exklusive Einzelstück einen so beachtlichen Beitrag zu Muhammad Alis Wohltätigkeitsorganisation leisten konnte."

Fotos und Filmaufnahmen von der Veranstaltung stehen zum Gratis-Download zur Verfügung unter:

http://www.photopress.ch/image/IWC/Celebrity-Fight-Night-2012

http://www.image.net (kostenlose Online-Anmeldung erforderlich)

IWC Schaffhausen

Mit einem klaren Fokus auf Technologie und Entwicklung stellt die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen seit 1868 Zeitmesser von bleibendem Wert her. Das Unternehmen hat sich durch seine Passion für innovative Lösungen und technischen Erfindergeist international einen Namen gemacht. Als eine der weltweit führenden Marken im Luxusuhrensegment stellt IWC Meisterwerke der Haute Horlogerie her, die Engineering und Präzision mit exklusivem Design vereinen. Als Teil der sozialen Unternehmensverantwortung steht IWC als treibende Kraft hinter der Laureus Sport for Good Foundation. Aktiver Klimaschutz und ökologische Verantwortung gehören ebenso zur IWC-Firmenphilosophie. Die traditionsreiche Schweizer Manufaktur hat die Kohlendioxidemissionen innerhalb weniger Jahre um 90 Prozent gesenkt und ist seit Sommer 2007 als CO2-neutrales Unternehmen zertifiziert.

Internethttp://www.iwc.com

* Muhammad Ali und die damit verbundenen Marken sind Warenzeichen der Muhammad Ali Enterprises LLC (c) MAE LLC.

**Diese Marke gehört nicht IWC.

Kontakt:

Weitere Informationen: IWC Schaffhausen, Uwe Liebminger,
Department Manager Public Relations, Mobile +41(0)79-957-72-52,
E-Mail
uwe.liebminger@iwc.com


Das könnte Sie auch interessieren: