Quintiq

Lafarge wird seine weltweite Supply-Chain künftig mit Quintiq optimieren

Paris (ots/PRNewswire) - Quintiq [http://www.quintiq.com], ein führender Anbieter von Supply-Chain-Planungs- und -Optimierungslösungen (SCP&O), gab heute bekannt, dass Lafarge sich für Software von Quintiq entschieden hat, um künftig die Sales & Operations Planning (S&OP) und das Transportmanagement zu optimieren. Das Unternehmen wird von der Quintiq-Plattform innerhalb der gesamten Organisation für die Bedarfsplanung, Supply-Chain-Planung und Transportoptimierung profitieren. Die drei Geschäftsbereiche Zement, Beton und Zuschlagstoffe haben in allen Ländern, in denen Lafarge vertreten ist, die Möglichkeit, dieses System zu implementieren. Die Lösung wird die Produktions- und Transportkosten reduzieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit steigern.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130328/606756 )

Die in Echtzeit erfolgende Zusammenarbeit der Planer wird zudem zu einer enormen Verbesserung der Qualität und Transparenz der Planung führen. Durch den Einsatz einer einzigen Plattform für alle Planungsanwendungen wird die IT-Landschaft von Lafarge vereinfacht. Dank der Flexibilität der Quintiq-Optimierungstechnologie werden zudem sämtliche landesspezifische Geschäftsanforderungen abgedeckt.

Als führender Hersteller von Zement, Beton und Zuschlagstoffen wirkt Lafarge weltweit bei dem Bau von grossen Städten mit. Durch die innovativen Lösungen bietet das Unternehmen Gebäude mit mehr Wohnqualität, Kompaktheit, Langlebigkeit und Attraktivität in besser vernetzten Orten.

"Wir sind sehr erfreut darüber, dass der weltgrösste Zementhersteller Quintiq Frankreich um die Bereitstellung von Anwendungen zur Sales & Operations Planning gebeten hat", erklärt Arjen Heeres, COO von Quintiq. "Lafarge wird innerhalb des gesamten Unternehmens, also nicht nur in den Geschäftsbereichen Zement und Zuschlagstoffe, sondern auch im Geschäftsbereich Beton, von der Quintiq-Plattform profitieren. Unsere weltweiten Niederlassungen freuen sich, Lafarge in seinem Vorhaben einer besseren weltweiten Urbanisierung und bei seiner Entwicklung zum weltweit effizientesten Hersteller von Baumaterialien unterstützen zu dürfen."

Über Lafarge

Als weltweit führender Hersteller von Baustoffen beschäftigt Lafarge 65.000 Mitarbeiter und ist in 64 Ländern aktiv. 2012 erzielte Lafarge einen Umsatz von 15,8 Milliarden Euro. In ihren Geschäftsbereichen Zement, Zuschlagstoffe und Beton hält die Lafarge Gruppe Spitzenpositionen. Dabei hat es sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht, den Städtebau in der ganzen Welt zu fördern. Mit innovativen Lösungen für Gebäude mit mehr Wohnqualität, Kompaktheit, Langlebigkeit und Attraktivität in besser vernetzten Orten. In seinem weltweit führenden Forschungszentrum für Baustoffe entwickelt Lafarge Innovationen, die nachhaltiges Bauen in ansprechender Architektur ermöglichen. Seit 2010 ist Lafarge in Anerkennung für seine Engagements für Nachhaltigkeit im Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) gelistet.

Über Quintiq

Jedes Unternehmen hat seine ganz individuellen Herausforderungen bei der Supply-Chain-Planung. Manche dieser Planungsherausforderungen sind sehr umfangreich, einige äusserst komplex und andere scheinen schier unlösbar. Seit 1997 hat Quintiq jede dieser Herausforderungen mit einer einzigen Software-Plattform zur Supply-Chain-Planung und -Optimierung gelöst. Heute vertrauen rund 12.000 Nutzer in über 80 Ländern bei der Personal-, Logistik- sowie Produktionsplanung und -optimierung auf die Software von Quintiq. Quintiq hat jeweils einen Hauptsitz in den Niederlanden und in den USA sowie Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.quintiq.de

Erfahren Sie mehr auf http://www.quintiq.de [\\quintiq.nl\BU\Temp\Groups2\Marketing & Sales\MarCom\Quintiq Press Room\PR working folders\PR Lafarge\Finals\www.quintiq.de] oder folgen Sie Quintiq auf Twitter [https://twitter.com/quintiq], Facebook [https://www.facebook.com/Quintiq], Xing [https://www.xing.com/companies/quintiq], LinkedIn [http://www.linkedin.com/company/quintiq] und YouTube [http://www.youtube.com/channelquintiq].


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20130328/606756
 

Kontakt:

Ansprechpartner für die Medien: Anfragen Nordamerika, Jon
Temerlies, Racepoint Group, Tel: +1-202-349-0859,
Quintiq@Racepointgroup.com ; Frankreich: Alice Berthier, Marketing -
Quintiq France, +33(0)1-70-81-59-75., alice.berthier@quintiq.com



Weitere Meldungen: Quintiq

Das könnte Sie auch interessieren: