ROSOBORONEXPORT

Rosoboronexports Besuch in Istanbul

Moskau (ots/PRNewswire) - Das Föderale Staatliche Unitarunternehmen Rosoboronexport wird auf der IDEF 2011, der Internationalen Ausstellung für die Verteidigungsindustrie, mehr als einhundert Ausstellungsstücke aus dem Bereich Waffen und Militärausrüstung präsentieren. Die Messe findet das zweite Mal statt, dieses Jahr vom 10. - 13. Mai in Istanbul, und legt besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse der mediterranen Anrainerstaaten.

"Wir berücksichtigen die Tatsache, dass einige Staaten der Region Mitgliedsstaaten der NATO sind. Zudem wissen wir aus praktischer Erfahrung, dass alle unsere Systeme sich bestens in NATO-Standards einfügen. Ausserdem übertreffen einige davon die Leistungen ihrer Konkurrenten um ein Vielfaches oder sind absolut einzigartig. Es gibt Bereiche, in denen wir eine wesentlich engere Zusammenarbeit mit etlichen Staaten der Region aufbauen können. Daher erachten wir die IDEF als den geeigneten Ort, unsere Errungenschaften und deren Vorteile zu präsentieren", betonte Anatoly Aksyonov, Chefberater des Generaldirektors der Rosoboronexport, der die Delegation des Unternehmens bei der IDEF 2011 leitet.

Fachleute werden am Stand von Rosoboronexport die Gelegenheit haben, sich mit bedeutenden Hubschraubersystemen wie dem Mi-171Sh Militärtransporthubschrauber, nach dem weltweit grosse Nachfrage besteht, vertraut zu machen, als auch die neuesten Ka-52 und Mi-28NE Kampfhubschrauber sowie den Mi-35M Kampftransporthubschrauber kennenzulernen.

Es ist heutzutage entscheidend, über moderne Luftabwehr und Raketenabwehrsysteme zu verfügen. Besucher der IDEF 2011 werden genaue Informationen über das berühmte Nahbereich-Raketensystem Tor-ME2, den Buk-M2E für mittlere Reichweiten und den einzigartigen Antey-2500 ADMS für Weitstrecken erhalten.

Die Kampfkraft des Tor M2E hat sich im Vergleich zu seinem Vorgänger praktisch verdoppelt, und bietet nun auch die Fähigkeit von abwehrenden Masseneinschlägen auf einer breiten Frontlinie.

Viele Anrainerstaaten der Region haben lange Küstenabschnitte, daher wird Rosoboronexport auf der IDEF 2011 auch Marinesysteme, wie z.B. Raketenschnellboote, Patrouillenschiffe und Landeboote, Küstenwachschiffe, Torpedos, Minen und Raketen, Küstenüberwachungssysteme, mobile Raketensysteme für Küsten und dieselelektrische U-Boote vermarkten.

Traditionell erregen Luftkissenfahrzeuge grosse Aufmerksamkeit bei den Kunden. Russland, dank seiner mehr als 50-jährigen Erfahrung im Bau solcher Boote überragender Führer auf diesem Sektor, wird auf der Ausstellung das Murena-E-Landungsboot mit einzigartigen Merkmalen vorstellen. Das Boot kann wahlweise einen Panzer mittlerer Grösse oder drei gepanzerte Fahrzeuge aufnehmen. Wenn die herausnehmbaren Sitze des Murena-E auf Deck installiert sind, kann es anstatt der Ausrüstung 130 Soldaten mit ihren Waffen unterbringen. Zwei gasbetriebene Turbinenmotoren mit 20.000 PS erlauben dem Fahrzeug eine Geschwindigkeit von bis zu 55 Knoten. Als weitere Vorteile dieses russischen Fahrzeuges weisen Experten auf die leistungsstarke Bewaffnung hin: zwei 30-mm Typ AK-306 automatische Artillerie, montiert mit Feuerkontroll-System und acht tragbare Luftverteidigungsraketensysteme des Typs Igla.

Um weitere Informationen zu erhalten, klicken Sie bitte hier ( http://www.rusarm.ru/news/pr_rel/pr_rel_eng/pr_eng_11_05_10.html).

ROSOBORONEXPORT Public Information Office 27, Stromynka Street, Moskau, 107076, Russische Föderation, Tel. +7(495)964-6618, +7(495)739-6009 Fax: +7(495)963-2613, +7(495)964-8311 http://www.rusarm.ru

.

Kontakt:

.



Das könnte Sie auch interessieren: