SsangYong Schweiz AG

Gemeinsame Zukunft für SsangYong und Mahindra

Dietlikon (ots) - Der Zusammenschluss ist bestätigt: Am 15. März 2011 gaben die indische Gruppe Mahindra & Mahindra Ltd. (M&M) und die SsangYong Motor Company (SYMC) bekannt, dass der Gläubigerschutz für den koreanischen Automobilhersteller offiziell aufgehoben ist. Mahindra als neuer Mehrheitsaktionär und SsangYong präsentieren erste vielversprechende Pläne für die gemeinsame Zukunft.

- Mahindra & Mahindra Ltd. unterstreicht die Eigenständigkeit der Marke SsangYong

- Zusätzliche Investitionen, Ausbau der Produktlinien und der personellen Kapazitäten bei SsangYong bestätigt

- Synergien zwischen Mahindra und SsangYong im Beschaffungswesen, in der Entwicklung neuer Fahrzeuge und in der strategischen Ausrichtung auf den internationalen Märkten

Das indische Unternehmen Mahindra & Mahindra Ltd. bekräftigt nach dem Abschluss der Verhandlungen, dass die SsangYong Motor Company die bisherigen Produktlinien als eigenständige Marke ausbauen und die personellen Kapazitäten erweitern wird. Die Umsetzung dieser Pläne erfolgt durch Investitionen in die Entwicklung, durch die Nutzung von Synergien zwischen Mahindra und SsangYong, wie auch durch eine Sicherung der finanziellen Stabilität. Damit verfügt SsangYong über eine solide Basis, um das Vertrauen der Kunden zurück zu gewinnen und auf den verschiedenen globalen Absatzmärkten Fuss zu fassen.

Synergien

Im August 2010 kristallisierte sich Mahindra & Mahindra Ltd. (M&M) als der ideale Partner heraus, um die SsangYong Motor Company (SYMC) aus dem laufenden Konkursverfahren herauszulösen. Inzwischen sind alle Wege geebnet, um aus diesem Zusammenschluss eine starke strategische Partnerschaft mit einer neuen Präsenz auf dem globalen Markt für Personenwagen zu entwickeln. Bharat Doshi, Direktor und CFO von Mahindra & Mahindra Ltd. und Dr. Pawan Goenka, Präsident der Bereiche Automobil und Landwirtschaft von Mahindra, geben einen ersten Einblick in die neue Partnerschaft. Goenka: "Der grösste Profit für Mahindra wird die Nutzung von Synergien zwischen den beiden Unternehmen sein, während beide Marken ihre eigene Identität beibehalten und ihre hohe Produktqualität sichern werden. Zu diesem Zweck bilden wir ein Synergie-Team aus hochrangigen Managern beider Unternehmen. Dieses Team stellt die Umsetzung von gemeinsamen Zielen sicher, mit einem Fokus auf das globale Beschaffungswesen, die Entwicklung neuer Fahrzeuge und die strategische Ausrichtung auf den internationalen Märkten."

Investitionen

Die ersten Planungen mit der Vermarktung des SsangYong Rexton und des Korando-C in Indien sind bereits angelaufen. Mahindra verfügt zudem über ein hochwertiges IT-System, das für den Einsatz bei SsangYong geprüft wird. Das Unternehmen klärt momentan auch die Möglichkeiten ab, die Verkäufe von SsangYong durch die Präsenz von Mahindra Finance in Südkorea zu stärken.

Mahindra fasst die Zusammenarbeit in fünf Punkten zusammen:

- Verstärkung der Produktlinien
- Aufbau von Synergien zwischen den beiden Unternehmen
- Investitionen in die Marke SsangYong
- Ausbau von personellen Kapazitäten
- Sicherstellung der finanziellen Stabilität 

SsangYong erhöht zudem die eigenen Investitionen:

- Der Business Plan 2011 sieht gegenüber dem vergangenen Jahr eine 70%-ige Erhöhung der Investitionen in der Produktentwicklung auf über 200 Mia. KRW (ca. CHF 165 Mio.) vor.

- Mit über 40 Mia. KRW (ca. CHF 33 Mio.) erhöht SsangYong die Investition für die Positionierung der Marke in Korea um 60% und die diesbezüglichen Investitionen für die internationalen Märkte werden vervierfacht.

SsangYong ist und bleibt eine koreanische Marke

Dr. Pawan Goenka bestätigt: "Mahindra ist sich der starken koreanischen Wurzeln von SsangYong bewusst und setzt alles daran, diese zu stützen und zu fördern. SsangYong wird als ein unabhängiges koreanisches Unternehmen geführt, das mehrheitlich mit einem Management aus Korea arbeitet und zu hundert Prozent eine Marke 'made in Korea' bleiben wird."

Als CEO der SsangYong Motor Company bestätigte er Yoo-il Lee, während Dilip Sundaram von Mahindra zum CFO ernannt wurde.

Mister Yoo-il Lee unterstreicht die gemeinsamen Ziele: "Als führender Nutzfahrzeughersteller in Indien bringt Mahindra die Leidenschaft, die Erfahrung und das Know-how für die Präsenz in den globalen Märkten mit. Wir von SsangYong sind davon überzeugt, dass uns dieses gemeinsame Engagement und die enge Zusammenarbeit mit Mahindra die Entwicklung von neuen Produktlinien und den Ausbau unserer Präsenz auf den internationalen Märkten ermöglicht."

Anmerkung an die Redaktion

Zusätzliche Informationen zur Mahindra Gruppe und zur SsangYong Motor Company sind unter www.mahindra.com und unter www.smotor.com zu finden.

Die Medienmitteilungen und Bilder befinden sich zur Ansicht und/oder zum Download auf der SsangYong Medien Seite: http://www.ssangyong.ch / Login Journalisten. Ihre persönlichen Zugangsdaten erhalten Sie nach Ausfüllen des elektronischen Formulars.

Kontakt:

SsangYong Suisse SA 
Nicholas Blattner, Public Relations Manager
Brandbachstrasse 6
CH-8305 Dietlikon
Tel.: +41/44/816'43'45
Mobile: +41/79/412'13'11
Fax: +41/44/816'43'09
E-Mail:nicholas.blattner@ssangyong.ch
Internet: www.ssangyong.ch


Das könnte Sie auch interessieren: