Van Leeuwen Pipe and Tube Group

Verbesserung der Ergebnisse für die Van Leeuwen Pipe and Tube Group im Jahr 2010

Zwijndrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die Van Leeuwen Pipe and Tube Group erzielte 2010 eine beachtliche Verbesserung ihrer Ergebnisse im Vergleich zum Vorjahr. Markterholung und eine leichte Steigerung des Marktanteils führten zu einem Umsatzanstieg von weltweit 16 %. Das Unternehmen profitierte von seinem globalen Netz von Standorten, Beständen, Dienstleistungen und Logistik und investierte 2010 in zahlreiche Entwicklungen.

Die Nettoergebnisse beliefen sich auf 7,8 Millionen Euro, eine Steigerung von 5,9 Millionen im Vergleich zu 2009. Die Solvenz blieb mit 50 % stark. Die 2009 ergriffenen Massnahmen der Kostensenkung und Bestandsreduzierung ermöglichten dem Unternehmen einen guten Start, trotz der ungewissen Marktlage Anfang des Jahres 2010. Kunden und Lieferanten in der gesamten Welt haben ihre Lagerbestände erheblich reduziert. Als Handelsgesellschaft mit Lagerbeständen war Van Leeuwen durch sein globales Netz von Beständen, Logistik und Dienstleistungen, in der Lage, gut auf die Marktnachfrage zu reagieren.

Industrie und Energie

Als internationales Unternehmen, das Handel mit Stahlrohren und Rohrprodukten betreibt, hat Van Leeuwen sowohl den Energie- als auch den Industriemarkt im Visier. Eine Erholung im Umsatz konnte vor allem im europäischen Industriemarkt beobachtet werden, zum Beispiel bei der Maschinenherstellung. Die weltweiten Aktivitäten auf dem Energiemarkt fanden im Jahr 2010 auf einem niedrigeren Niveau als im Jahr 2009 statt. Dennoch kam es zum Jahresende zu einer weltweiten Erholung der Investitionen sowie zu einem erheblichen Anstieg in der Anzahl der Projekte im Nahen Osten, Asien und in Australien.

Wachstum und Initiativen

Das Unternehmen investierte 2010 in neue Standorte und neue Produkte, um neuen Kunden und Märkten bedienen zu können. Zum Beispiel erwarb es die Abteilung Fluidtechnik von Anbuma, einem belgischen Vertrieb mit Lagerbeständen, der in Frankreich, Belgien und Holland operiert. Die internationale Geschäftseinheit Offshore Structurals wurde eingerichtet, um Kunden in der ganzen Welt mit kompletten Stahlpaketen für den Offshore-, Öl- und Gasmarkt anzubieten. Van Leeuwen richtete einen neuen Lagerstandort in Schottland ein, öffnete einen Verkaufsstelle in der Slowakei und machte erste Schritte auf den polnischen Markt zu, indem es einen Lagerstandort im Süden Polens einrichtete. Eine Niederlassung wurde in Saudi-Arabien errichtet, um grosse petrochemische Projekte lokal zu bedienen. Van Leeuwen baute mit einem neuen Verkaufsbüro in Ho Chi Minh (Vietnam) sein Netz an Niederlassungen in Asien weiter aus. Darüber hinaus wurde das Lager in Queensland (Australien) im Jahr 2010 weiter ausgebaut. Die Gesamtanzahl an Mitarbeitern wuchs von 1005 zum Ende des Jahres 2009 auf 1030 zum Ende des Jahres 2010.

Aussichten

Die Marktaussichten für 2011 sind definitiv besser als im letzten Jahr. Das erste Vierteljahr zeigte sowohl im Energie- als auch im Industriemarkt einen klaren Zuwachs. Van Leeuwen hat eine ausreichend starke finanzielle Basis, um sich in den nächsten Jahren auf den Ausbau seines Netzes, seiner Rohstoffe und Produktgruppen, einschliesslich Akquisitionen, zu konzentrieren.

Peter Rietberg, Aufsichtsratsvorsitzender erklärte: "Van Leeuwens Stärke liegt in seinem Netz von Niederlassungen, die uns erlauben, an so vielen Standorten wie möglich, unseren Kunden lokalen Zugang zu unserem Expertenwissen und zu unserer Produktpalette zu geben. Wir bauen dieses Netzwerk aus, indem wir neue Niederlassungen aufbauen und unsere bestehenden Niederlassungen ausbauen. Unsere Barmittel und unsere Solvenz bieten uns viele Möglichkeiten, dieses Wachstum zu finanzieren. Wir investieren auch fortwährend in unsere Angestellten, da sie die Hauptverbindung zu unseren Kunden darstellen."

Zusätzliche Finanzinformationen

Der konsolidierte Absatz der Van Leeuwen Pipe and Tube Group betrug 477 Millionen Euro, eine Steigerung von 4 % im Vergleich zum Vorjahr. Das Betriebsergebnis, um die einmaligen Einnahmen bereinigt, betrug 8,7 Millionen Euro im Jahr 2010, eine Verbesserung von 2,3 Millionen Euro zum Vorjahr. Die Zinsbelastungen bleiben niedrig, teilweise aufgrund der guten Barmittel. Das Ergebnis durch die Beteiligungen stieg um mehr als 5 Millionen Euro. Es gab einen wesentlichen Anstieg der Nettoergebnisse, die sich auf 7,8 Millionen Euro beliefen (2009: 1,9 Mio. Euro). Das Unternehmen konnte seine starken Barmittel und seine solide Bilanz 2010 aufrecht erhalten. Mit diesen Barmitteln kann das Unternehmen schnell handeln, wenn sich Akquisitionsgelegenheiten ergeben. Das Konzerneigenkapital stieg von 146 Mio. EUR auf 157 Mio. EUR, während die Solvenz bei 50 % hoch blieb.

Van Leeuwen Pipe and Tube Group

Die Van Leeuwen Pipe and Tube Group ist eine internationale Handelsgesellschaft, die sich auf Stahlrohre, Rohrkomponenten und Ventile spezialisiert hat. Das Unternehmen ist praktisch in allen Industriebranchen aktiv. Das Unternehmen wurde 1924 gegründet. Der Konzern hat mehr als 40 Filialen in ganz Europa, dem Nahen Osten, Asien, Australien und Nordamerika.

http://www.vanleeuwen.com

Kontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Van LeeuwenPipe and
Tube Group, Corporate Communications, Ingrid den Hartog,
E-Mailcc@vanleeuwen.nl, Telefon +31-78-625-23-32, Mobiltelefon
+31-6-23-14-71-18



Das könnte Sie auch interessieren: