Oil and Gas IQ

Die Mineralfundgrube 0,72 Meilen unter dem Meer

London (ots/PRNewswire) - Der Wettlauf zu den ozeanischen Vorraten von Metallen und seltenen Erdelementen findet bereits seit 50 Jahren statt. Jedoch sind die Ergebnisse bisher eher duerftig, insbesondere aufgrund technischer Schwierigkeiten, trotz 650 Millionen US-Dollar, die bereits in diesen unerschlossenen Markt gepumpt wurden.

Im kommenden Marz werden 100 Regierungsvertreter, Meinungsbildner und Tiefseebergbau-Experten in London auf dem Seabed Mining Summit zusammenkommen, um ueber die Erschliessung der lukrativen Mineralressourcen unter der Meeresoberflache zu diskutieren. Fuer Investitionen in diesem Bereich gibt es jedoch eine Reihe spezifischer Herausforderungen; regulatorische, rechtliche, finanzielle, soziale und technische Fragen muessen gelost werden, bevor der Tiefseebergbau Realitat werden kann.

"Der Aufstieg der BRICS-Lander und der globale Hunger nach seltenen Erdelementen und industriellen Rohstoffen wie Mangan, Nickel, Kupfer und Kobalt geht mit technischen Fortschritten einher, die den Tiefseebergbau aus dem Reich der Dichtung zu einer greifbaren kommerziellen Realitat werden lassen. Angesichts dieser Entwicklung freue ich mich darauf, die Vertreter dieser aufkommenden Branche im Marz in London willkommen zu heissen."

Luke Treacy, Direktor, Seabed Mining 2014

Folgende globale Experten werden auf der Konferenz sprechen:

- Caitlyn L Antrim, Leitende Direktorin, Rule of Law Committee for the
  Oceans
- Dr. James R. Hein, Prasident, International Marine Minerals Society
- Tomasz Abramowski, Generaldirektor, Interoceanmetal Joint Organization
- Duncan Cunningham, Direktor, UK Seabed Resources
- Hannah Lily, Rechtsberaterin - Tiefseemineralien-Projekt, Abteilung angewandte
  Geowissenschaft und Technologie, SOPAC
- Paul Lynch, Kommissar fuer Tiefseemineralien, Cook Islands Seabed Minerals
  Authority
- GeorgijTscherkaschow, stellvertretender Direktor, Institut fuer Geologie und
  mineralische Rohstoffe der Ozeane, (VNIIOkeangeologia), Russland
- Ong Ye Kung, Direktor, OMS
- Robert Heydon, Vizevorsitzender, Nauru Ocean Resources
- Dr. Thomas Kuhn, Forschungsgeologe, Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und
  Rohstoffe, Hannover, Deutschland
- Dr. Warner Brueckmann, Energie & Rohstoffe, GEOMAR Helmholtz-Zentrum fuer
  Ozeanforschung Kiel, Deutschland
- David Cronan, Professor fuer Marine-Geochemie, Imperial College, London
- Paul Holthus, Gruender, CEO und Prasident, World Ocean Council
 

Der Seabed Mining Summit findet am 24.-26. Marz 2014 statt. Nahere Informationen, das komplette Programm, die Sprecherliste und die Anmeldung sind unter http://www.seabedminingsummit.com/press, telefonisch unter +44-(0)20-7036-1300 oder per E-Mail an enquire@iqpc.co.uk erhaltlich.

Die Presse ist zum Besuch dieses wichtigen Branchenforums eingeladen. Anfragen fuer einen kostenlosen Presseausweis bitte per E-Mail an Stacey Cross, Stacey.cross@iqpc.co.uk.

Medienkontakt: Stacey Cross, +44-(0)20-7368-9725, Stacey.cross@iqpc.co.uk, oder besuchen Sie http://www.seabedminingsummit.com/press.

 


Das könnte Sie auch interessieren: