Enexis

Solarbetriebene Waschmaschine weiss, wann die Sonne scheint

Groningen, Niederlande (ots/PRNewswire) - Mit dem intelligenten Stromnetz holt die neue solarbetriebene Waschmaschine das Beste aus Sonnenstrahlen. Das System wird in der holländischen Stadt Breda getestet, wo 300 Neubauten mit dieser neuen Technologie ausgestattet wurden. Die Entwickler hoffen, dass diese Art von Test nicht nur die Weiterentwicklung dieser Technologie unterstützt, sondern auch hilft, zu verstehen, wie Menschen sie nutzen.

Das Pilotprojekt wurde vom Netzbetreiber Enexis in Kooperation mit dem Energieunternehmen Greenchoice und dem Entwicklungskonzern HEJA initiiert. Mit speziellen Geräten können die Bewohner von zwei Vierteln in Breda die beste Zeit zum Energieverbrauch wählen, beispielsweise die günstigste oder die nachhaltigste. Eine spezielle Website liefert ihnen die entsprechenden Informationen. Der Test wird 2 Jahre lang durchgeführt und soll zeigen, ob Menschen dazu bereit sind, diese Optionen zu nutzen.

Das Projekt umfasst 246 Apartments mit Holzöfen und Solarpaneelen und 57 Häuser mit Heizpumpen und Solarpaneelen und wird 2012 abgeschlossen sein. In jedem Heim werden intelligente Geräte wie Strommessgeräte und Waschmaschinen eingebaut, die an einen intelligenten Energiecomputer angeschlossen sind. Dieser gibt den Bewohnern Informationen über den erzeugten und verbrauchten Strom, erfasst ihre Vorlieben und steuert alle Geräte so effizient wie möglich.

Hauptzweck für Enexis ist es, zu erfahren, inwieweit Verbraucher dazu bereit sind, Strom auf flexible Weise zu nutzen, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen. Das Ergebnis zeigt, wie man nachhaltige Energie, wie Sonnenenergie, in das Stromnetz integrieren und den wachsenden Bedarf decken kann.

In diesem intelligenten Netzwerk ist die Waschmaschine mit einem Online-Wetterdienst verbunden, und weiss genau, wann die Sonne scheint, oder wann der Strompreis nach dem Energy Exchange APX-ENDEX am günstigsten ist. So könnte es beispielsweise effizienter sein, nachts zu waschen, anstatt abends, oder tagsüber, wenn die Solarpaneele Strom erzeugen.

Enexis betont, dass das Unternehmen mit diesem Pilotprojekt zu einem Umdenken in Richtung nachhaltiger Energie beitragen möchte. Projektmanager der Abteilung Innovation, Joris Knigge: "Dies ist ein Beispiel für die proaktive Entwicklung eines intelligenten Stromnetzes. Unser Unternehmen bereitet sich gemeinsam mit den anderen involvierten Konzernen auf die Zukunft vor. Andererseits fragen wir uns, ob die Verbraucher dafür bereit sind, und das wird der Test zeigen."

Enexis ist ein unabhängiger Energieverteilnetzbetreiber in sieben holländischen Provinzen und zuständig für die Entwicklung, Konstruktion, Kontrolle, Instandhaltung und Verwaltung von Verteilungsnetzwerken. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Rosmalen, der Betreiber verbindet 2,6 Millionen Kunden mit ihren jeweiligen Stromanbietern.

Kontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an denPressesprecher
von Enexis, Jan Bakker: Handy +31-6-55156060,
E-Mailmediarelaties@enexis.nl



Das könnte Sie auch interessieren: