Cytotech Labs

Cytotech Labs verschafft spezifische Einsichten in die Stoffwechselkontrolle bei Krebs und stellt Arbeit auf bedeutender AACR-Tagung zu Krebs vor

Orlando, Florida (ots/PRNewswire) - Cytotech Labs, ein in Boston ansässiges Pharmaunternehmen und Mitglied der Berg Pharma Inc.-Gruppe, zu der auch Berg Biosystems und Berg Diagnostics gehören, stellte heute wegweisende Erkenntnisse aus den grundlegenden Arbeiten des Nobelpreisträgers Otto Warburg vor. Die Warburg-Hypothese geht dahin, dass eine vermehrte anaerobe Energiegewinnung und die Produktion von Milchsäure von Krebszellen in Kauf genommen wird, um der Apoptose, dem programmiertem Zelltod, zu entgehen. Andere Hauptmerkmale von gesunden Zellen, wie z. B. normal funktionierende Mitochondrien, die Energie- und Stoffwechsel-Zentren der Zelle, gehen ebenfalls verloren. Diese Forschungsgebiet gewann während des letzten Jahrzehnts bei vielen Krankheitszuständen ganz besonders an Bedeutung.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110404/CL76842LOGO )

Der Einsatz der Berg Biosystems Interrogative Biology(TM)-Entdeckungsplattform hat entscheidend zu den biologischen Erkenntnissen beigetragen, mit denen nachgewiesen werden konnte, dass das Molekül Ubidecarenon, ein Coenzym, das beim Elektronentransport in Mitochondrien ein Rolle spielt, in Krebszellen in erniedrigten Konzentrationen vorliegt. Dies führt zu einer überraschenden Verschiebung der Abhängigkeit von der Milchsäureproduktion, wodurch eine "Vertragsverletzung" zwischen der Krebszelle und ihrer bevorzugten Stoffwechselumgebung resultiert. Dr. Ralph Weichselbaum, D.K. Ludwig-Professor und Vorsitzender des Bereichs Bestrahlung und Zellonkologie an der Pritzker School of Medicine der University of Chicago, kommentierte: "Ich bin ganz fasziniert und sehr beeindruckt von der Innovation von Cytotech und dem Gesamtansatz des Unternehmens, der mithilfe der Biologie-Plattform von Berg Systems die Entwicklung eines komplett neuen Bereichs der therapeutischen Wirkstofffindung ermöglicht."

Der Erstentdecker Niven R. Narain, jetzt Präsident und CTO von Berg Biosystems in Boston, Gründungs-CTO von Cytotech Labs und ehemaliger Direktor des Forschungsbereichs kutane Onkologie der Miller School of Medicine der University of Miami, wo diese grundlegende Forschungsarbeit zu Krebs ihren Anfang nahm, sagte: "Die Arbeit eines so hervorragenden Gelehrten wie Otto Warburg weiterzuführen und einen Krankheitsmechanismus zu entschlüsseln, den wir solange übersehen haben, vermittelt ein Gefühl von Stolz. Mithilfe eines Systemansatzes konnten wir die wunden Punkte im Stoffwechsel von Krebszellen einschätzen. Das physiologische Verständnis bioenergetischer Veränderungen, die die Genregulation bestimmen, eröffnet neue Ansätze bei anderen Krankheitsbildern wie Herzkrankheiten, Diabetes und Alzheimer-Krankheit."

Von allen Unternehmen mit Schwerpunkt Krebsstoffwechsel hat Cytotech Labs die klinische Entwicklung am weitesten vorangetrieben. So führt es Studien in der späten Entwicklungsphase mit einer topischen Verabreichungsform von API 31510 bei Hautkrebs und eine laufende Phase-I-Studie zur Dosiseskalation, Sicherheit und Verträglichkeit durch. Bei der letzteren wird eine intravenöse Nanodispersions-Darreichungsform von API 31510 hinsichtlich eines möglichen Einsatzes bei fortgeschrittenen soliden Tumoren geprüft wird. Paul Y. Song, Präsident und CMO von Cytotech, sagte: "Als praktizierender Onkologe, dessen Vater an Krebs verstorben ist, wurde mir in schmerzlicher Weise klar, dass in der Onkologie ein neues Behandlungsparadigma dringend benötigt wird. Ich bin sehr stolz über die Innovationsleistung unseres Unternehmens und die bewusste Entscheidung, den gewohnten Rahmen zu verlassen und eine neue therapeutische Grenze zu zu schaffen."

Cytotech unterhält weiterhin Forschungs- und Kooperationsbeziehungen mit der Miller School der University of Miami. Diese gehen zurück bis zur Vergabe der Lizenz für diese Technik durch die Abteilung für Dermatologie und Hautchirurgie, die von Dr. Lawrence A. Schachner, Vorsitzender und Harvey Blank Professor, geleitet wird. Mitch Gray, Präsident und CEO der Private-Equity-Management-Firma Pathfinder Management, Inc., kommentierte: "Wir sind uns der Bedeutung der Zusammenarbeit von Universitäten mit der Industrie bewusst und haben ein Modell geschaffen, das uns Erfolg bei den Gesamtverdiensten des vereinten Endpunkts der Patientenversorgung bringen soll." Es war Gray, der mit der Vision vor Augen sich am Anfang mit Narain und dessen jetzt verstorbenen Mentor und Kollegen Prof. Emeritus Sung L. Hsia traf. "Eine im universitärem Rahmen gemachte Entdeckung innerhalb weniger Jahr in ein eigenständiges klinische Programm weiterzuentwickeln, ist schlichtweg phänomenal", sagte Gray weiter.

Zurzeit bestehen unter unterem Beziehungen zu Dr. Joaquin J. Jimenez, einem in der Forschung im Bereich Dermatologie und kutane Chirurgie tätigen Associate Professor und bekannten Experten im Gebiet der onkologischen Tiermodelle und Chemotoxizität sowie Associate Dean für Internationale Medizin und Professor der Medizin, sowie Dr. Eduardo De Marchena, der die Initiative zur Durchführung internationaler klinischer Studien zum am weitesten entwickelten onkologischen Kandidaten API 31510 durch das UM International Medicine Institute leitet.

Informationen zu Cytotech Labs

Cytotech Labs ist ein auf Wirkstofffindung ausgerichtetes Pharmaunternehmen mit Sitz in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts, dessen spezifischer Schwerpunkt auf Stoffwechselveränderungen im Zusammenhang mit dem Beginn einer Erkrankung liegt. Als Kerngebiete sind Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu nennen. Das Unternehmen verfügt über eine umfangreiche Pipeline von Technologien im Frühstadium, die die in der späten Entwicklungsphase befindlichen klinischen Studien zu Krebs ergänzen. Zum Arsenal von Cytotech gehört der Einsatz einer neuartigen Entdeckungs-Plattform von Berg Biosystems, die biologischen Erkenntnisse in der Praxis einsetzbare Therapeutika übersetzen kann, sowie eine robuste Biomarker-Bibliothek. Damit ist Cytotech bereit, eine gesünderen Zukunft anzustreben.

Informationen zu Berg Biosystems

Berg Biosystems ist ein in Boston, Massachusetts, ansässiges Unternehmen, dass einen neuartigen Ansatz im Bereich der Systembiologie verwendet und systemtechnische und Bioinformatik-Module einsetzt, um biologische Daten vergleichend zu prüfen. Die Wirkstofffindungsplattform Berg Interrogative Biology(TM) ermöglich die schnelle und genaue Identifizierung von therapeutischen und Biomarker-Kandidaten für die Wirkstofffindung und Arzneimittelentwicklung. Das Unternehmen verwendet Netzwerkbiologie-Schablonen, um die Pathophysiologie von Erkrankungen zu durchforsten.

    Informationen zur University of Miami Miller School of Medicine
    -- The University of Miami Leonard M. Miller School of Medicine wurde
       1952 gegründet und war die erste medizinische Fakultät im
       US-Bundesstaat Florida. Die Miller School of Medicine befindet sich im
       100 Acre grossen University of Miami/Jackson Memorial Medical
       Center-Komplex in Miami. Zu dem medizinischen Zentrum gehören drei im
       Besitz der Universität befindliche Krankenhäuser, die zusammen das
       University of Miami Health System (UHealth) bilden: das University of
       Miami Hospital, das Sylvester Comprehensive Cancer Center und das
       Bascom Palmer Eye Institute. Unsere drei Haupt-Kliniken auf dem
       Universitätsgelände sind das Jackson Memorial Hospital, das Holtz
       Children's Hospital und das Miami VA Medical Center.
       Fakultätsmitglieder der Miller School führen mehr als 1.700
       Forschungsprojekte im Gebiet der Grundlagenwissenschaften und
       klinische Versorgung durch, wobei die Einrichtungen insgesamt eine für
       Forschungszwecke bereitgestellte Fläche von über 500.000 Quadratfuss
       einnehmen. Neben dem Arztabschluss bietet die Miller School zwei
       spezialisierte BS/MD-Programme, ein kombiniertes MD/PhD-Programm,
       Graduiertenabschlüsse in neun Gebieten, Post-Doc-Programme und Kurse
       zur medizinischen Fortbildung. 

Kontakt:

Ashley Potts, +1-617-939-1071 


Das könnte Sie auch interessieren: