GOLDEN GATE AG

EANS-News: Golden Gate AG schließt erfreuliches Geschäftsjahr 2011/2012 zum 30. Juni ab


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Jahresergebnis/Vorläufige Zahlen 2011/2012 (30. Juni)                 


Seeshaupt (euro adhoc) - Golden Gate AG schließt erfreuliches Geschäftsjahr
2011/2012 zum 30. Juni ab
 
- Erfolgreicher Teilverkauf des Immobilienprojekts am Mittelweg 9 in
Hamburg-Harvestehude
- Gesamtleistung steigt von 1,8 Mio. Euro auf 5,85 Mio. Euro
- Jahresüberschuss von voraussichtlich 0,7 Mio. Euro (Vorjahr: -2,4 Mio. Euro)
- Eigenkapitalquote auf voraussichtlich über 32 % verbessert 
- Reduzierung der 30 Mio. Euro Anleihe um 9 Mio. Euro durch Übernahme von
Anteilen

Seeshaupt, 6. Juli 2012 - Die Golden Gate AG konnte nach vorläufigen Zahlen die
Gesamtleistung (Umsatz plus sonstige betriebliche Erträge) im per 30. Juni
abgeschlossenen Geschäftsjahr 2011/2012 von 1,8 Mio. Euro auf 5,85 Mio. Euro
deutlich steigern. Der Jahresüberschuss wird bei ca. 0,7 Mio. Euro liegen, nach
einem Verlust von -2,4 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote wird sich
voraussichtlich von rund 27 % auf über 32 % verbessern. Hauptverantwortlich für
diese gute Entwicklung waren einerseits stabile Mieterlöse in den aktuellen
Bestandsobjekten und ein Teilverkauf des Immobilienobjekts "Mittelweg 9" in
Hamburg-Harvestehude im Wege eines "share deals". 

Uwe Rampold, Vorstand der Golden Gate AG: "Neben der erfolgreichen Veräußerung
eines Anteils an der Projektgesellschaft Mittelweg in Hamburg-Harvestehude haben
wir auch Anteile unserer Unternehmensanleihe im Nominalwert von rund 9,0 Mio.
Euro übernommen." Die Mittelstandsanleihe war im April 2011 mit einem Volumen
von 30 Mio. Euro und einem Zinssatz von 6,5 % emittiert worden. "Vor dem
Hintergrund der aktuellen geopolitischen Lage wollten wir ein Signal der Stärke
des Unternehmens dokumentieren. Dabei kamen uns die erzielten Verkaufserlöse
entgegen." Nach diesen Maßnahmen werden noch Anteile der Golden Gate Anleihe im
Wert von 21,0 Mio. Euro von privaten und institutionellen Anlegern gehalten. Von
der Übernahme profitieren die verbliebenen Anleger in doppelter Weise, da das
Sicherungskonzept selbstverständlich unverändert geblieben ist: Nach wie vor
dient die Klinik-Immobilie Leipzig, die laut unabhängigem Wertgutachten mit über
30 Mio. Euro bewertet wird, als Sicherheit für die Rückzahlung der Anleihe.
Zudem reduziert sich die jährlich aufzubringende Zinslast der Golden Gate AG von
1,95 Mio. Euro auf nun 1,37 Mio. Euro p.a. "Diese neue Zinshöhe passt sehr gut
zu den fortlaufend erzielten Mieterlösen aus Leipzig, die durch staatliche
Mieter wie Bundespolizei und Bundeswehr sowie einem renommierten
Cateringunternehmen, das die Großküche der Klinik nutzt, langfristig erbracht
werden und die auf ein Treuhandkonto zur Bedienung der Anleihezinsen eingezahlt
werden", so Uwe Rampold.

Mit der Entwicklung des gesamten Immobilienportfolios zeigt sich die Golden Gate
AG zufrieden. In Leipzig stehen konkrete Verhandlungen für die Vermietung von
wesentlichen Bereichen der Klinik-Immobilie selbst an. In Amberg wird die
Vermarktung der gesamten Liegenschaft oder von Teilgrundstücken vorangetrieben.
In Kampen auf Sylt befinden sich zwei exklusive Landhäuser im Friesenstil in der
Vermarktung. Der Mittelweg im Stadtteil Harvestehude gehört zu den besten Lagen
in Hamburg. In diesem Projekt bietet sich die Möglichkeit, exklusiven Wohnraum
mit bis zu 430 m² Wohnfläche zu entwickeln. Baubeginn sowie Vermarktung der
exklusiven Wohnungen und Stadthäuser werden voraussichtlich im laufenden
Halbjahr 2012 erfolgen. 

"Aktuell plant die Golden Gate AG keine weitere Übernahme von Anteilen der
Anleihe. Die aktuelle Fälligkeits- und Zinsstruktur passt ideal zu unserem
Immobilienportfolio. Auch das Feedback unserer Investoren ist angesichts der
bislang erfolgten Zinszahlung und der Kursentwicklung sehr positiv. Deshalb
liegt unser Fokus weiterhin darauf, für die Restlaufzeit der Anleihe bis Oktober
2014 verlässliche und stabile Rahmenparameter zu liefern", so Uwe Rampold. 

Über die Golden Gate AG

Die Golden Gate AG hat sich auf den Erwerb, die Entwicklung und Vermarktung von
Gesundheits- und Wohnimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen entwickelt und
realisiert zukunftsgerichtete Nutzungskonzepte und veräußert die Immobilien
später wieder an langfristig orientierte Betreiber und Investoren. Der
Schwerpunkt bei Gesundheitsimmobilien liegt auf Klinik-Immobilien. Im Bereich
Wohnimmobilien konzentriert sich die Golden Gate AG auf hochwertige bis
exklusive Immobilien und Wohnimmobilien mit besonderen energetischen Konzepten.


Rückfragehinweis:
Presse/ Investor Relations Kontakt:

Better Orange IR & HV AG
Frank Ostermair, Stephan Hehne
Telefon +49 89 88 96 906-19
goldengate@better-orange.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: GOLDEN GATE AG
             Osterseenstr. 2
             D-82402 Seeshaupt
Telefon:     +49 8801 911 301
FAX:         +49 8801 911 401
Email:    info@goldengate.ag
WWW:      http://www.goldengate.ag
Branche:     Immobilien
ISIN:        DE000A1KQXX5
Indizes:     
Börsen:      Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: