APIM Therapeutics AS

APIM Therapeutics schliesst Start- und Folgefinanzierungsrunde ab

Trondheim, Norwegen (ots/PRNewswire) - APIM Therapeutics AS, ein junges norwegisches Unternehmen, verfolgt einen neuen Medikamentenansatz mit der Möglichkeit, den Einfluss von einer Vielzahl von chemotherapeutischen Medikamenten zu potenzieren, die derzeit zur Behandlung von zahlreichen Krebsarten verwendet werden. Basierend auf der ursprünglichen Entdeckung von Prof. Marit Otterlei und ihren mitwirkenden Entwicklern an der NTNU (Trondheim, Norwegen) entwickelt APIM Therapeutics derzeit proprietäre Peptid-Arzneistoffe, die auf das Proliferating-Cell-Nuclear-Antigen (PCNA) einwirken, einem neuen Krebsmedikament-Target, das an der Regulierung der zellulären Reaktion bei DNA-Schäden und -Stress beteiligt ist. Der führende Medikamentenkandidat des Unternehmens, ATX-101, hat eine vielversprechende vorklinische Anti-Krebs-Wirkung in zahlreichen in-vitro- und in-vivo-Modellen erzielt und wird derzeit im Rahmen einer neuartigen Anti-Krebs-Behandlung entwickelt, die auf die DNA-Reparatur und Zellzyklus-Kontrolle in Tumorzellen abzielt.

Die Anschlussinvestition wird von Sarsia Seed mit Sitz in Bergen (Norwegen) bereitgestellt, einem Investmentfonds für die Anfangsphase. Dies ist die bisher zweite Startinvestition von Sarsia Seed für APIM Therapeutics. Zu den aktuellen Kapitaleignern von APIM Therapeutic gehören die Gründer der Abteilung Krebsforschung und Molekularmedizin an der NTNU, NTNU Technology Transfer AS und Sarsia Seed.

Ein multiples Myelom ist eine unheilbare Krebserkrankung, die einen ständig wachsenden Krebsmarkt repräsentiert, von dem erwartet wird, dass er in den 7 grössten Märkten (USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Vereinigtes Königreich und Japan) bis zum Jahr 2018 5,3 Millionen USD umfassen wird. Da die aktuellen Medikamente nur über ein begrenztes therapeutisches Potenzial verfügen und hochgiftig sind, gibt es einen ständigen Bedarf nach effektiveren und weniger giftigen Therapien über alle Behandlungslinien hinweg. Gleiches gilt auch für Leukämie-Patienten, wenn es kürzlich auch therapeutische Fortschritte und hohe Heilungsraten bei einigen Erkrankungsuntergruppen gab, die weiterhin sichere und effektivere Behandlungen brauchen. Zu den unterversorgten Patientengruppen gehören beispielsweise ältere Patienten, speziell mit akuter myeloischer Leukämie, chronischer Lymphozytenleukämie und chronischer Myeloidleukämie mit bestimmten genetischen Eigenschaften. Akute myeloische Leukämie ist die Indikation mit der höchsten Anzahl an Medikamenten in klinischer Entwicklung im Hinblick auf sämtliche Leukämie-Unterarten. Dies weist darauf hin, dass es einen hohen ungedeckten Bedarf in der Behandlung dieser schweren Indikation gibt.

Konstantinos Alevizopoulos, CEO von APIM Therapeutics, erklärte: "Wir freuen uns darüber, dass Sarsia Seed eine Anschlussfinanzierung bereitstellt. Dies ist ein Vertrauensbeweis in die bisherigen Ergebnisse des Unternehmens. Die Finanzierung wird es uns ermöglichen, weitere in-vivo-Tests mit dem derzeitigen Hauptpräparat durchzuführen. Damit zielen wir darauf ab, die Anwendung dieses neuartigen Therapiekonzepts für Krebspatienten zu etablieren.

Farzaad Abdi-Dezfuli, PhD, Partner bei Sarsia Seed erklärte: "APIM Therapeutics bietet einen einzigartigen Co-Medikament-Ansatz, welcher das therapeutische Fenster zahlreicher chemotherapeutischer Wirkstoffe verbessert. Es wird erwartet, dass die Methode neuartige therapeutische Optionen bieten und starke wirtschaftliche Einflüsse auf das Gesundheitssystem haben wird."

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: APIM Therapeutics AS (http://www.apimtherapeutics.com) Konstantinos Alevizopoulos, CEO Tel.: +30-69-425-57-640

Sarsia Seed AS (http://www.sarsiaseed.com) Farzaad Abdi-Dezfuli, Partner Tel.: +47-90-59-72-90

Zusätzliche Websites: Norwegische Universität für Wissenschaft und Technologie ( http://www.ntnu.edu)

Kontakt:

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: 
APIMTherapeutics AS (http://www.apimtherapeutics.com),
KonstantinosAlevizopoulos, CEO, Tel.: +30-69-425-57-640,
E-Mail:kalevizo@apimtherapeutics.com; Sarsia Seed AS
(http://www.sarsiaseed.com),Farzaad Abdi-Dezfuli, Partner, Tel.:
+47-90-59-72-90, E-Mail:farzaad.abdi-dezfuli@sarsiaseed.com


Das könnte Sie auch interessieren: