Lifefair Forum

Mindestlohn auf dem Prüfstand der Nachhaltigkeit: Hochkarätige Podiumsdiskussion am Lifefair Forum vom 28. August 2013 in Zürich

Programm und Anmeldung

Zürich (ots) - 2014 stimmen wir über die Mindestlohninitiative ab. Anlass genug, um das Anliegen aus Nachhaltigkeits-Perspektive kritisch-konstruktiv zu hinterfragen: Sind Mindestlöhne sinnvoll? Oder vernichten sie Arbeitsplätze und schliessen leistungsschwache Menschen aus? Wie kann eine nachhaltige Wirtschaft faire und wettbewerbsfähige Löhne zahlen? Rechnet es sich, freiwillig höhere Löhne zu zahlen?

Hochkarätiges Podium

Der bekannte Arbeits-Ökonom Prof. George Sheldon präsentiert im Einleitungsreferat seine wissenschaftlichen Erkenntnisse. Danach diskutieren Experten aus Wirtschaft, Gewerkschaft und Umwelt zum Spannungsfeld zwischen fairen Löhnen und Wettbewerbsfähigkeit:

   - Marc Kaufmann, Geschäftsleitungsmitglied hotelleriesuisse
   - Dr. Daniel Lampart, Chefökonom und Zentralsekretär Schweizer 
     Gewerkschaftsbund
   - Philip Mosimann, CEO Bucher Industries, Arbeitgeberverband
   - Philip Pätzold, Geschäftsleitungsmitglied Postmail
   - Regula Rytz, Nationalrätin und Co-Präsidentin Grüne 

Für die Befürworter schützen Mindestlöhne die Schwächsten auf dem Arbeitsmarkt. Besonders von einem Mindestlohn profitieren würden junge Erwachsene und Frauen, Beschäftigte in Dienstleistung, Handel und Landwirtschaft. Die Gegner befürchten, durch Mindestlöhne würde die Wettbewerbsfähigkeit gewisser Branchen in der Schweiz sinken und der liberale Arbeitsmarkt eingeschränkt. Besonders im Tieflohnbereich gingen durch Mindestlöhne Stellen verloren, denn Unternehmen würden zusätzlich Arbeitsplätze einsparen.

Lifefair Forum

Das Lifefair Forum ist die Diskussionsplattform der Schweizer Wirtschaft zu aktuellen Themen von Nachhaltigkeit und Wirtschaft - ein Treffpunkt für eine intelligente marktorientierte Nachhaltigkeit. Die Lifefair Foren leisten einen Beitrag an eine betriebs- und volkswirtschaftlich wertsteigernde Umsetzung der Ziele der Nachhaltigkeit - also dem Streben, eine Balance zwischen Ökonomie, Gesellschaft und Natur zu erreichen. Angesprochen sind Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und NGOs. Diese erhalten Impulse für eine effiziente und wirtschaftliche Umsetzung der Nachhaltigkeit in ihrem Umfeld.

Mittwoch, 28.8.2013 
Forum St. Peter beim Paradeplatz Zürich, St. Peterstrasse 19 
17.45 Eintreffen und Willkommensdrink 
18.00 Beginn  

Anmeldung und weitere Informationen: www.lifefair.ch

Kontakt:

Lifefair GmbH 
Fuhrstrasse 31, 8820 Wädenswil
Tel.: 044 680 35 45
Mail: info@lifefair.ch
www.lifefair.ch


Das könnte Sie auch interessieren: