Dent

Die Dent Denison - eine neue Armbanduhr in urenglischer Stilform von den Erbauern des Big Ben

London (ots/PRNewswire) - In letzter Zeit wurde bei der Uhrenherstellung viel über die Rückkehr zum "einfachen Klassizismus" geredet, doch für Dent London ist die Idee "Form folgt Funktion" schon seit mehr als 200 Jahren das Leitbild des Unternehmens.

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzusehen, klicken Sie bitte hier:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/dent/47616

Die neueste Erscheinungsform dieses Leitbilds ist die neue Dent Denison, eine klassische Ambanduhr mit drei Zeigern, die nach bester englischer Tradition hergestellt wurde. Sie basiert auf einem früheren Dent-Design, welches ursprünglich in den 20-er und 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts erhältlich war. Die Denison ist eine äusserst elegante Herrenuhr; sie wird in einer limitierten Ausgabe von 100 Stück in 18 Karat Rotgold und 100 Stück in 18 Karat Weissgold hergestellt werden.

Das reizende Gehäuse in Kissenform beherbergt ein klares weisses Ziffernblatt mit per Hand angebrachten Breguet-Zahlen und auf Höhe von 3 Uhr befindet sich eine kleine Datumsanzeige. Das Ziffernblatt wird durch Stunden- und Minutenzeiger in "Tropfenform" und durch einen geraden Sekundenzeiger vervollständigt - alle Zeiger sind aus Stahl hergestellt, das auf traditionell englische Weise "gebläut" wurde.

Doch nur wenn man seine Aufmerksamkeit auf die Unterseite der Denison richtet, kann man die Uhrmacherherkunft richtig wertschätzen. Eine Gehäuserückseite im "Offiziersstil" (welches eine perfekt blanke Fläche für Gravuren und andere Personalisierungen lässt) kann geöffnet werden und legt damit eine interne Platte frei, die ein akribisch per Hand eingraviertes Muster aufweist, welches im Stil des grossen englischen Designers William Morries gehalten ist.

Ein halbrundes Glas zeigt die Details des exquisit gefertigten mechanischen Uhrwerks - Dents erstes vollkommen neues Uhrwerks seit rund 60 Jahren - welches auf einem klassischen Hebelhemmungdesign basiert. Der Aufzug ist wiederum mit Gravuren im Stil von Morris geschmückt, während die Platten und Brücken die Signatur der traditionellen englischen Uhrmacherkunst in Form einer matten Oberfläche tragen. Komplett aufgezogen bietet das Uhrwerk eine Gangreserve von 42 Stunden.

Jede Dent Denison wird für jede Bestellung in Handarbeit hergestellt und die Bearbeitungszeit zur Fertigstellung liegt bei 6 Monaten.

Dent - einer der grossen Namen der Uhrmacherkunst.

Edward Dent wurde 1790 in London geboren und erhielt seine Ausbildung von seinem Cousin, einem Uhrmacher mit dem Namen Richard Rippon. Dent war erst 24, als sein Genie als Designer von Zeitmessern erstmals in Form einer Bestellung von der Admiralität für eine astronomische Uhr anerkannt wurde.

Ein anderer seiner marinen Zeitmesser gewann den ersten Preis bei den Grennwich Trials des Jahres 1829. Ein Preis, der zu einer Zusammenarbeit mit John Arnold und einer Flut an Bestellungen führte, wie zum Beispiel vom berühmten Forschern wie Charles Darwin, welcher einen Dent-Zeitmesser an Bord der "Beagle" im Jahr 1831 verwendete, und auch von Dr. David Livingstone und Sir Henry Stanley, welche Muster davon auf ihre Expeditionen nach Afrika mitführten.

Dent wurde daraufhin vom Hofastronom Sir George Airy beauftragt, die Standarduhr für das Royal Observatory herzustellen. Viele seiner Kreationen wurden in offiziellen Observatorien verwendet, wie zum Beispiel in Italien, Spanien, Belgien, Russland, den USA, in Japan und in der Schweiz.

Seine Uhren für den Hausgebrauch waren nicht weniger hervorragend und lockten den Hoflieferanten von Queen Victoria an, der ihn für Jahrzehnte zum offiziellen Uhrenmacher machte, sowie andere "Hoflieferanten", wie zum Beispiel die des russischen Zaren Alexander III und Nicolas II und des japanischen Kaisers Mejii.

Nebenbei lies Dent den ersten schlüssellosen Aufzug patentieren, entwarf zahlreiche Unruhefedern und, während der seltenen Momente, in denen er nicht sein Handwerk ausübte, erfand er die Nebelglocke für Leuchttürme und den Flüssigkeitskompass. Seine krönende Errungenschaft war es, die Aufgabe zur Gestaltung des neuen Mechanismus für die grosse Uhr zu erhalten, nachdem der Architekt Charles Barry beauftragt wurde, den Westminster-Palast nach der Zerstörung durch ein Feuer im Jahr 1834 neu zu bauen, welcher die Houses of Parliament enthielt.

Die grosse Uhr (gemeinhin bekannt als Big Ben, was eigentlich nur der Name der Hauptglocke ist), ist wahrscheinlich der berühmteste Zeitmesser der Welt.

Die Denison-Verbindung

Dent London hat seine neue Armbanduhr zu Ehren von Edmund Beckett Denison "die Dension" getauft, ohne dessen Einfluss die Grosse Uhr namens Big Ben vielleicht niemals entstanden wäre. Denison, ein Anwalt und Amateur-Uhrmacher , war einer der wenigen Menschen, die der Massgabe des Hofastronoms George Airy folgten, die besagte, dass der Mechanismus einer Uhr bis auf die Sekunde genau sein muss, um akzeptabel zu sein.

Denison arbeitete mit Dent zusammen, um die Grosse Uhr zu gestalten, und half ihm dabei, die doppelt-dreiarmige Schwerkrafthemmung oder "Remontoir"-Hemmung zu konstruieren, welche vom Pendel angetrieben wird und welche die Genauigkeit des laufenden Uhrwerks sicherstellt.

Spezifikationen der Dent Denison Armbanduhr

    Gehäuse: 18 Karat Rot- oder Weissgold
    Masse: 43,5 mm mal 35 mm
    Uhrwerk: Automatische, klassische Stiftankerhemmung zum Dent-Design
    Funktionen: Stunden, Minuten, Sekunden und Datum
    Verfügbarkeit: Limitiert auf 100 Stück in Rotgold und 100 Stück in
    Weissgold
    Verkaufspreis: 39.950 $ Jede Uhr wird nach Bestellung einzeln in
    Handarbeit hergestellt 

Weitere Informationen über das Angebot von Dent erhalten Sie unter http://www.dentlondon.com

Kontakt:

Weitere Presseinformationen erhalten Sie von Will Elgood 
-we@dentlondon.com +44(0)207-873-2363


Das könnte Sie auch interessieren: