Madison International Realty

Madison International Realty schliesst ihren Real Estate Liquidity Fund IV (Immobilienkapitalfonds) über 510 Millionen USD

New York (ots/PRNewswire) - Madison International Realty gab die endgültige Schliessung ihres neuesten Fonds bekannt, den Madison International Real Estate Liquidity Fund IV, LP (MIRELF IV), mit 510 Millionen USD an Eigenkapitalverpflichtungen.

Madison International Realty ist eine private Immobilienaktienfirma, die nicht liquide und/oder Teileigentumsanteile erwirbt, wie zum Beispiel Joint-Venture, Kommanditist und die Co-Investment-Anteile an A-Klasse-Immobilien erwirbt sowie Portfolios von Investoren, die nach einer Strategie zum frühen Ausstieg suchen. Die Firma bietet auch Eigenkapital für Rekapitalisierungen und Schuldenumstrukturierungen an sowie für die Monetarisierung eingebetteten Kapitals in bestehenden Eigentumskonstrukten. Madison investiert als ein Auftraggeber im Auftrag seiner privaten Aktienfonds.

"Die endgültige Schliessung des Madison International Real Estate Liquidity Fund IV, unser neuester Fonds, ist ein signifikanter Meilenstein für uns", so Ronald Dickerman, Gründer und Präsident von Madison. "Wir freuen uns sehr über die breite Unterstützung, die wir von unseren inländischen und internationalen Investoren erfahren haben."

Der Fonds übertraf sein 400 Millionen USD Ziel mit seiner endgültigen Schliessung von 510 Millionen USD, so Dickerman.

Mit mehr als 1 Milliarde USD an Kapitalverpflichtungen investiert Madison exklusiv in stabilisierte Kernqualitätsimmobilien und Portfolios in den USA, Vereinigten Königreich und Westeuropa. Die Firma beschafft potenzielle Investitionsbeteiligungen von Investoren weltweit.

"Unsere Produktbeschaffungskanäle waren noch nie so beschäftigt. Wir glauben, dass Madison gut kapitalisiert und bereit dazu ist, Haltern von Teileigentumsanteilen bei ihren Liquiditätsbedürfnissen zu unterstützen", so Dickerman.

MIRELF IV Investitionen beinhalten zum Beispiel das Chrysler East Building auf 666 Third Avenue in New York. Madison erwarb zusätzliche Mitunternehmeranteile am Trophy-Manhattan Bürogebäude und steigerte seinen Immobilienanteil auf 48,9% von 38,5%.

Andere Madison Portfolio-Investitionen sind zum Beispiel die Gebäude 300 Park Avenue und 520 Madison Avenue in New York City; One Bush Street, San Francisco; und das Devonshire House in London.

Über Madison International Realty

Madison International Realty (http://www.madisonint.com) ist ein führender Liquiditätsanbieter für die Immobilieninvestoren weltweit. Madison bietet Joint-Venture und vorgezogenes Beteiligungskapital für Immobilieneigentümer und Investoren, die versuchen ihre Grundbesitze zu auszuhebeln; die nach einer Exit-Strategie suchen; oder dort wo bestehende Sponsoren versuchen einen Anteil ihrer Eigentumsposition zu veräussern. Die Firma bietet Eigenkapital zur Rekapitalisierung, Partne-Buyouts und Kapitalinfusionen; und erwirbt Joint-Venture, Kommanditisten und Co-Anlagenbeteiligungen als Vollmachtgeber. Mit 1 Milliarde USD in Kapitalbindung, investiert Madison nur in sekundäre Transaktionen und konzentriert sich ausschliesslich auf schon bestehende Immobilien und Portfolios in den USA, Vereinigten Königreich und Westeuropa. Die Firma wurde 1996 gegründet und hat Niederlassungen in New York, London und Frankfurt (Deutschland).

Kontakt:

Michelle Manoff, Rubenstein Public Relations,
+1-212-843-8051,mmanoff@rubensteinpr.com



Das könnte Sie auch interessieren: