Land Rover

Cabrio-Studie des Range Rover Evoque debütiert auf dem Genfer Auto-Salon 2012

Genf (ots) - Spektakuläre Weltneuheit am Genfer Automobilsalon: eine Cabrio-Studie des Range Rover Evoque. Mit dem neuen Konzeptmodell will die britische Marke während den Pressetagen bei den internationalen Medien herausfinden, welches Potenzial das weltweit erste SUV-Cabrio im Premiumsegment besitzt.

Die ambitionierte Cabrio-Studie knüpft einerseits direkt an den globalen Erfolg des im vergangenen Herbst eingeführten Evoque an - andererseits beweist Land Rover einmal mehr sein Vermögen, neue Marktsegmente zu schaffen. Auf dem Genfer Salon sollen die Reaktionen der Öffentlichkeit getestet und die Chancen eines derart revolutionär neuen Modells aus der Produktion der weltberühmten SUV-Marke untersucht werden.

Entwickelt wurde die Cabrio-Studie des Range Rover Evoque von Land Rover-Designdirektor Gerry McGovern und seinem Team. McGovern: "Der Evoque eignet sich exzellent für eine Cabrioversion. Die Studie präsentiert sich dabei nicht als herkömmlicher Designentwurf eines Cabrios - wir haben vielmehr die ausbalancierten Linien des Evoque sorgsam weiter entwickelt, um sowohl die charakteristische Form des Modells zu erhalten als auch etwas vollkommen Neues zu kreieren, das einzigartig und, wie wir finden, sehr begehrenswert ist."

Die Basis der mit einem Stoffverdeck versehenen Cabrio-Studie bildet das Range Rover Evoque Coupé. Sie verfügt neben einem komplett versenkbaren Premium-Dachsystem über den Überschlagschutz ROPS (Roll Over Protection System). Für Flexibilität und Vielseitigkeit sorgen in dem Konzeptmodell beispielsweise eine nach unten öffnende Heckklappe und die Bestückung mit vier vollwertigen Komfortsitzen. Darüber hinaus verfügt selbstverständlich auch der offene Evoque über die Land Rover-DNA, manifestiert etwa in seiner alles überblickenden "Command driving"-Sitzposition des Fahrers und der Fähigkeit, auf jedem Untergrund zu bestehen.

Wie die übrigen Varianten der Modellreihe zeigt auch die Cabrio- Studie des Evoque eine extrem ansteigende Gürtellinie und die unverwechselbare Keilform. Weiterhin konnte die neue offene Version realisiert werden, ohne das Gewicht und die hohe Verwindungssteifigkeit des Evoque in nennenswertem Umfang zu beeinträchtigen. Das Verdeck findet unter einer geschickt angeschrägten Abdeckung Platz, während der Dachmechanismus diskret und beinahe unsichtbar unterhalb der Gürtellinie untergebracht ist.

www.media.landrover.com

Kontakt:

Karin Held 
Deputy Director Marketing, PR & Sponsoring
Mobile: +41/79/407'73'58
E-Mail: karin.held@jaguar-lr.ch


Das könnte Sie auch interessieren: