Inmarsat plc

Pressemitteilung: Inmarsat begrüsst Schatzkanzlerbudget für die Weltraumindustrie

London (ots/PRNewswire) - Inmarsat plc , der führende Anbieter globaler mobiler Satellitenkommunikationsdienste, kommentiert die sehr positive Unterstützung für die britische Weltraumindustrie im Wachstumsbericht des Schatzkanzlers, die mit dem Budget einhergeht:

- Der Schatzkanzler kündigt Änderungen am Outer Space Act an - die bisher unbeschränkte Haftung für Betreiber wird abgeschafft, um Unternehmen wie Inmarsat und Virgin Galactic darin zu bestärken, sich in Grossbritannien niederzulassen. Versicherungskosten werden erheblich vermindert, was Betreiber dazu animiert, sich in Grossbritannien anzusiedeln.

- 10 Millionen GBP fliessen in einen neuen 100-Millionen-GBP-Fonds zur Förderung der Weltraumtechnologie. Dieselbe Summe wird zusätzlich von der Industrie, darunter Astrium, Logica und anderen, bereitgestellt.

- Die Regierung erkennt an, dass der britische Weltraumsektor über 10 % pro Jahr wächst, mit einem jährlichen Umsatz von 7,5 Milliarden GBP und einem Beschäftigungsplus von 15 % pro Jahr.

- Satellitenbetreiber wie Inmarsat gehören im Down-Stream-Geschäft zu den erfolgreichsten Unternehmen.

- Ziel: die Branche dahin gehend zu fördern, dass bis 2030 ein 10%-Anteil an einer globalen 400 Milliarden USD schweren Industrie erreicht wird.

- Die Koalitionsregierung bestätigt die Space Innovation and Growth Strategy (Weltrauminnovations- und Wachstumsstrategie), die von Lord Mandelson und Lord Drayson übernommen wurden.

Kommentar von Perry Melton, COO von Inmarsat plc und Mitglied des UK Space Leadership Council:

"Inmarsat gratuliert dem Schatzkanzler dazu, dass er die Weltraumtechnologie als Wachstumsindustrie erkannt hat. Als führendes Unternehmen im Bereich globale mobile Satellitendienste begrüssen wir, dass eine britische Erfolgsgeschichte wieder in den Mittelpunkt gerückt wird. Als Satellitenbetreiber mit Hauptquartier in Grossbritannien unterstützt Immarsat die Initiativen der Regierung im Weltraumbereich voll und ganz."

Kontakt:

Kontakt: Chris McLaughlin, Inmarsat, Tel.:
+44-(0)779-627-6033,chris_mclaughlin@inmarsat.com oder Neville
Rawlings, Bell Pottinger PublicRelations, Tel.: +44-(0)7990-540100,
nrawlings@bell-pottinger.co.uk



Weitere Meldungen: Inmarsat plc

Das könnte Sie auch interessieren: