British Council

Internationale Bildungskonferenz 'Going Global 2011' öffnet ihre Türen am 11. März in Hongkong

Hongkong (ots/PRNewswire) - Während Stadt- und Nationalstaaten versuchen, sich aus der Rezession herauszuarbeiten, rechnen Regierungen aus aller Welt damit, dass die Hochschulbildung bei der wirtschaftlichen Erholung eine wesentliche Rolle spielen und ihre Position auf der Weltbühne beeinflussen wird. Die wachsende Mittelschicht in den Entwicklungsländern, die zunehmende Nachfrage nach der Internationalisierung der Arbeiterschaft und knappere Regierungsbudgets haben dazu geführt, dass die Bildungseinrichtungen auf der Suche nach Wachstum nun über die Landesgrenzen hinaus schauen. Bereits heute kann man eine umfassende - und rasante - Internationalisierung der Hochschulbildung beobachten.

Going Global 2011, eine der grössten internationalen Bildungskonferenzen der Welt, findet vom 11.-12. März im Hongkonger Convention and Exhibition Centre statt. Die vom British Council mit Unterstützung des Bildungsamts des besonderen Verwaltungsgebiets Hongkong veranstaltete Konferenz versammelt führende Personen der Industrie sowie politische Entscheidungsträger, darunter mehr als 250 Redner aus 70 Ländern. Die Eröffnungsrede hält Donald Tsang, Hongkong's Chief Executive.

Im Mittelpunkt der Sitzungen steht das Thema "Weltbildung: das neue Kraftwerk?". Untersucht werden u. a. folgende Themen:

    -- In den letzten zehn Jahren wuchs die Zahl der internationalen
       Studenten in Grossbritannien, den USA und Australien konstant. Die
       Zahl ihrer Studenten, die ihr Studium in Asien absolvieren, stieg
       jedoch nur geringfügig. Was kann man gegen diese "Eingleisigkeit" der
       Mobilität tun?
    -- Viele Länder sind bestrebt, internationale oder regionale
       Bildungszentren werden, doch wie sieht die Realität aus? Welche Länder
       investieren am meisten in Bildung?
    -- Verfügt Indien über die nötigen Voraussetzungen, die Herausforderungen
       der Hochschulbildung zu erfüllen? 

Martin Davidson, Chief Executive des British Council, erklärte: "Hochschulbildung wird bei der Erholung der Wirtschaft für alle Länder eine wichtige Rolle spielen. Auf der Going Global Konferenz sprechen wir über die Möglichkeiten und Herausforderungen, die dadurch entstehen, sowie über die Einrichtung einer Plattform für den Aufbau von Partnerschaften und Zusammenarbeit auf weltweiter Ebene, damit wir alle diese Vorteile nutzen können."

Im Vorfeld der Konferenz führt der Britisch Council mit EDUCATION INTELLIGENCE einen neuen globalen Dienst ein, der ausschliesslich der internationalen Bildung gewidmet ist. Er bietet Forschungs- und andere Daten über die Mobilitätstrends der Studenten, Entscheidungsfindungen, internationale Partnerschaften und länderspezifische Hochschulumgebungen. Seien Sie bei der Einführung dabei und bereiten Sie sich auf die Zukunft vor.

Weitere Informationen über die Konferenz finden Sie auf http://www.britishcouncil.org/goingglobal.htm

Ansprechpartner Presse: Anna Esaki-Smith +852-2913-5140 anna.esaki-smith@britishcouncil.org.hk

Kontakt:

Anna Esaki-Smith,
+852-2913-5140,anna.esaki-smith@britishcouncil.org.hk



Das könnte Sie auch interessieren: