Pharma IQ

Nach einem Jahr: Die EU-Kosmetikverordnung 1223/2009 aus Sicht der Industrie

London (ots/PRNewswire) - Am 11. Juli 2013 trat die neue Kosmetikverordnung in Kraft. Sie sollte die Produktsicherheit verbessern und berücksichtigt die neuesten technologischen Entwicklungen, wie zum Beispiel den möglichen Einsatz von Nanomaterialien.

Diese deutliche Veränderung im Vergleich zur vorherigen Direktive hat dazu geführt, dass viele Kosmetikexperten sich noch immer unsicher sind, ob die Prozesse, nach denen sie arbeiten, den Vorgaben entsprechen.

Im Vorfeld des Cosmetic Compliance Summit [http://www.cosmeticcompliancesummit.com/?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=22907.002+-+External+campaign&utm_term=Homepage&utm_content=Text&MAC=22907.002_PRNEWS_infographic&disc=22907.002_PRNEWS_infographic] befragte Pharma IQ die Kosmetikindustrie nach ihren Ansichten über die EU-Kosmetikverordnung 1223/2009 nach einem Jahr. Die Ergebnisse wurden in Form einer leicht verständlichen Infografik [http://www.cosmeticcompliancesummit.com/redForms.aspx?eventid=8892&id=389080&FormID=%2011&frmType=1&m=28140&FrmBypass=False&mLoc=F&SponsorOpt=False&utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=22907.002+-+External+campaign&utm_term=Infographic&utm_content=Text&MAC=22907.002_PRNEWS_infographic&disc=22907.002_PRNEWS_infographic] zusammengefasst.

Zu den interessanten Fakten, die in der Infografik hervorgehoben werden, zählen:

- Die grösste Herausforderung, die aus der Verordnung hervorgegangen ist
- Die häufigsten Herausforderungen hinsichtlich der Einhaltung der Verordnung
- In welche Bereiche investieren die Unternehmen am meisten?
- Welche Faktoren bestimmen die Investitionsentscheidungen eines Unternehmens?
 

Die vollständige Infografik kann auf der Website zur Konferenz kostenlos heruntergeladen werden [http://www.cosmeticcompliancesummit.com/redForms.aspx?eventid=8892&id=389080&FormID=%2011&frmType=1&m=28140&FrmBypass=False&mLoc=F&SponsorOpt=False&utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=22907.002+-+External+campaign&utm_term=Infographic&utm_content=Text&MAC=22907.002_PRNEWS_infographic&disc=22907.002_PRNEWS_infographic] . Ausserdem können Kopien per E-Mail an enquire@iqpc.co.uk angefordert werden.

Der Cosmetic Compliance Summit findet vom 14.-16. Oktober in London (Vereinigtes Königreich) statt. Die Veranstaltung wurde im letzten Jahr erstmals durchgeführt und fand grossen Anklang. Noch immer ist sie die einzige zweitägige Veranstaltung in Europa, die ausschliesslich der EU-Kosmetikverordnung und ihren Auswirkungen gewidmet ist. Hier haben Markeninhaber, die Entwickler von Kosmetika und deren Zusammensetzung und die Herstellerunternehmen die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, sich über Best Practices auszutauschen, Hindernisse zu diskutieren und einige der grössten Herausforderungen zu bewältigen, vor denen die Kosmetikbranche heute steht.

Das vollständige Programm, Veranstaltungshinweise und Informationen zur Anmeldung für den Cosmetic Compliance Summit finden Sie auf der Website http://www.cosmeticcompliancesummit.com/news [http://www.cosmeticcompliancesummit.com/?utm_source=external&utm_medium=PressRelease&utm_campaign=22907.002+-+External+campaign&utm_term=Homepage&utm_content=Text&MAC=22907.002_PRNEWS_infographic&disc=22907.002_PRNEWS_infographic] , oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter +44(0)207-036-1300 bzw. per E-Mail an enquire@iqpc.co.uk.

Die Presse ist herzlich zu diesem wichtigen Branchenforum eingeladen. Wenn Sie einen kostenlosen Presseausweis anfordern möchten, wenden Sie sich per E-Mail an Veronica Araujo unter veronica.araujo@iqpc.co.uk

Medienkontakt: Veronica Araujo, +44(0)20-7368-9748, veronica.araujo@iqpc.co.uk, oder besuchen Sie die Website http://www.cosmeticcompliancesummit.com/news.



Das könnte Sie auch interessieren: