Pharma IQ

Cool Chain IQs Umfragebericht zum Thema Lieferkette

London (ots/PRNewswire) - Cool Chain IQ hat soeben die Ergebnisse einer branchenweiten Umfrage zum Thema Lieferkette veröffentlicht, in deren Rahmen 3.000 Lieferkettenexperten befragt worden waren. In dem Bericht adressiert Cold Chain IQ die Anliegen wichtiger Beteiligter in der Lieferkette mit regulierter Temperatur und wirft einen Blick auf weltweite Trends bei der Sicherung der Lieferkette, dem Schutz von Produkten und der Qualitätssicherung im Vertrieb.

Die Ergebnisse zeigen, dass fast 23 % der Befragten im Unklaren darüber sind, wie sie den Anforderungen Kaliforniens an die elektronische Berichterstattung ("ePedigree") gerecht werden sollen, die ab 2015 in Kraft treten soll. 13 % der Lieferkettenfachleute erklärten, ihre Unternehmen würden sich nur reaktiv mit spezifischen Sicherheitsfragen innerhalb der Lieferkette auseinandersetzen; fast 70 % der Experten gaben an, eine reibungslose Integration wäre am ehesten dazu geeignet, ihre Track-and-Trace-Technologie zu verbessern. Was die Transparenz der Lieferkette angeht, stand dies an zweiter Stelle bei den Befragten, die Verbesserungen an ihrer Lieferkette vornehmen.

Die Umfrage ist Teil einer Untersuchung im Vorfeld der 12. jährlichen Fachkonferenz für Kühlkettenlogistik ("Cool Chain Logistics"), die vom 28. bis 30. Januar in Basel in der Schweiz stattfindet.

Die Ergebnisse helfen bei der Gestaltung des Programms und der endgültigen Auswahl der Referenten - unter ihnen Dr.Ravi Prakash Mathur, Director Supply Chain Management bei Dr. Reddy's Laboratories, der erklärte, wie man durch die horizontale Zusammenlegung von Teilladungs-Vertriebsstrategien Lieferkette und Vertrieb mit regulierter Temperatur integrieren kann, sowie Ian Holloway, Senior Pharmaceutical Assessor bei MHRA, der das Publikum über den aktuellen Stand bei den Anforderungen für lizenzierte Anlagen informieren wird, die Produkte bei 2degree(s) bis 8degree(s) C umschlagen.

Weitere wichtige Themen, die von den Befragten angesprochen wurden und bei der Veranstaltung erörtert werden sollen, sind unter anderem:

        - IATA Einblicke in neue Anforderungen bei der Etikettierung -
          Aktualisierung von Kapitel 17;
        - Fallstudie von Novartis: Evaluierung und Einführung eines Programms zur
          unmittelbaren Erfassung und Überwachung,das Lieferkettendaten vollkommen transparent
          machen soll;
        - Pfizers interaktive Sitzung: Akklimatisierung an die kontrollierte
          Raumtemperatur und Anforderungen an die Umgebungslogistik;
        - Fallstudie von Abbott: Entwicklung eines Luftfrachtprogramms in direkter
          Zusammenarbeit mit Fluggesellschaften 

Den komplette Bericht zur Umfrage und weitere Informationen über die "Cool Chain Logistics 2013" erhalten Sie unter http://www.coolchaineurope.com/report, oder senden Sie eine E-Mail an enquire@iqpc.co.uk, Telefon +44 (0) 2073 689 421.

Medienkontakt: Joanna, +44 (0) 2073 689 807, joanna.checinska@iqpc.co.uk - für weitere Informationen oder Bildmaterial.

Journalisten sind herzlich zu diesem wichtigen Branchenforum eingeladen. Für einen kostenfreien Presseausweis wenden Sie sich bitte per E-Mail an Joanna Checinska joanna.checinska@iqpc.co.uk

 


Das könnte Sie auch interessieren: