Defence IQ

Rolle und Zweck von AEW-Plattformen erweitern sich

London, November 11 (ots/PRNewswire) - Leitende Vertreter der Luftwaffe von NATO-Nationen und Vertreter der Königlichen Malaysischen Luftstreitkräfte werden anlässlich der jährlich stattfindenden Airborne Early Warning and Battle Management Konferenz (http://www.airborneearlywarning.com) in London zusammentreffen. Auch führende Industrieexperten, unter anderem Northrup Grumman, SAAB und Elta Systems, werden voraussichtlich auf der Veranstaltung vertreten sein.

Im Rahmen dieses Forums soll untersucht werden, wie sich diese hochleistungsfähigen AEW-Plattformen (Airborne Early Warning) rapide zu wichtigen, befähigenden Instrumenten entwickelt haben, und wie Luftstreitkräfte die Herausforderungen angehen, die sich aus der stetig wachsenden Anzahl von Einsatzarten ergeben, denen diese luftgestützten Plattformen gerecht werden müssen.

"Ausgezeichnetes Programm, das Kenntnisse gegenwärtiger AEW-Militäreinsätze (Wirksamkeit, Lücken, neu genutzte oder benötigte Systeme) und neue Industrielösungen/-vorschläge für AEW vermittelt" - LCdr Marco Frumusa Onofrio, italienische Marine

Major General Stephen Schmidt, Kommandeur des NATO Airborne Early Warning and Control Force Command, wird eine Präsentation über NATO Airborne Early Warning Anlagen halten und unter anderem auch einen Überblick über jüngste NATO-Einsätze zur Unterstützung der ISAF und der Operation Unified Protector geben. Weiterhin wird Lieutenant Colonel Zahani B. Zainal Abidin (SO1 Programme, Airborne Early Warning and Control (AEW&C)-Office) von den Königlichen Malaysischen Luftstreitkräften deren Bedarf an Airborne Early Warning Anlagen erörtern:

- AEW&C-Office der Königlichen Malaysischen Luftstreitkräfte: Bewertung und Entwicklung des AEW&C-Bedarfs der Streitkräfte Malaysias

- Beschaffung einer Plattform für die speziellen Anforderungen Malaysias: Geplante Leistungsfähigkeit von und Eventualfallpläne für AEW&C-Anlagen

- Wie interagieren diese neuen Plattformen mit bestehenden luftgestützten Sensoren, bzw. wie ergänzen sie diese?

Am zweiten Veranstaltungstag wird Wing Commander Paul Moss vom 8. Squadron der Royal Air Force die Zukunft für AEW&C in Grossbritannien skizzieren und unter anderem auch erörtern, wie Sentry-Flugzeuge der RAF zur Operation Unified Protector beitragen und was aus Einsätzen in einer komplexen, multinationalen Umgebung gegen einen asymmetrischen Gegner gelernt wurde.

Eines der weiteren Hauptthemen der Konferenz ist die Bewertung jüngster Einsätze im Nahen Osten und in Libyen. Dabei soll untersucht werden, wie Operatoren und Planer aus der ganzen Welt auf die sich ständig erweiternden Funktionen reagieren, die diese Plattformen erfüllen müssen.

Weitere Informationen zu Rednern, Programm und Konferenz finden Sie auf http://www.airborneearlywarning.com.

ÜBER DEFENCE IQ

Defence IQ organisiert eine Reihe weltweiter Veranstaltungen und betreibt eine Online-Community für Militär- und Privatsektorfachleute. Wir bieten eine Plattform für Erfahrungs-, Wissens- und Strategiegedankenaustausch führender Verteidigungsexperten. Unser Ziel und Zweck ist, Militärpersonal und dem Privatsektor strategische Verteidigungsressourcen anzubieten, die aktuellen Verteidigungsfragen entsprechen. Treten Sie der Community bei: http://www.defenceiq.com/join.cfm

Bilal Azmat defence@iqpc.co.uk T +44(0)20-7368-9737

Kontakt:

.



Weitere Meldungen: Defence IQ

Das könnte Sie auch interessieren: