Noble House NV

KUNST: "Hippokrates" des Künstlers Peter Engels für 45.000 Euro verkauft

Antwerpen, Belgien (ots/PRNewswire) - Der Meister-Porträtmaler Peter Engels hat Hippokrates, den Vater der Medizin, gemalt. Bart Maes, vom Biokostunternehmen "Noble-House" und Kunstsammler, hat für das Gemälde 45.000 Euro bezahlt.

(Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110216/437467 )

Der griechische Philosoph Hippokrates lebte 400 Jahre v. Chr. Schon zu seiner Zeit hielt er Menschen dazu an, mit natürlichen, nicht künstlich bearbeiteten Lebensmitteln gesund zu bleiben. Er sagte die weisen Worte "Lass Deine Nahrung Deine Medizin sein", die Philosophie von Noble-House.

"Kein anderer zeitgenössischer internationaler Künstler könnte eine 2500 Jahre alte Figur besser zu neuem Leben erwecken als Peter Engels", meint der Kunstsammler Bart Maes. Engels hat die wenigen erhaltenen Skulpturen studiert, die von dem antiken griechischen Philosophen gefertigt worden sind, und ihn auf einer grossen Leinwand wieder zu neuem Leben erweckt. Das durchdringende und atemberaubende Meisterwerk ist gleichzeitig durchaus modern. Das Gemälde verbirgt tatsächlich die weisen Worte des Hippokrates. Offenbar in Griechenland.

Die Biomarke Amanprana von Noble-House bietet mehrere Primeure, darunter extra-native Öle, (essbare) Kosmetik, Kokosnuss-Blütenzucker (enthält viele Antioxidantien), Kakao (als gesundes und leichtes Sportgetränk) und exklusiven Matcha-Tee. Sofern möglich, stammen diese Artikel alle aus freiem und fairem Welthandel. Amanprana bedeutet "ausgeglichene Lebenskraft", und so ist auch ihre Kommunikation: ausgeglichen, nützlich und künstlerisch.

In der Vergangenheit hat Peter Engels auch das Porträt von Gandhi gemalt, das in der internationalen Kommunikation von Noble-House für dessen Kokosnuss-Blütenzucker "Amanprana Gula Java" erscheint. Im Jahre 1939 behauptete Gandhi, Kokosnuss-Blütenzucker könne die Weltarmut bekämpfen. Da der Kokosnuss-Blütennektar schnell fermentiert, muss der Zucker sofort vor Ort zubereitet werden, sodass Einheimische von die Arbeit leben können.

In der Vergangenheit hatte Peter Engels mehrere grosse Weltbürger äusserst eindrucksvoll auf Gemälden verewigt. In Italien fertigte er das allerletzte Porträt von Luciano Pavarotti nur Wochen vor dessen Tod. Das Porträt von Nelson Mandela erschien an Mandelas Geburtstag auf der grössten Werbetafel der Welt am Times Square in New York. Prinz Albert von Monaco kaufte Peter Engels' Porträt von Grace Kelly. Der Maler traf Roger Moore, Toots Thielemans und Karl Lagerfeld und malte deren Porträts.

Gegenwärtig befindet sich das Hippokrates-Meisterwerk in Nürnberg (Deutschland), wo es einen Ehrenplatz auf dem Stand von Noble-House bei der Biofach, der weltweit führenden Biomesse, erhält. Später wird es seinen endgültigen Platz in den Räumlichkeiten von Noble-House erhalten. Das Gemälde wird in der internationalen Broschüre des Unternehmens erscheinen, die in einer Auflage von 250.000 Exemplaren und in 10 Sprachen gedruckt wurde.

http://www.peterengels.eu

http://www.noble-house.tk

Kontakt:

Peter Engels - T +32(0)3-653-33-77 - M +32(0)477-42-58-58
-art@peterengels.eu - http://www.peterengels.eu; info@noble-house.tk



Das könnte Sie auch interessieren: