JAKO-O

Die neuen JAKO-O Kinderbrillen: für Babys, besondere Kinder und zum Sport

    Bad Rodach (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Ab sofort können Eltern mit ihren Kleinen die neuen JAKO-O Brillen entdecken. Die pfiffigen Brillen gibt es in zehn verschiedenen Modellen, jeweils in unterschiedlichen Farben und Größen. Die Fassungen im JAKO-O Design werden von IVKO, einem der führenden deutschen Brillenanbieter, hergestellt.

    Nachdem Eltern im letzten Jahr erstmals unter den modischen, stabilen und bequemen JAKO-O Kinderbrillen von IVKO auswählen konnten, gehören nun auch Brillenmodelle für Babys und für den Kindersport geeignete Fassungen zur Kollektion. Viele Eltern kennen JAKO-O als den Anbieter qualitativ hochwertiger und durchdachter Produkte für Kinder. Auch spezielle Artikel für "besondere" Kinder gehören seit langem dazu. "Bei der Entwicklung der neuen Brillenmodelle war uns wichtig, dass die Fassungen auch für Kinder mit Einschränkungen geeignet sind, zum Beispiel für Babys mit motorischen Schwierigkeiten", erklärt Bettina Peetz, Geschäftsleiterin bei JAKO-O. Darüber hinaus werden bei den Baby- und Kinderbrillen viele Details in der Form, Funktionalität und Verarbeitung berücksichtigt.

    Optisch überzeugend, robust und bequem

    Die Kleinen sollen sich mit der Brille uneingeschränkt und gefahrenfrei bewegen können. Daher werden strapazierfähige, leichte und flexible Materialien eingesetzt. Spezielle Kunststoffe machen die Brille widerstandsfähig und leicht, so dass sie nicht drückt. Bei der Form gilt: sie sollte nicht über die Augenbraue hinausgehen oder die Wangen berühren. Um Verletzungen zu vermeiden, hat keines der Modelle scharfe Ecken oder Kanten. Zudem sorgt ein speziell geformter Fassungsrand dafür, dass die Gläser bei einem Aufprall nicht in Richtung der Augen herausfallen. Ein weicher Brillensteg aus hautfreundlichem Kunststoff lässt sich leicht der individuellen Nasenform anpassen, sodass die Brille nicht so schnell drückt. Bei den Kindersportbrillen kann die Fassung für zusätzlichen Halt mit einem elastischen Hinterkopfband verbunden werden. So können die Kleinen beim Kinderturnen oder beim Fußball sicher und mit Freude mitmachen.

    Speziell bei Babybrillen gibt es einiges, was beachtet werden muss. Hier ist es wichtig, dass die Brillenfassung nicht seitlich über die Schläfen hinausragt. So kann das Baby auch auf der Seite oder auf dem Bauch liegen, ohne dass die Brille stört. Die elastischen Bügel der Babybrille sollten das Ohr sanft umschließen, sodass die Brille einen guten Halt hat, ohne zu drücken. Breite, weiche Nasenauflagen schützen den noch unterentwickelten Nasenrücken der Kleinen. Die JAKO-O Babybrillen kommen für Kinder bis zum Alter von etwa zwei Jahren in Frage.

    Tipp für Eltern: Entspiegelung

    Insbesondere bei Schulkindern sind entspiegelte Gläser sinnvoll - das Sehen, insbesondere im Kunstlicht der Klassenräume, ist wesentlich angenehmer, da die Gläser deutlich weniger reflektieren und zudem lichtdurchlässiger sind. Außerdem ist es für Eltern schöner, ihren Kleinen ohne störende Reflektionen in die Augen zu sehen. Leider müssen Eltern dafür oft Zusatzkosten in Kauf nehmen, da die gesetzlichen Krankenkassen eine Entspiegelung meist nicht zahlen.

    Die JAKO-O Kinderbrillen werden ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Eltern sollten bei Interesse aktiv nach den Modellen von JAKO O fragen - denn Optiker, die das JAKO-O Brillensortiment nicht in ihrem Angebot haben, können die Kinderbrillen schnell bestellen. Fragen Sie Ihren Optiker!

    Mit Auszeichnung: JAKO-O für Familien- und Umweltfreundlichkeit Die JAKO-O GmbH ist mit mehr als 1,5 Millionen Kunden einer der großen Spezialversender in Deutschland. Zu den Produkten zählen Kinderkleidung und alles für das Kinderzimmer, Spielsachen für drinnen und draußen sowie Materialien zum Lernen, Lesen und Basteln. JAKO-O wurde 1987 gegründet und gehört neben dem Spielwarenhersteller HABA sowie dem Kindergarten- und Schulausstatter Wehrfritz zur HABA-Firmenfamilie. Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter ist Klaus Habermaaß. Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für ihre familienfreundliche Unternehmenspolitik wurde die gesamte HABA-Firmenfamilie bereits mehrfach mit dem Zertifikat zum Audit berufundfamilie®, einer Initiative der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, ausgezeichnet. Auch für Umwelt- und Verbraucherschutz setzt sich JAKO-O sich ein: mit der Zertifizierung nach der EG-Öko-Audit-Verordnung und dem Angebot von immer mehr Produkten, die den Oeko-Tex® Standard 100 erfüllen und deren gesamte Produktionskette den Richtlinien von bluesign® folgt.

Pressekontakt: Volker Clément MasterMedia GmbH Tel.: +49 (0)40 507113-40 Fax:  +49 (0)40 591845 E-Mail:  volker.clement@mastermedia.de



Weitere Meldungen: JAKO-O

Das könnte Sie auch interessieren: