Contumax Verlag

Literarischer Beitrag zur Sarrazin-Debatte
"Berlin Adenauerplatz", ein Krimi, der den provokanten Thesen von Thilo Sarrazin nun seinerseits schonungslos provokant begegnet.

    Berlin (ots) - Aus dem Inhalt:

    Thor Sultan, prominenter Autor eines umstrittenen rechtspopulistischen Buchs, wird tot aufgefunden. Steht sein Tod im Zusammenhang mit seinen radikalen Thesen zur Integrationspolitik? Politbrettfahrer schlagen ihren Vorteil aus dem Medienwirbel um den Toten. Der echte Kommissar Szymanski ermittelt. In einem Charlottenburger Bordell trifft er auf eine junge Frau, die alles andere als ein "Kopftuchmädchen" ist. In Kreuzberg findet er einen ominösen islamischen Kulturverein, in Mitte einen eitlen Schwätzer in einem marmorgetäfelten Büro. Unterdessen entsteht in dem medial aufgeheizten Klima die Partei des demokratischen Selektionismus (PDS), deren Programm auf Prämienzahlungen für die Geburt von Kindern mit "guten" Genen fußt.

    Über das Buch:

    Der literarische Ansatz des Textes unterscheidet sich deutlich von den journalistischen, wissenschaftlichen oder essayistischen Stellungnahmen in der sogenannten Sarrazin-Debatte. Eingebettet in das reale Hier und Jetzt der Hauptstadt erzählt die fiktive Geschichte von den Auswirkungen des Todes der kaum verhohlen von Thilo Sarrazin inspirierten Kunstfigur Thor Sultan. So ist ein Hauptstadtkrimi entstanden, der in literarischer Freiheit ein zugespitztes Szenario beschreibt, das weder zwingend noch wünschenswert, aber denkbar und plausibel ist, da viele Elemente, die in der Handlung vorkommen, in der realen Gegenwart angelegt sind. Eine belletristische Umsetzung politischer Wirklichkeit, dieses Genre ließe sich treffend als "Politristik" bezeichnen.

    Erstauslieferung am 7. März 2011

    Berlin Adenauerplatz, Richard F. Simonson Contumax Verlag, Berlin 2011 Taschenbuch, 136 Seiten ISBN 978-3-86199-004-8 EUR 12,90 eBook ISBN 978-3-8430-1624-7 EUR 8,90

    Digitaler Vorabdruck als Rezensionsexemplar sofort verfügbar! Anforderung unter: presse@contumax.de

    Das Buch steht als PDF zur Rezension zum Download zur Verfügung. www.thor-sultan.de/presse

    Der Verlag bietet im Vorfeld der Leipziger Buchmesse Autorengespräche an. Richard F. Simonson steht am Nachmittag des 16.3. und am Vormittag des 17.3. Rede und Antwort. Gesprächstermine über den Pressekontakt.

Pressekontakt: Ralf Szymanski, presse@contumax.de, 030-7895949-69