RAK Free Trade Zone

Weiterhin aggressives Wachstum für RAK FTZ mit 3.239 neu registrierten Unternehmen im Jahr 2010

    Ras Al Khaimah, V.a.e. (ots/PRNewswire) - Der schwierigen wirtschaftlichen Umgebung die Stirn bietend, verzeichnet die Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority (RAK FTZ) - eine der am schnellsten wachsenden und kosteneffizientesten Freihandelszonen in den V.A.E. - auch während des Jahres 2010 weiterhin ein stabiles Wachstum bei ihrem Portfolio und bei den Umsätzen.

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110208/436357 )  

    RAK FTZ registrierte 1.740 neue Unternehmen in der Freihandelszone während des letzten Kalenderjahres, während die Abteilung International Companies (IC) eine Rekordzahl von 1.499 registrieren konnte. Dies stellt ein Wachstum von 14,65 % in der Gesamtanzahl der Registrierungen im Vergleich zum Jahr 2009 dar. Auch für den Bereich Erneuerungen von Lizenzen konnte im Jahr 2010 ein bedeutendes Wachstum von 16,49 % verzeichnet werden, mit 3.271 Unternehmen, die ihre Geschäftslizenzen verlängerten. Hierdurch wird der Ruf der Freihandelszone als einer der attraktivsten Investmentzonen im Nahen Osten verstärkt. Zum Ende des Jahres 2010 lag die Gesamtanzahl der aktiv operierenden, registrierten Unternehmen in der RAK FTZ bei über 5.000.

    In ihrem jährlichen Leistungsbericht für 2010 gab die RAK FTZ ebenfalls bekannt, dass ihr Gesamtumsatz während des Jahres 2010 im Vergleich zum Jahr 2009 um 10 % anstieg.

    Die massive Marketingkampagne, die durch RAK FTZ lokal und international während der Ausrichtung der 10. World Free Zone Convention in Ras Al Khaimah letztes Jahr durchgeführt wurde, trug zu den durch Ras Al Khaimahs Freihandelszone erreichten positiven Ergebnissen im Jahr 2010 bei. Insgesamt registrierten sich 4.500 neue Unternehmen aus allen Bereichen in Ras Al Khaimah und verschafften dem wirtschaftlichen Wachstum und dem BIP des Emirates für das Jahr 2010 einen bedeutenden Schub. Gleichzeitig blieben Entwicklungsprojekte im gesamten RAK auf Erfolgskurs, einschliesslich des fast fertiggestellten Mina Al Arab, des Gebiets Al Hamra und der neuen Investitionen in Fremdenverkehr und Industrie, wie zum Beispiel des Fahrzeugmontagewerks in Ashok Leyland. Dies entspricht einer Gesamtinvestition von 50 Millionen USD.

    Als Ausdruck seiner Freude über die Errungenschaften der RAK FTZ im Jahr 2010 erklärte Oussama El Omari, CEO von RAK FTZ: "Wir sind ausgesprochen stolz darauf, wie erfolgreich unsere Strategien in dieser extrem schwierigen wirtschaftlichen Umgebung waren. Mit unserer Richtlinie der offenen Tür für wirtschaftliche Entwicklung sind wir weit gekommen und haben das Vertrauen der Investoren aus der ganzen Welt gewonnen. Dies hat zu erhöhten Investitionen in unsere Freihandelszone und in RAK geführt. Das aufkommende Vertrauen in unser Geschäft zeigt sich an der wachsenden Anzahl der Unternehmen, die sich dazu entschlossen haben, Betriebe in der RAK FTZ einzurichten."

    Er fügte hinzu: "Die Einfachheit mit der diese neuen Unternehmen in der Lage waren, ihre Geschäfte einzurichten und mit dem Betrieb zu beginnen, hat einen positiven Eindruck hinterlassen. Noch wichtiger ist, dass die von uns bereitgestellte Umgebung, die es ihnen ermöglicht, zu wachsen und erfolgreich zu sein, zu einem Gütezeichen von RAK FTZ geworden ist, dass von den meisten Investoren sehr geschätzt wird. Im Laufe des gesamten Jahres haben die vereinten Bemühungen unseres Marketingteams sichergestellt, dass spezielle und zielgerichtete Aufklärungskampagnen potenzielle Investoren auf der ganzen Welt erreicht haben."

    Neben der Gastgeberrolle für die World Free Zone Convention in RAK, die Teil der eigenen Feierlichkeiten für das 10. Jubiläum waren, gehören zu den anderen Errungenschaften des Jahres 2010 die Einführung einer neuen Mobiltelefonwebsite (auf Englisch und Arabisch), die Einweihung des neuen "Mazeed" Service Desk im Geschäftszentrum 1 im RAK FTZ Business Park und die Eröffnung des neuen Promotion- und Innovationszentrums in der Dubai Festival City. Damit wird eine Reihe von Dienstleistungen angeboten, die den wachsenden Geschäftsbedarf der bereits vorhandenen und der zukünftigen Kunden deckt. Darüber hinaus hat RAK FTZ als Bestandteil ihrer Bemühungen, die Investorengemeinschaft und die Unternehmen aus allen Märkten und Sektoren zu erreichen, ein neues RAK Business Center in ihrem neuen Business Park eröffnet.

    Im Jahr 2011 wird RAK FTZ auch weiterhin ihre Reichweite ausbauen und das mit einem Fokus auf die wachsenden Märkte wie Brasilien, Russland, Indien und China. Dabei soll der Fokus auf dem Erhalt der im Jahr 2010 erreichten Expansion liegen, die durch Führungsstärke, eine innovative Annäherung an KMUs und Unternehmergeist erreicht wurde. Die Freihandelszone wird auch ihre unternehmerischen Initiativen im Bereich der sozialen Verantwortung weiterführen und ihr "Emiratisation"-Programm weiterverfolgen, das vorsieht, mehr Bürger der V.A.E in ihre Mitarbeiterschaft zu integrieren. Eines der Kernprojekte für das Jahr 2011 ist die Eröffnung einer Badeanstalt nur für Frauen im Gebäude des Geschäftszentrums 4.

    "Die uneingeschränkte Unterstützung, die wir von der Regierung von Ras Al Khaimah und im Besonderen von HH Sheikh Saud Bin Saqr Al Qasimi, Mitglied des Obersten Rates und dem Herrscher von Ras Al Khaimah, und von H Sheikh Faisal Bin Saqr Al Qasimi, dem RAK FTZ Vorsitzenden, erhalten, ist einer der Schlüsselfaktoren für die erfolgreiche Positionierung des Emirates Ras Al Khaimah als eines der internationalen Investitionszentren", fasste El Omari zusammen.

    Informationen über die Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority:

    Die Ras Al Khaimah Free Trade Zone (RAK FTZ) ist eine der am schnellsten wachsenden und kosteneffektivsten Freihandelszonen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (V.A.E.). Mit ihrem Ruf als eine erschwingliche, flexible und geografisch weitreichende Freihandelszone entwickelt sich die RAK FTZ schnell zu einem bevorzugten Geschäftszentrum in der Region, von dem aus Investoren leicht auf Zukunftsmärkte zugreifen und in diese expandieren können.

    Das Jahr 2010 ist das Jahr des 10. Betriebsjubiläums der RAK FTZ. Im letzten Jahrzehnt ist sie stärker und stärker geworden und hat auf ihrem Weg viel Lob und viele Preise eingesammelt. Seit der Einrichtung im Jahr 2000 mit nur einer Handvoll Mitarbeiter und wenigen Büros ist die Freihandelszone sprunghaft gewachsen und ist nun das Zuhause von mehr als 5000 aktiven Unternehmen aus 106 Ländern aus der ganzen Welt. Die RAK FTZ beschäftigt 350 Mitarbeiter in Vollzeit, sie betreibt Geschäfts- und Promotionszentren an vier verschiedenen Standorten in den V.A.E., und ihre internationale Präsenz nimmt stetig zu. Unter anderem gibt es Verbindungsbüros in Deutschland, in der Türkei, in Indien und in den USA.

    Um mehr über die RAK Free Trade Zone zu erfahren, besuchen Sie: http://www.rakftz.com

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:  

    Cleo Eleazar, Verantwortliche für Public Relations und die Medien, Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority (RAK FTZA), Tel.: +971-7-2077173, E-Mail: c.eleazar@rakftz.com

    Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110208/436357

ots Originaltext: RAK Free Trade Zone
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Cleo
Eleazar,Verantwortliche für Public Relations und die Medien, Ras Al
Khaimah FreeTrade Zone Authority (RAK FTZA), Tel.: +971-7-2077173,
E-Mail:c.eleazar@rakftz.com .



Das könnte Sie auch interessieren: