element14

Ben Heck und element14 bekämpfen die Verbreitung von Keimen mit einem kundenspezifischen Hände desinfektions über wachungs gerät in der letzten Folge der "The Ben Heck Show"

Chicago (ots/PRNewswire) - element14 (http://www.element-14.com/community/index.jspa), eine gemeinschaftliche Social Community und ein Elektrogeschäft für Design-Ingenieure und Elektronikfans, und der Modding-Guru Benjamin J. Heckendorn, alias Ben Heck, bekämpfen die Verbreitung von Keimen, in dem sie in der letzten Folge der "The Ben Heck Show", ein Spendersystem mit Händedesinfektionsmittel in ein bewegungs meldendes Mahnsystem um wandeln (http://www.element-14.com/community/community/experts/benheck).

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110404/CG74656) (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110216/CG49295LOGO)

"Automatische Spendersysteme mit Händedesinfektionsmittel sind toll, aber wie wollen wir wissen, ob diese wirklich von Menschen benutzt werden", fragte sich Ben. "Aus dieser, von einem Zuschauer eingereichte Frage, wurde eine Herausforderung sowie auch ein hilfreiches Instrument zum Arsenal des Kampfes gegen die Verbreitung von Infektionen in Krankenhäusern".

Auf die Idee des Händedesinfektionsbau artes kam der Zuschauer Arun Mathews, der als Arztbeschäftigt ist. Herr Mathews stellt sich der Herausforderung mit Ben in der letzten Folge und baut einen Spendesystem mit einem Bewegungsmelder, das mit leuchtenden LEDs und auf Wunschauch Tonverstärker das Krankenhauspersonal und die Besucher an das Händewaschenerinnert. Zusätzlich integriert Ben ein Entwicklungsbrett zum Parallax Propeller und eine SD-Karte, um die festgestellte Bewegung auf zu zeichnen, sowie auch eine Uhr, um die Uhrzeiten der Einhaltung bzw. Nicht ein haltung des Händereinigens auf zu zeichnen.

"Diese Folge hat für jeden - den Keimen feinden und den Elektronikfans - etwas zu bieten", erzählt Alisha Mowbray, Senior Vice President für Marketing bei element14. Mit seiner offen kundigen DIY-Begeisterung geht Ben noch einen Schritt weiter und präsentiert die nach haltige Wirkung auf Real-Life Szenarien, die das Modding auf ein nutz bares Geräts haben kann".

Ben vervollständigt die Folge und gibt den Flipper-Automoten den letzten Schliff, in dem er den Bildschirm installiert und sicherstellt, dass alle drei Prozessoren - die Audio-, Video- und Zentraleinheit - richtig angeschlossen sind und vollständig funktionieren.

Informationen zur "The Ben Heck Show"

"The Ben Heck Show" ist eine TV-Serie, die zwei mal wöchentlich und auf Englisch ausgestrahlt wird. Sie widmet sich der Wissenschaft und der Kunst des System- und Hardware-Moddings. Ihr weltweites Publik umsetzte sich aus Design-Ingenieuren, Studenten und Elektronik-Fans zusammen. Die Serie wird exklusiv von element14 (http://www.element-14.com/community/community/experts/benheck) gesponsert, und jede Folgestellt Bens Modds von gängigen Elektro geräten in den Mittelpunkt, während die Zuschauergleich zeitig über die zu grunde liegende Technologie jedes Projektes auf geklärt werden.

Informationen zu element14

element14 wird von Premier Farnell plc , einem führenden Unternehmen für Mehrkanal-Vertrieb und Spezial dienst leistungen für Elektro-Design-Ingenieure, gesponsert und ist in ganz Amerika (Newark), Europa (Farnell) und dem Asien-Pazifik-Raum (element14) tätig.

Kontakt:

Aakriti Kaushik, PR-Manager, Europa, element14 (vormals
Farnell),+44-(0)-113-279-0101, akaushik@premierfarnell.com



Weitere Meldungen: element14

Das könnte Sie auch interessieren: