Trayport

Enel entscheidet sich für Trayports (R) Internal Marketplace(SM), um den Handel zu optimieren

London (ots/PRNewswire) - Trayport, ein führender Anbieter von Energiehandelslösungen, hat heute angekündigt, dass Enel Trade S.p.A., die Handelstochtergesellschaft von Italiens grösstem Energieunternehmen, mit der Nutzung des "Internal Marketplace"-Systems von Trayport GlobalVision begonnen hat.

Internal Marketplace von GlobalVision wird Enel helfen, seine Handelsaktivitäten durch die Zentralisierung interner Auftragsabläufe für die Unternehmen des Enel-Konzerns zu optimieren, bevor die Aufträge zur Abwicklung an die entsprechenden Stellen auf dem Grosshandelsmarkt weitergeleitet werden.

Enel nutzt Internal Marketplace, um intern zwischen Enel Trade S.p.A. und Unternehmen der Enel Group zu handeln, einschliesslich Endesa S.A., dem spanischen Versorgungsunternehmen, das 2009 von Enel erworben wurde. Endesa S.A. ist ebenfalls ein Trayport-Kunde und nutzt Trayports Technologie GlobalVision Trading Gateway.

"Durch die Auswahl von Trayports Internal Marketplace wird Enel Trade in der Lage sein, Betriebsrisiken und -kosten zu senken, Gelegenheiten zum Ausbau des Netzwerks zu maximieren und die Abwicklung durch die Händler zu vereinfachen", sagte Leonardo Zannella, Head of Trading bei Enel Trade S.p.A. "Gleichzeitig erhalten unsere internen Geschäftspartner über eine schnelle und einfache Anwendungsplattform einen transparenten Zugriff auf Energiemärkte in Echtzeit."

Enel produziert, vertreibt und verkauft Elektrizität und Gas in ganz Europa, Nordamerika und Lateinamerika. Im Anschluss an die Akquisition von Endesa, ist Enel nun in mehr als 40 Ländern tätig. Enel ist ausserdem einer der Hauptakteure auf sämtlichen Gas-und Strommärkten Europas sowie den wichtigsten internationalen Energiemärkten. Enel vertreibt Energieprodukte über Trading Gateway.

"Internal Marketplace erlaubt Organisationen wie Enel, interne Auftragsabläufe zwischen Handelsschreibtischen, Portfolio- Managern, Vertriebs- und sonstigen Abteilungen und selbst Tochtergesellschaften zu verbessern", sagte Richard Everett, Product Manager bei Trayport. "Es ermöglicht Enel ferner, die interne Liquidität zu konzentrieren und die Handelsgelegenheiten vor dem Gang an den ausserbörslichen Markt zu optimieren."

Internal Marketplace steht Handelsunternehmen zur Verfügung, die versuchen, bestehende Auftragsabläufe auf verschiedenen Stufen innerhalb ihrer Organisation auf einer einzigen Plattform zu konsolidieren und so die Kosten für Infrastruktur und Verwaltung zu senken. Das System setzt eine vollautomatisierte Abwicklung interner Geschäfte ein, wodurch das Betriebsrisiko gemindert und eine bessere Terminplanung und effektive Rechnungsprüfung ermöglicht wird.

Marcel Kay - +44(0)207-960-5561 - marcel.kay@trayport.com

Kontakt:

. 


Das könnte Sie auch interessieren: