Opacc Software AG

Windows 10 und MS Office365 ab sofort für OpaccERP freigegeben

Kriens (ots) - Der Luzerner Software-Hersteller gibt grünes Licht für Windows 10 und MS Office365. In der aktuellen OpaccERP Version 15.10.04 wurden zudem über 80 neue Funktionen und Erweiterungen eingebaut und nun auch freigegeben.

Die Integration von MS Office (ExcelAddIn und WordAddInn) wird bei den Opacc Kunden seit vielen Jahren stark genutzt und geschätzt. Der Luzerner ERP-Hersteller hat nun die Freigabe für den Betrieb mit Windows 10 und MS Office365 für die aktuelle Version von OpaccERP 15.10.04 offiziell bestätigt. Zahlreiche nützliche Funktionen und Erweiterungen wurden eingebaut, geprüft und freigegeben. Viele wichtige Inputs kamen aus Kundenprojekten. Solche Anregungen fliessen laufend in die Entwicklung ein und stehen letztendlich allen Opacc Kunden zur Verfügung. Opacc entwickelt ausschliesslich in der Schweiz und kann deshalb Kundenbedürfnisse besonders schnell aufnehmen und zeitnah umsetzen.

Windows 10 mit vielen Vorteilen

Windows 10 ist der Nachfolger des ungeliebten Windows 8.1 und könnte nach Meinung von Experten das beste Windows aller Zeit werden. Mit der Rückkehr des Startmenüs wurde einem grossen Wunsch der User entsprochen. Dazu kommt nun ein komplett neuer Browser und die volle Konzentration auf den Desktop. Windows 10 kombiniert die Desktop-Welt mit der Tablet- und Smartphone-Welt. In beiden Umgebungen «Touch & Desktop» lässt sich Windows mühelos bedienen.

Vom ERP bis zum Smartphone

Opacc sieht sich darin bestätigt, mit der Integration von Windows und MS Office ein ganz wesentliches Kundenbedürfnis zu befriedigen. MS Office und Groupware Anwendungen sind heute aus dem Arbeitsalltag kaum noch wegzudenken. Deshalb sind sie nahtlos in die Opacc Plattform integriert. So können jederzeit Listen zur Analyse und Weiterverarbeitung an Excel übergeben werden. Es lassen sich bearbeitbare Felder definieren und die ganze Liste kann wieder in OpaccERP zurückgeladen werden. Diese Funktion ist speziell bei Massenmutationen (z.B. Artikeltexte erweitern) sehr hilfreich. Auch Word kann Opacc Daten übernehmen: Adressen, Artikel etc. können direkt aus OpaccERP in Word Dokumente geladen und als Brief oder E-Mail-Anhang weiterverwendet werden. Bei den Groupware Anwendungen ist die Integration bi-direktional über OXAS geregelt. Termine und Aufgaben werden so mit den Groupware-Anwendungen (wahlweise Exchange, Notes oder Groupwise) in beiden Richtungen synchronisiert. Dabei ist auch die vollständige und durchgängige Synchronisation mit mobilen Geräten gelöst.

Extended Enterprise Software - Swiss made

Konzeption, Engineering und Umsetzung aller Opacc-Anwendungen sind vollständig Swiss made - und das seit 1988. Damit setzt Opacc voll und ganz auf die Fähigkeiten der Schweizer Ingenieure. Opacc versteht Swiss made als Versprechen für Qualität und Innovation für die Opacc-Anwendungen. Dazu gehören OpaccERP, OpaccEnterpriseShop, OpaccEnterpriseCRM und OpaccOXAS. Sie basieren auf einer offenen Software-Architektur und aktuellen Technologien. Die Kunden können zwischen klassischen On-Premise-Modellen und modernen Cloud-Betriebskonzepten wählen. Nicht zuletzt dank der umfassenden Update-Garantie ist OpaccERP die am häufigsten weiterempfohlene Enterprise-Software im deutschsprachigen Europa. Der Hauptsitz von Opacc befindet sich in Kriens. Opacc beschäftigt über 100 Mitarbeitende. www.opacc.ch

Kontakt:

Urs P. Amrein, Marketing Manager
Opacc Software AG, Industriestr. 13, CH-6010 Kriens/Luzern,
Telefon +41 (41) 349 51 00, E-Mail: ursamrein@opacc.ch

Medienbeauftragter: Stockerdirect AG, Beni Stocker, Agentur für
Marketing & PR, Rosenstr. 2, 6010 Kriens/Luzern, Tel. +41 (41) 340 75
66,
E-Mail: b.stocker@stockerdirect.ch



Weitere Meldungen: Opacc Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: