Derby Cycle AG

EANS-News: Derby Cycle AG: Joint Venture Vertrag mit Daum Forschung & Entwicklung GmbH

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit

Cloppenburg (euro adhoc) - - Kooperation als Grundlage für weiteren Ausbau der Technologieführerschaft im E-Bike Segment - Gemeinsamer Track Record: Innovativer, weltweit einzigartiger "Impulse-Antrieb" resultiert aus Entwicklungspartnerschaft mit Daum

Cloppenburg - Die Derby Cycle AG (ISIN DE000A1H6HN1, WKN A1H6HN), umsatzstärkster Fahrradhersteller in Deutschland, hat sich heute an der Daum Forschung & Entwicklung GmbH beteiligt und damit ihre Technologieführerschaft im stark wachsenden Segment der E-Bikes untermauert.

Die Beteiligung beträgt 50%, so dass das Unternehmen zukünftig als Joint Venture geführt wird. Über den Kaufpreis wurde zunächst Stillschweigen vereinbart. Gemeinsam mit Daum wurde bereits der "Impulse-Antrieb" entwickelt, der als weltweit einzigartiges Antriebskonzept im März im Rahmen der Fahrradmesse VELOBerlin erstmals der Fachwelt vorgestellt wurde.

Der "Impulse-Antrieb" kombiniert einen leistungsstarken Mittelmotor mit der gewohnten Rücktrittsbremse. Bislang blieb dem Kunden nur der Kompromiss: Entweder den aufgrund seines niedrigen Schwerpunkts besonders komfortablen Mittelmotor ohne Rücktrittsbremse zu genießen - oder wie gewohnt per Rücktritt zu bremsen, dafür aber den beliebten "Rückenwind-Effekt" des Elektroantriebs von einem technisch unterlegenen Frontmotor zu beziehen.

Mathias Seidler, Vorstandsvorsitzender der Derby Cycle AG, kommentiert den Einstieg in das Joint Venture: "Der E-Bike Markt wächst. Die enge Kooperation mit Daum wird es uns ermöglichen, noch stärker als bisher die Weiterentwicklung der E-Bike-Technologie voranzutreiben. Der Wettbewerb wird vor allem über die Innovationskraft entschieden werden - da sehen wir uns mit dem Partner Daum bestens positioniert."

Uwe Bögershausen, Finanzvorstand der Derby Cycle AG, ergänzt: "Mit der Beteiligung an der Daum Forschung & Entwicklung GmbH setzen wir einen Baustein der im Börsengang vorgestellten Unternehmensstrategie erfolgreich um: Den Ausbau der Entwicklungstätigkeit für E-Bikes. Darüber hinaus werden wir in den kommenden Monaten auch die internationale Expansion von Derby Cycle vorantreiben."

Über die Daum Forschung & Entwicklung GmbH:

Die Daum Forschung & Entwicklung GmbH wurde 2003 von Wilhelm Daum gegründet und hat derzeit acht Mitarbeiter, die sich ausschließlich mit der Entwicklung elektronischer Hard- und Software befassen. Geschäftsführer Wilhelm Daum ist auch Gründer der daum electronic gmbh mit Sitz in Fürth/Bayern, die als Hersteller von technisch einzigartigen Fahrrad-, Ellipsentrainer- und Laufbandergometern in funktionalem und ergonomischem Design international tätig ist. Mit über 500.000 verkauften Geräten weltweit, ist daum electronic heute ein führender Hersteller auf diesem Gebiet. In enger Zusammenarbeit mit Sport- und Arbeitsmedizinern sowie Ergotherapeuten entwickelt die Daum Forschung & Entwicklung GmbH qualitativ hochwertige Geräte auf höchstem technischem Stand. Auch die dabei verwendete Hard- und Software stammt aus eigener Entwicklung und Fertigung. Die Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt und so den ständig wachsenden Anforderungen und Wünschen des Marktes angepasst.

Unternehmensprofil:

Derby Cycle ist Deutschlands umsatzstärkster Fahrradhersteller und einer der führenden Hersteller in Europa. Insbesondere die weltweit steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Elektrorädern und sportiven Fahrrädern sowie die fortschreitende Internationalisierung der Gesellschaft in allen europäischen Volumenmärkten zeichnen sich für das dynamische Wachstum des Unternehmens verantwortlich. Das Sortiment von Derby Cycle umfasst Elektroräder, Sporträder für die Freizeit und den Wettkampf sowie Komforträder für den Alltags- und Reisegebrauch. Diese werden unter den eingeführten Marken Kalkhoff, Focus, Raleigh, Univega und Rixe vertrieben. Sämtliche Modelle werden am Unternehmenssitz in Cloppenburg entwickelt und montiert. Der Vertrieb der hochwertigen Produkte erfolgt über Fachhändler, die ihren Kunden eine professionelle Beratung und einen umfangreichen Service bieten.

Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielte Derby Cycle mit rund 550 Mitarbeitern Umsatzerlöse von 173 Mio. Euro, davon 72,6% in Deutschland und 27,4% im Ausland. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei ca. 12 Mio. Euro. Insgesamt verkaufte Derby Cycle rund 430.000 Fahrräder, davon rund 44.000 E-Bikes. Damit konnte sich Derby Cycle im Jahr 2010 mit einem Marktanteil von 20% als klarer Marktführer behaupten. Für das Geschäftsjahr 2010/11, das am 30. September 2011 endet, erwartet die Gesellschaft Umsatzerlöse von 220 Mio. bis 240 Mio. Euro und eine EBIT-Marge von 8 bis 9 Prozent (2009/10: 7,0 Prozent).

Im Internet unter: www.derby-cycle.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 
Unternehmen: Derby Cycle AG
          Siemensstr. 1-3
          D-49661 Cloppenburg
Telefon:     +49-4471-966-238
FAX:         +49-4471-966-44820
Email:    u.boegershausen@derby-cycle.de
WWW:      http://www.derby-cycle.de
Branche:     Konsumgüter
ISIN:        DE000A1H6HN1
Indizes:
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
          Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München
Sprache:  Deutsch 

Kontakt:

cometis AG 
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
www.cometis.de

Henryk Deter / Dominic Großmann
Telefon: +49 (0)611-20 58 55-15
E-Mail: grossmann@cometis.de

Branche: Konsumgüter
ISIN: DE000A1H6HN1
WKN: A1H6HN
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr


Das könnte Sie auch interessieren: