The OneVoice Movement

Jugend-Aktivisten von OneVoice präsentieren Kampagne zur Unterstützung des palästinensischen Antrags bei der UN

New York (ots/PRNewswire) - Die Jugend-Aktivisten von OneVoice Palestine [http://www.onevoice.ps] präsentierten am Donnerstag ihre ehrgeizige Online- und Boden-Kampagne zur Unterstützung des bevorstehenden palästinensischen Antrags auf Staatlichkeit bei den Vereinten Nationen.

(Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110908/DC65373)

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110117/DC31246LOGO-b)

OneVoice Palestine hat eine Kampagne mit dem Titel "We have a homeland, we want a state" ("Wir haben eine Heimat, wir wollen einen Staat") in Zusammenarbeit mit Wattan TV und anderen lokalen Presseagenturen ins Leben gerufen, um Tausende Palästinenser für das Projekt zu mobilisieren und bei der UN bezüglich der Zwei-Staaten-Lösung Gehör zu finden.

"Für Palästinenser bedeutet der Antrag bei der UN für eine internationale Anerkennung unseres Staates Schutz und Sicherheit für unser Heimatland", so Samer Makhlouf [http://www.twitter.com/samermakh], Geschäftsführer von OneVoice Palestine. "Die UN hat Staaten anerkannt, die weit weniger entwickelt waren als unserer, und wir sehen daher keinen Grund, weshalb uns dieses Recht verwehrt bleiben sollte."

Palestine TV [http://www.pbc.gov.ps] und Wattan TV [http://www.wattan.tv] sendeten ein kurzes Werbevideo [http://www.wattan.tv/video/video_details.cfm?id=a919080a3286582], das von OneVoice Palestine produziert wurde und in dem ein internationaler palästinensischer Flughafen geplant wird. Ein Online-Banner mit der Aufschrift "1967 borders + implementation of international resolutions + removing settlements = state, freedom, peace, democracy, sovereignty, dignity, independence" ("Grenzen von 1967 + Umsetzung der internationalen Resolutionen + Entfernen der Siedlungen = Staat, Freiheit, Frieden, Demokratie, Souveränität, Würde, Unabhängigkeit") wurde auf der Webseite von Wattan TV veröffentlicht und erscheint auch auf der Al-Jazeera [http://www.aljazeera.net]-Webseite sowie der beliebten Sportseite Kooora [http://www.kooora.com].

Parallel dazu wird OneVoice Palestine Boden-Aktivitäten veranstalten, beispielweise durch das Verteilen von Tausenden von Plakaten und Flyern im Westjordanland mit Informationen über das UN-Beitrittsgesuch und einer Petition, die UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zur Unterstützung der Aktion drängt und die tausende Unterschriften tragen soll.

OneVoice Palestine wird sein umfassendes Netzwerk von Jugend-Aktivisten dazu nutzen, eine Plattform zur Einbeziehung aller palästinensischen Bürger in diese diplomatischen Bemühungen zu schaffen. Die Jugend-Aktivisten errichteten Zelte in den Städten Bethlehem und Salfeet im Westjordanland und laden Anwohner dazu ein, über das UN-Beitrittsgesuch und seine Folgen zu sprechen. Treffen in den Rathäusern von Hebron und Jenin mit dem palästinensischen Legislativrat und dem Fatah Revolutionary Council soll eine Verbindung zu den Menschen hergestellt werden und über den Tag nach der Abstimmung gesprochen werden.

"Wir als eine Bewegung von Palästinensern, Israelis und Internationalen unterstützen die Kampagne von unserem Büro in Palästina aus", so OneVoice-CEO Howard Sumka [http://www.twitter.com/howardsumka]. "Unseren Gesprächen mit palästinensischen Beamten entnehmen wir, dass dies ein diplomatischer Schachzug ist, der uns ernsthaften Verhandlungen näherbringen wird. Wir glauben, dass der palästinensische Antrag dazu beitragen wird, eine Zwei-Staaten-Lösung zu festigen und für eine friedliche und stabile Zukunft für Israel, Palästina und die Region zu sorgen."

OneVoice unterhält Niederlassungen in Israel und Palästina, die unabhängig voneinander arbeiten, um an die nationalen Eigeninteressen ihrer eigenen Gesellschaften zu appellieren, beide jedoch befürworten zwei Staaten für zwei Völker und arbeiten daher zusammen.

OneVoice Israel [http://www.onevoice.org.il] wird in den kommenden Tagen auch eine Kampagne starten, die Israelis zur internationalen Anerkennung eines palästinensischen Staates als einen notwendigen Schritt drängt, um die Friedensgespräche für eine Zwei-Staaten-Lösung wiederaufzunehmen.

OneVoice [http://www.onevoicemovement.org] ist eine internationale Graswurzelbewegung, die sich dafür einsetzt, den Stimmen der israelischen und palästinensischen Vermittler Gehör zu verschaffen und ihnen so die Möglichkeit zu bieten, auf eine zweistaatliche Lösung zu bestehen. Die Bewegung leistet Aufklärungsarbeit unter israelischen und palästinensischen Jugendlichen und unterrichtet Führungsqualitäten, gewaltfreien Aktivismus und demokratische Prinzipien. Um OneVoice zu helfen und zu unterstützen, folgen Sie uns auf http://www.onevoicemovement.org.

Kontakt:

Ivan Karakashian, Kommunikationsleiter bei der PeaceWorks
Foundation, OneVoice Movement, +1-212-897-3985 Durchwahl 124,
+1-212-897-3986 , ivan@onevoicemovement.org


Das könnte Sie auch interessieren: