Port of Antwerp

Hafen von Antwerpen wird grüner: Umweltfreundliche Schiffe erhalten finanziellen Anreiz

Antwerpen, Belgien (ots/PRNewswire) - Um die Emissionen von Schadstoffen wie NOx und SOx weiter zu reduzieren, belohnt die Hafenbehörde "reine Schiffe", die den Hafen von Antwerpen anlaufen. Ab dem 01. Juli erhalten die meisten umweltfreundlichen Schiffe einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Frachtraumgebühren [1]. Diese Massnahme ist die Folge einer Initiative der International Association of Ports and Harbours (IAPH), mit der die Hafenbehörden von Le Havre, Bremen, Hamburg, Rotterdam, Amsterdam und Antwerpen den so genannten Environmental Ship Index (ESI) eingeführt haben. Reedereien können ihre Schiffe online unter http://www.environmentalshipindex.org für diesen Index anmelden. Auf der Basis der eingegebenen Daten - zum Beispiel Treibstoffverbrauch und Emissionen - wird jedem Schiff eine Bewertungsziffer auf einer Skala von 0 bis 100 zugewiesen (von stark umweltverschmutzend bis emissionsfrei). Bisher wurde mehr als 250 Schiffen eine Bewertungsziffer zugewiesen. Die Häfen selbst entscheiden, welche Vorteile den teilnehmenden Schiffen gewährt werden.

Im Fall von Antwerpen erhalten Hochseeschiffe mit einer Bewertungsziffer von 31 oder höher einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Frachtraumgebühren. Die Hafenbehörde garantiert diesen Rabatt für eine Dauer von mindestens drei Jahren und bietet damit Kontinuität für Reedereien, die in die Erhöhung der ESI-Bewertungsziffer ihrer Schiffe investieren.

Falls weniger als 25 Hochseeschiffe für diesen Rabatt in Frage kommen, belohnt die Hafenbehörde die Schiffe mit der höchsten ESI-Ziffer. Letztere Massnahme läuft bis Ende 2011 und wurde eingeführt, um die Reedereien zu ermutigen, ihre Schiffe für den Index zu registrieren. Die Schiffe, die für einen Rabatt in Frage kommen, werden alle drei Monate auf der Basis der ESI-Aktualisierung ermittelt. Die Hafenbehörde schreibt den Rabatt dann rückwirkend für das letzte Quartal gut. So wird der ESI für Hochseeschiffe, die den Hafen von Antwerpen zwischen dem 01. April und dem 30. Juni angelaufen haben, beispielswiese am 01. Juli ermittelt.

Die Einführung des ESI ist Teil der Richtlinie der Hafenbehörde in Bezug auf eine nachhaltige Entwicklung des Hafens. Dieser neue internationale Standard ist ein nützliches Werkzeug für Hafenbehörden zur Förderung von Investitionen in umweltfreundlichere Schiffe. Für ihre eigene Flotte verwendet die Hafenbehörde Antwerpen Treibstoff mit niedrigem Schwefelanteil, und darüber hinaus können die Schiffe Onshore-Versorgungsquellen an verschiedenen Standorten im Hafen nutzen, so dass sie ihre Motoren nicht laufen lassen müssen, während sie andocken.

---------------------------------

[1] Frachtraumgebühren sind die Gebühren, die eine Reederei an die Hafenbehörde für jedes Schiff zu zahlen hat, das den Hafen anläuft, berechnet auf der Grundlage der Bruttotonnage.

Kontakt:

Annik Dirkx, Annik.Dirkx@haven.antwerpen.be, +32-3-205-23-09



Das könnte Sie auch interessieren: