Forever Runners

Es wurde das Datum für den Malibu International Marathon 2011 bekanntgegeben

    Malibu, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Am 13. November 2011 werden Tausende von Athleten durch eine der reizvollsten Landschaften unseres Planeten den "Third Annual Malibu International Marathon" (MIM) laufen. Bekannt als "Run to Paradise" (Lauf zum Paradis), zieht dieser Lauf Top-Läufer, neue Marathonläufer und Weltenbummler an, die nach der perfekten Ausrede suchen, Spass und Sonne zu geniessen. Neu dieses Jahr ist die Zusicherung, 100.000 USD für Christopher's Haven aufzubringen, eine gemeinnützige Organisation, die ein Heim für Familien zur Verfügung stellt, die ein Kind haben, dass sich einer Krebsbehandlung am Boston's Mass General Hospital unterzieht und weit weg von Zuhause ist. Das Geld wird in Pläne fliessen, einen neuen Erholungsort in Malibu zu bauen.

      (Foto: http://photos.prnewswire.com/prnh/20101222/LA20913-a)
      (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20101222/LA20913LOGO-b)

    2010 HÖHEPUNKTE DES LAUFS

    Gleich nach dem Sonnenaufgang im Freedom Park gab es eine Kostprobe des Könnens von Sänger und Songwriter Justin Bell, in Form der Nationalhymne, die den fast 1000 Läufern Kraft gab; was darauf folgte, war eine Reise vorbei an Ackerland, Gebirgsausläufern und durch den "Keyway to the Coast", mit unverbauten Blicken auf die Küste, die es nur entlang des Pacific Coast Highways gibt. Mehr als 2000 Halbmarathonläufer kamen dann am Point Mugu hinzu, zum Beispiel Josh Cox, Ultramarathonläufer und amerikanischer 50K-Rekordhalter.

    - Der Gewinner des Vollmarathons James Nielsen (31) aus Palo Alto (Kalifornien) beendete in 2:44:24.

    - Josh Cox (35) von Mammoth Lakes (Kalifornien) stellte den Streckenrekord für den Halbmarathon auf, mit dem konkurrenzlosen Tempo des Tages, im Mittelwert 5:21 Meilen. Er beendete seinen Lauf in 1:10:09.

    - Warren Sutton (30) aus Malibu (Kalifornien) beendete den Marathon als Zweiter in 2:51:45 und Emily Belli (33) aus San Diego (Kalifornien) war die erste weibliche Läuferin, die den Marathon insgesamt als Dritte in 2:52:34 beendete.

    - Rodrigo Rocha Sarmiento (36) aus Las Palmas (Spanien) wurde Vierter und lief die Strecke in 2:54:55 und Lisa Fink (40) aus Valencia (Kalifornien) wurde Zweite der Damen in 3:18:17.

    Das Ziel in Zuma Beach war bevölkert von jubelnden Fans und die musikalische Unterhaltung kam von den Sioux City Kid & the Revolutionary Ramblers. Viele beendeten den Tag eingewickelt in ihre flauschigen MIM-Strandtücher, nachdem sie sich im Pazifik abgekühlt hatten.

    Über Forever Runners: Forever Runners ist eine lokal in Malibu (Kalifornien) ansässige Gruppe von Marathon-Enthusiasten. Unter den fünf Leitern aufgeteilt, haben dieses schon an über 100 Marathons überall auf der Welt teilgenommen. MIM wurde aus ihrem Wunsch geboren, die besten Marathon-Praktiken und Lauferfahrungen, die sie kennengelernt haben, in die Gemeinde zu bringen, in der sie leben und trainieren.

ots Originaltext: Forever Runners
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Jennifer Calloway, +1-800-985-9783, ext.
606,jennifer@malibumarathon.com, für Forever Runners



Das könnte Sie auch interessieren: