PVA TePla AG

EANS-News: PVA TePla AG
MultiCrystallizer: neue Anlagenentwicklung für die Solarindustrie

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Marketing


Wettenberg (euro adhoc) - (Wettenberg, 16.06.2011) - Die PVA TePla AG,
Wettenberg, ein Hersteller von Anlagen für die Kristallisation von Silizium
sowie von Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, vermarktet ab sofort eine
Weiterentwicklung der Kristallzuchtanlage MultiCrystallizer, Generation G5, für
größere Beladungsmengen. Die Produktbezeichnung lautet MultiCrystallizer
VGF732Si HC.

Der MultiCrystallizer ist ein Vakuumofen für die gerichtete Erstarrung
(basierend auf dem Vertical-Gradient-Freeze Prozess) von multikristallinen
Siliziumingots für die Produktion von Wafern in der Photovoltaik-Industrie. 

Die neue HC-Version, Generation G5, realisiert durch die Verwendung von höheren
Tiegeln (G5: 480 - 520 mm Tiegelhöhe; alter Standard: 420 mm) eine erhöhte
Beladungsmenge Silizium bis zu einem Maximumgewicht von 560 kg. 

Der Ofen besitzt eine einzigartige Temperatursteuerung mit einer Heizzone, die
durch ihre hervorragende Temperaturhomogenität für eine säulenartige Erstarrung
auch im äußeren Ingotbereich sorgt. Hierdurch werden perfekte Bedingungen für
eine optimale Kristallisation höherer Ingots geschaffen und die gleiche Qualität
wie im bisherigen Tiegelstandard von 420 mm erzielt. Die erreichten
Zelleffizienzen liegen durchschnittlich 0,4%-Punkte über dem Industriestandard,
und es wird ein Ingotyield von 75%  (Gut-Brickmasse zu Gesamt-Ingotmasse)
erreicht. 

Mit der höheren Beladungsmenge werden zudem optimale Brickhöhen von 250 mm in
einem 480 mm Tiegel erzielt. Diese Brickhöhe bedeutet eine bestmögliche
Wafer-Sägen-Auslastung und führt beim Kunden zu einer herausragenden
Kosten-effizienz. 

Der MultiCrystallizer VGF732Si HC ist darüberhinaus durch seine getrennt
steuerbaren Heiz- und Kühlzonen besonders geeignet für den mono-like Prozess.
Eine stabile Kristallisationsfront über den Kristallisationsprozess vermeidet
Störungen und lässt die mono-like-Struktur optimal erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Roger Pingel
PVA TePla AG
Phone: +49(0)641/68690-151
Roger.pingel@pvatepla.com
www.pvatepla.com


Rückfragehinweis:
Dr. Gert Fisahn
Telefon: +49(0)641 68690-400
E-Mail: gert.fisahn@pvatepla.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: PVA TePla AG
             Im Westpark 10-12
             D-35435 Wettenberg
Telefon:     +49(0)641 68690-0
FAX:         +49(0)641 68690-800
Email:    ir@pvatepla.com
WWW:      http://www.pvatepla.com
Branche:     Misc. Industrials
ISIN:        DE0007461006
Indizes:     CDAX
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München 
Sprache:  Deutsch
 



Weitere Meldungen: PVA TePla AG

Das könnte Sie auch interessieren: