PVA TePla AG

EANS-Adhoc: PVA TePla erhält Auftrag aus der Solarindustrie in Asien

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Auftrag

14.04.2011

(Wettenberg, 14.04.2011) - Die PVA TePla AG, Wettenberg, ein Hersteller von Anlagen für die Kristallisation von Silizium sowie von Vakuum- und Hochtemperaturanlagen, hat heute von einem asiatischen Solarhersteller einen Auftrag zur Lieferung von Anlagen zur Herstellung von monokristallinen Silizium-Ingots im Auftragswert von über 20 Mio. Euro erhalten. Der Auftrag wird bis Ende 2011/Anfang 2012 abgewickelt werden.

Der Geschäftsbereich Solar Systems konnte erstmals einen Auftrag für Kristallzuchtanlagen von diesem asiatischen Unternehmen erhalten. In diesem Fall werden Anlagen des Typs SolarCrystallizer zur Kristallisation monokristalliner Siliziumingots geliefert. Entscheidend für die Wahl des Kunden waren die im Rahmen der Cost of Ownership Analyse aufgezeigte hohe Produktivität der Anlagen. Eine besondere Rolle hat zudem die Fähigkeit gespielt, eine industrielle Kristallzucht - beginnend mit der Planung bis hin zur Serienproduktion - sicherzustellen.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Dr. Gert Fisahn
Telefon: +49(0)641 68690-400
E-Mail: gert.fisahn@pvatepla.com

Branche: Misc. Industrials
ISIN: DE0007461006
WKN: 746100
Index: CDAX
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: PVA TePla AG

Das könnte Sie auch interessieren: