Stimatix GI Ltd

Nach Berichten von Stimatix GI wurden primäre Endpunkte vorklinischer Studien zum Nachweis der Wirksamkeit des Kolostomie-Managementsystems AOS-C1000(TM) erreicht

    Misgav, Israel (ots/PRNewswire) - Wie Stimatix mitteilte, erreichte das neuartige Mittel zum Kolostomie-Management AOS-C1000(TM) die primären und sekundären Endpunkte vorklinischer Studien im Tierversuch. Die Studie wurde unter der Leitung des leitenden Chirurgen Dr. Ron Greenberg, Chirurgische Abteilung, Sourasky Medical Center, Tel Aviv, Israel, durchgeführt. Die primären Endpunkte eines wiederholbaren Stomaverschlusses zur Kontinenzkontrolle sowie die sekundären Endpunkte im Hinblick auf Gewebepathologie und Überlebensrate wurden erreicht und bestätigten, dass AOS-C1000(TM) für einen wiederholbaren Verschluss des Kolostomas zum Zwecke der Kontinenzkontrolle geeignet ist.

    Das Kolostomie-Managementsystem AOS-C1000(TM) wurde von Stimatix GI (http://www.stimatix-gi.com), einem mit privaten Mitteln finanzierten Medizintechnik-Unternehmen mit Schwerpunkt im Bereich Kontinenzhilfen, entwickelt. Es ermöglicht den Patienten die diskrete Versorgung der Kolostomie, ohne den herkömmlichen Kolostomiebeutel tragen zu müssen. Das AOS-C1000(TM) soll die Lebensqualität erhöhen und ohne Operation eine gepflegte, einfach zu verwendete Massnahme zur Kontinenzkontrolle rund um die Uhr bereitstellen.

    Das Kolostomie-Managementsystem AOS-C1000(TM) schliesst den Kolostoma-Bereich ohne Klebstoff hermetisch ab und verhindert Auslaufen und Gerüche. Da die Ausscheidungen im Inneren des Körpers gelagert werden, ist das Tragen eines Beutels nicht erforderlich. Aufgrund seines Designs bietet das AOS-C1000(TM) dem Patienten vollständige Kontinenzkontrolle. So wird das Selbstvertrauen des Patienten wiederhergestellt und seine Lebensqualität erhöht.

    Die Zahl der Stomapatienten wird weltweit auf 1,5 Millionen geschätzt, die Kosten in Höhe von 2 Milliarden USD erzeugen. Seit 50 Jahren hat es keine wesentlichen Verbesserungen im Bereich der Kolostomie gegeben. Die als Stoma bezeichnete Kolostomie ist eine künstliche Öffnung des Bauchraums. Mithilfe eines chirurgischen Eingriffs werden der Dickdarm oder das Ileum abgeschnitten und durch die Bauchwand geführt. Zu den medizinischen Ursachen, die die Anlage eines Stoma erfordern, gehören Krebs, Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

    "Das vorklinische Ergebnis ist eine gute Nachricht für Kolostomie-Patienten", erklärt David Hanuka, CEO von Stimatix GI. "Die vorklinischen Ergebnisse von Stimatix GI stellen einen Durchbruch bei der Stomaversorgung dar. In diesem Bereich gab es seit mehr als 50 Jahren keine bedeutenden Verbesserungen. Kolostomie-Patienten sehen sich bei der Reintegration in die Gesellschaft zahllosen Hindernissen gegenübergestellt. Zu den Problemen gehören der Umgang mit dem Beutel und Hautreizungen. Die Vision von Stimatix GI besteht darin, einen neuen Standard der Stomaversorgung zu setzen und die Lebensqualität zu erhöhen, indem Kolostomie-Patienten die Kontrolle zurückgewinnen und wieder Selbstvertrauen gewinnen können."

    Stimatix GI bereitet die ersten klinischen Tests an Menschen für das zweite Halbjahr 2011 vor. Kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass es für diesen Zweck 2,6 Mio. USD aufbringen wird.

    Über Stimatix GI  

    Das im Juni 2009 gegründete Unternehmen Stimatix GI hat seinen Sitz in Misgav, Israel. Stimatix GI ist ein Portfolio-Unternehmen von The Trendlines Group's Misgav Venture Accelerator, das Mittel für innovatives Kontinenzmanagement von Stomapatienten entwickelt, um die Lebensqualität zu erhöhen. Das AOS-C1000(TM) wurde für Menschen mit Kolostomien entwickelt und wird voraussichtlich das erste Produkt auf dem Markt sein. AOS-I1000(TM) für Ileostoma und daraufhin AOS-U1000(TM) für Urostoma sollen folgen.

    Über Misgav Venture Accelerator  

    Misgav Venture Accelerator (http://www.misgav-venture.com) wurde 1992 gegründet und investiert in Neuentwicklungen hauptsächlich in den Bereichen Life Sciences - Medizintechnik, Arzneimittel und Biotechnologie. Die Misgav Venture Accelerator ist eine Tochtergesellschaft von The Trendlines Group (http://www.trendlines.com), die in Israel Unternehmensgründungen über ihre beiden Technologiezentren - Misgav und Mofet Innovation Accelerator - und über ihr Geschäftsentwicklungssparte - Signal Business Development - vornimmt und unterstützt.

      David Hanuka, CEO Stimatix GI Ltd.
      Tel.: +972-72-260-7084 Fax +972-72-260-7284
      E-Mail: info@stimatix-gi.com Web: http://www.stimatix-gi.com

ots Originaltext: Stimatix GI Ltd
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  David Hanuka, CEO, Stimatix GI Ltd., Tel.:
+972-72-260-7084, Fax+972-72-260-7284, E-Mail: info@stimatix-gi.com



Das könnte Sie auch interessieren: