SuperVision Media

Internationaler Superstar Michael Flatley macht seine Milliarden-Dollar Show Lord of the Dance zum 3D-Kinoevent des Jahres

    New York (ots/PRNewswire) - Seit seiner Premiere 1996 hat Lord of the Dance Zuschauer und Kritiker aus aller Welt in seinen Bann gezogen und weltweit über EINE MILLIARDE Dollar eingespielt. Nun dürfen sich die Fans aus aller Welt auf ein einmaliges Erlebnis freuen: Die weltberühmte Show Lord of the Dance und ihr Schöpfer, Produzent, Regisseur und Star Michael Flatley kommen für begrenzte Zeit ins Kino - in 3D. Durch die beispiellose Nähe zu Flatleys Performance erlebt der Zuschauer die Dimension der Show auf unvergleichliche, noch nie dagewesene Weise.

    Der Regisseur Marcus Viner, ein berühmter Multikamera-Spezialist mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Livemusik-Branche, hat zusammen mit Flatley die unglaubliche Energie der Show und ihre Fähigkeit, die Grenzen zwischen verschiedenen Altersgruppen, Geschlechtern und Kulturen zu überwinden, mit der Kamera eingefangen. Das spektakuläre neue Bühnenbild, die Beleuchtung, Special Effects und Kostüme versprechen dem Zuschauer ein faszinierendes, unvergessliches Erlebnis. Produziert wurde der Film von dem britischen 3D-Produktionsunternehmen Nineteen Fifteen Productions in Zusammenarbeit mit ITN Productions. Nineteen Fifteen ist ein Pionier auf dem Gebiet der Produktion und Übertragung von 3D-Filmen und -Fernsehen. Die 3D-Version von Lord of the Dance wird von SuperVision Media weltweit in die Kinos gebracht, während Kaleidoscope andere Formate vertreibt.

    "Durch die riesige Dimension der Show, ihre Verwandlung in 3D und den unbeschränkten Zugang zu den Darstellern wird Lord of the Dance in 3D zu einem Erlebnis, bei dem die Zuschauer das Gefühl haben werden, sie seien direkt bei mir auf der Bühne. Noch nie zuvor - und auch danach vielleicht nie mehr - hatte jemand die Gelegenheit, Lord of the Dance auf diese Weise zu erleben", erklärte Michael Flatley, der Schöpfer von Lord of the Dance. "Wir touren seit fast zwanzig Jahren durch die ganze Welt, doch es gibt Städte, in denen wir aufgrund der Dimensionen der Produktion nicht auftreten konnten. Mit unserem 3D-Film können wir nun endlich auch die Menschen an diesen Orten erreichen und ich verspreche, wir werden nicht enttäuschen", so Flatley. "Ich habe mein ganzes Herzblut in diese Show gelegt und bin davon überzeugt, dass wir es geschafft haben, die unglaubliche Energie und den Geist der Show auf den Film zu übertragen. Es ist ein Film voller Leidenschaft, Drama und Spannung, der jeden, der Freude an Film, Tanz und Musik hat, auf eine nie dagewesene Weise fesseln wird."

    Lord of the Dance erzählt eine zeitlose Geschichte, die auf der traditionellen irischen Vorstellung von Gut und Böse basiert und durch die Sprache von Tanz und Musik - ohne jegliche sprachliche Barrieren - in jeder Kultur verstanden und geschätzt wird.

    Über 60 Millionen Menschen in 60 Ländern auf allen Kontinenten haben Lord of the Dance bereits gesehen. Flatley tanzte 21 Nächte in Folge vor einer ausverkauften Wembley Arena in London. Sein Debüt gab er in New York in der Radio City Music Hall, die ebenfalls 13 Tage in Folge ausverkauft war, und trat schliesslich im legendären Madison Square Garden auf. In Australien war die Show innerhalb weniger Tage ausverkauft und in Südafrika brach sie sämtliche bekannten Kassenrekorde. Die Show gastierte beachtliche sechs Jahre lang in Las Vegas und wurde vor mehr als 100.000 Menschen in einem Fussballstadion in Budapest aufgeführt. Nun können Fans und Zuschauer aus aller Welt zum ersten Mal beim Kinoevent des Jahres sehen, wie der charismatische Michael Flatley die Bühne beherrscht.

ots Originaltext: SuperVision Media
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Clare Anne Darragh, clareanne@frankpublicity.com, oder
LinaPlath, lina@frankpublicity.com, beide bei FRANK PR,
+1-646-861-0843; oderfür SuperVision Media, Rob Fosterman,
rfosterman@supervisionmedia.net



Das könnte Sie auch interessieren: