Nordion Inc.

Nordion stellt Ergebnisse der klinischen TheraSphere(R) Phase-II-Studie bei der Gesellschaft für Interventionelle Radiologie vor

Ottawa, Canada (ots/PRNewswire) - Nordion Inc. , ein führender Anbieter von Produkten und Diensten für den weltweiten Gesundheitsmarkt, gab heute die Ergebnisse der ersten, an mehreren Standorten durchgeführten, klinischen Phase-II-Studie zur Evaluierung von TheraSphere(R) zur Behandlung von metastatischem Leberkrebs bekannt.

Die Studie untersuchte mehrere Faktoren, darunter Sicherheit und Tumorreaktion, bei Patienten mit metastatischen Leberkrebstumoren, die sich von anderen Teilen des Körpers zur Leber hin ausbreiten. Die allgemeine Tumorreaktion, inklusive stabiler Krankheitsbilder, lag bei 90 % bei metastatischen neuroendokrinen Tumoren und bei 69,2 % in allen Behandlungsgruppen.

Die erste Analyse der Untersuchungsdaten lässt die Forscher annehmen, dass TheraSphere eine sichere und gut verträgliche Behandlung für Patienten mit Lebermetastasen ist. Die Studie erbrachte beachtlich konsistente Ergebnisse über alle Zentren hinweg.

Dr. Riad Salem von der Northwestern University in Chicago (Illinois, USA) präsentierte gestern die Ergebnisse auf der wissenschaftlichen Jahrestagung der Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (Society of Interventional Radiology, SIR) in Chicago. Der weltweite Forschungsleiter war Dr. Al Benson III von der Northwestern. Die Untersuchung wurde von 2007 bis 2011 mit 151 Patienten an den folgenden fünf Einrichtungen durchgeführt:

- Northwestern University, Chicago, Illionois

- Albany Medical Center, Albany, New York

- Johns Hopkins University, Baltimore, Maryland

- Mayo Clinic, Rochester, Minnesota

- Medical College of Wisconsin, Milwaukee, Wisconsin

"Wir sind sehr zufrieden mit der Konsistenz der Ergebnisse über alle behandelnden Institutionen hinweg", erklärte Dr. Peter Covitz, Nordions Senior Vice-President für Innovation. "Die Studie ist ein wichtiger Ausgangspunkt für zukünftige Entwicklungspläne für TheraSphere."

Über TheraSphere

TheraSphere ist eine Leberkrebstherapie, die aus Millionen kleiner Glasperlen (20 bis 30 Mikrometer im Durchmesser) besteht, welche radioaktives Yttrium-90 (Y-90) enthalten. Das Produkt wird von Ärzten in die Hauptschlagader der Leber des Patienten mittels eines Katheters injiziert. Dies ermöglicht, dass das Medikament direkt über die Blutgefässe zum Tumor transportiert wird.

Die TheraSphere-Behandlung kann im Allgemeinen ambulant verabreicht werden und erfordert normalerweise keine Übernachtung im Krankenhaus. TheraSphere wird zu 100 % von Medicare und anderen kommerziellen Krankenversicherungen rückerstattet. Es wird zur Behandlung von Patienten mit nicht resezierbarem hepatozellulären Karzinom verwendet und kann als Übergang zu einer Operation oder einer Transplantation bei diesen Patienten verwendet werden. Weiterhin kann die Behandlung dazu verwendet werden, Patienten mit primärem Leberkrebs mit Pfortaderthrombose zu behandeln. TheraSphere ist von der U.S Food and Drug Administration (FDA) unter der Ausnahme Humanitarian Use Device (HUD) zugelassen. HUD-Zulassungen basieren auf der nachweislichen Sicherheit und einem wahrscheinlichen klinischen Vorteil. Die Wirksamkeit der Indikation bei Verwendung wurde trotzdem noch nicht bewiesen.

Zu den allgemeinen Nebenwirkungen gehören leichte bis moderate Müdigkeit, Schmerzen und Übelkeit für ungefähr eine Woche. Ärzte beschreiben diese Symptome vergleichbar mit jenen einer Grippe. Bei einige Patienten führt die Verabreichung zu Appetitlosigkeit und zeitweiligen Veränderungen bei verschiedenen Blutuntersuchungen. Für weitere Details über seltene und schwerwiegendere Nebenwirkungen, lesen Sie bitte die Packungsbeilage von TheraSphere unter http://www.nordion.com/therasphere.

Über Nordion Inc.

Nordion Inc. ist ein weltweit agierendes, spezialisiertes Gesundheitsunternehmen, das marktführende Produkte zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten bereitstellt. Wir sind ein führender Anbieter von medizinischen Isotopen, gezielten Behandlungstherapien und Sterilisationstechnologien, die Millionen von Menschen in mehr als 60 Ländern auf der ganzen Welt zu gute kommen. Unsere Produkte werden täglich von pharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen, Herstellern von medizinischen Geräten, Krankenhäusern, Kliniken und Forschungslaboren verwendet. Nordion verfügt über mehr als 600 hochqualifizierte Angestellte an vier Standorten. Erfahren Sie mehr unter http://www.nordion.com.

Zukunftsbezogene Aussagen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind "zukunftsbezogene Aussagen". Diese Aussagen basieren auf aktuellen Meinungen und Annahmen des Managements, unterliegen aber bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, welche dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse bedeutend von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen unterscheiden. Für weiterführende Informationen bezüglich dieser Meinungen, Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, lesen Sie bitte den jährlichen Bericht von Nordion für das Finanzjahr 2010, der auf SEDAR unter http://www.sedar.com und auf EDGAR unter http://www.sec.gov zur Verfügung steht.

ANSPRECHPARTNER:

MEDIEN:

Shelley MacLean +1(613)592-3400 Durchwahl 2414 shelley.maclean@nordion.com

Kirsten Fallon Schwartz Communications +1(781)684-0770 Nordion@Schwartzcomm.com

INVESTOREN:

Ana Raman +1(613)595-4580 investor.relations@nordion.com

Kontakt:

ANSPRECHPARTNER: MEDIEN: Shelley MacLean, 
+1(613)592-3400Durchwahl.2414, shelley.maclean@nordion.com; Kirsten
Fallon, Schwartz Communications,+1(781)684-0770,
Nordion@Schwartzcomm.com; INVESTOREN: Ana Raman,+1(613)595-4580,
investor.relations@nordion.com


Das könnte Sie auch interessieren: