Oxea GmbH

EANS-News: Oxea GmbH
Oxea erhöht Produktionskapazität im US-Werk Bishop durch optimierte Verfahren

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen

Oberhausen (euro adhoc) - Das Chemieunternehmen Oxea hat eine Reihe innovativer
kontinuierlicher Verfahren entwickelt, um die Produktionskapazität im
texanischen Werk Bishop zu steigern. Durch die Optimierungen wird sich das
Produktionsvolumen deutlich erhöhen - über die bereits angekündigten
Kapazitätssteigerungen für Kaliumformiat und Trimethylolpropan (TMP) hinaus.
Kaliumformiat wird unter anderem als Komponente in Flüssigkeiten zur Wartung von
Öl- und Gasförderanlagen sowie beim Enteisen eingesetzt. TMP ist ein weit
verbreiteter Baustein für Polymere, insbesondere bei Polyestern und
Polyurethanen, und wird zudem in einer Vielzahl von anderen Bereichen verwendet,
unter anderem bei synthetischen Schmiermitteln.

"Unser Produktionsstandort Bishop ist sehr wichtig für unsere Polyole, die einen
bedeutenden Teil des Oxea-Angebots an Derivaten ausmachen. Diese Produkte haben
ein sehr breites Anwendungsspektrum in der Fertigungsindustrie und werden von
uns weltweit vermarktet", sagte Miguel Mantas, verantwortlich für Marketing und
Vertrieb in der Oxea-Geschäftsführung. "Im Laufe der letzten Jahre haben wir
ausgezeichnete Initiativen wie diese genutzt, um unsere Kapazitäten zu erweitern
und die Zuverlässigkeit unserer Anlagen weiter zu verbessern. Gleichzeitig haben
wir auf Basis dieser Initiativen Produktarten von höherer Qualität entwickeln
können, mit denen wir den Anforderungen unserer Kunden noch besser gerecht
werden und sie damit bei ihrem Wachstum unterstützen."

"Wir haben in den letzten Jahren eine Reihe von Projekten umgesetzt, um die
Effizienz unserer Produktionsanlagen zu steigern und den Energieverbrauch zu
optimieren. Es ist dabei besonders bemerkenswert, dass für keines dieser
Projekte größere Investitionen erforderlich waren. Die Projekte wurden zügig
umgesetzt und tragen wesentlich zur Verbesserung des Standorts Bishop bei",
sagte Dr. Martina Flöel, Sprecherin der Geschäftsführung von Oxea und
verantwortlich für Produktion und Technik. "Diese Entwicklung verdanken wir der
großen Erfahrung, Kreativität und Innovationsfreude der Mitarbeiter bei Oxea",
so Flöel weiter.

Oxea ist ein weltweiter Hersteller von Oxo-Intermediates und Oxo-Derivaten wie
Alkohole, Polyole, Carbonsäuren, Spezialitätenester und Amine. Diese werden
unter anderem zur Herstellung von hochwertigen Beschichtungen, Schmierstoffen,
kosmetischen und pharmazeutischen Produkten, Aroma- und Duftstoffen, Druckfarben
sowie Kunststoffen verwendet. Oxea erzielte 2011 mit 1.365 Mitarbeitern in
Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien einen Umsatz von 1,5 Mrd. Euro. Weitere
Informationen zu Oxea unter www.oxea-chemicals.com


Rückfragehinweis:
Birgit Reichel, Tel. +49 (0) 208-693-3112
birgit.reichel@oxea-chemicals.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Oxea GmbH
             Otto-Roelen-Straße 3
             D-46147 Oberhausen
Telefon:     +49(0)208 693 3112
FAX:         +49(0)208 693 3101
Email:    birgit.reichel@oxea-chemicals.com
WWW:      http://www.oxea-chemicals.com
Branche:     Chemie
ISIN:        XS0523636594
Indizes:     
Börsen:      Open Market (Freiverkehr): Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Oxea GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: