Oxea GmbH

EANS-News: Oxea GmbH
Vorreiter der Branche: Oxea erhält ISO 50001-Energiemanagement-Zertifizierung


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen


Oberhausen (euro adhoc) - Als einer der ersten seiner Branche hat das
internationale Chemieunternehmen Oxea sein Energiemanagementsystem von KPMG Cert
erfolgreich nach dem neuen internationalen Standard ISO 50001 zertifizieren
lassen. Das Energiemanagementsystem unterstützt Oxea dabei, noch nachhaltiger
als bisher zu wirtschaften, den eigenen Energieverbrauch weiter zu vermindern
und Ressourcen noch effizienter einzusetzen. Das Zertifikat gilt zunächst für
den Standort Oberhausen. Die anderen Oxea-Produktionsstandorte in Europa sind
jedoch bereits eingebunden und können beim nächsten Audit mit zertifiziert
werden. Die neue Norm ISO 50001 geht über die Anforderungen der bisherigen Norm
DIN EN 16001 hinaus und löst diese gegen Ende April 2012 ab.

"Bei Oxea haben wir in unserem Integrierten Managementsystem (IMS) von Anfang an
ein effizientes Energiemanagementsystem implementiert. Daher konnten wir früh
mit dem Zertifizierungsprozess beginnen", kommentierte Dr. Günther Becker,
Director Quality Management bei Oxea. "Gemeinsam mit den hochmotivierten Teams
in unseren Produktions- und Technikbetrieben haben wir uns gründlich vorbereitet
und mit internen Audits intensiv auf die Zertifizierung hingearbeitet. Der
erfolgreiche Abschluss ist der verdiente Lohn für unsere Arbeit in den
vergangenen sechs Monaten", fügte er hinzu. 

"Das neue Zertifikat dokumentiert unser Engagement: Aktives Energie-, Umwelt-
und Qualitätsmanagement war von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil unserer
Unternehmenspolitik", betonte Dr. Martina Flöel, Sprecherin der Geschäftsführung
und u. a. verantwortlich für Produktion und Technik bei Oxea. "Wir gehen schon
jetzt sehr effizient mit den vorhandenen Energie-Ressourcen um und entlasten, wo
immer möglich, die Umwelt. So vermeiden wir beispielsweise jährlich rund 30.000
Tonnen Kohlendioxid alleine dadurch, dass Oxea Abwärme aus den
Produktionsanlagen in das Fernwärmenetz von Oberhausen einspeist. Und neue
Anlagen planen wir schon so, dass wir auch hier die Abwärme nutzen", so Flöel
weiter.

Oxea ist ein weltweiter Hersteller von Oxo-Intermediates und Oxo-Derivaten wie
Alkohole, Polyole, Carbonsäuren, Spezialitätenester und Amine. Diese werden
beispielsweise zur Herstellung von hochwertigen Beschichtungen, Schmierstoffen,
kosmetischen und pharmazeutischen Produkten, Aroma- und Duftstoffen,
Druck-farben sowie Kunststoffen verwendet. Oxea erzielte 2011 mit 1.365
Mitarbeitern in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien einen Umsatz von rund
1,5 Mrd. Euro.

Weitere Informationen sind auf www.oxea-chemicals.com verfügbar.


Rückfragehinweis:
Birgit Reichel
Tel. +49 (0) 208-693-3112
Fax +49 (0) 208-693-3101
birgit.reichel@oxea-chemicals.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Oxea GmbH
             Otto-Roelen-Straße 3
             D-46147 Oberhausen
Telefon:     +49(0)208 693 3112
FAX:         +49(0)208 693 3101
Email:    birgit.reichel@oxea-chemicals.com
WWW:      http://www.oxea-chemicals.com
Branche:     Chemie
ISIN:        XS0523636594
Indizes:     
Börsen:      Open Market (Freiverkehr): Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: