SI-BONE, Inc.

SI-BONE, Inc. gibt europäische Expansion durch die Gründung von SI-BONE UK Ltd und wichtige Neuanstellungen zum Management-Team bekannt

Richard Moss zum General Manager UK & Irland und Silvio Tarantino zum Finance Director EMEA ernannt

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - SI-BONE, Inc., ein Hersteller medizinischer Geräte und Vorreiter bei der Nutzung des iFuse Implant System®, einer minimalinvasiven chirurgischen (MIS) Vorrichtung zur Fusion des Iliosakralgelenks (ISG) bei bestimmten Erkrankungen, hat mit der Firmengründung von SI-BONE UK Ltd und zwei wichtigen Neuanstellungen für sein Management-Team die Erweiterung seiner europäischen Aktivitäten bekanntgegeben. Herr Richard Moss verstärkt das europäische Management-Team als General Manager UK & Irland, Herr Silvio Tarantino wurde zum Finance Director für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) ernannt.

Herr Moss übernimmt die Leitung sämtlicher Geschäftsaktivitäten von SI-BONE UK Ltd mit Sitz in Knaresborough, North Yorkshire, UK. Das Büro im Vereinigten Königreich wird als dritte europäische Niederlassung, zusätzlich zur bestehenden EMEA-Zentrale in Gallarate, Italien, und dem im vergangenen Jahr eröffneten Büro in Mannheim, Deutschland, die Präsenz des Unternehmens in Europa verstärken. Herr Moss bringt mehr als 20 Jahre an Erfahrung im Vertrieb medizinischer Geräte bei sowohl multinationalen als auch Start-up Unternehmen mit, zu denen unter anderem ArthroCare, TranS1 und zuletzt Aurora Spine zählen. [DS2] Die Anstellung

von Herrn Moss und die UK-Niederlassung sichern eine direkte Vertriebspräsenz im Vereinigten Königreich und Irland und werden die europäische Vertriebsorganisation von SI-BONE weiter stärken.

Herr Tarantino wird von der europäischen Zentrale in Gallarate, Italien, aus alle Finanz- und Geschäftsaktivitäten für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA) leiten. Herr Tarantino begann seine Karriere in den frühen 90er Jahren und bekleidete verschiedene Finanz- und allgemeine Managementpositionen bei Bausch & Lomb und Smith & Nephew. Von 1997 bis 2001 arbeitete er als Director of Finance bei der Modern Plastic Corporation mit Sitz in New Jersey. Von 2002 bis 2008 war er als Integration Support Consultant für Recall Srl tätig, wo er für die Integration von vier zuvor erworbenen Unternehmen verantwortlich zeichnete und im Anschluss zum General Manager der italienischen Gesellschaft ernannt wurde. Wir wissen, dass Herrn Tarantinos große Erfahrung in Finanzmanagement und Business Development bei multinationalen Organisationen die Expansion von SI-BONE in der gesamten EMEA-Region unterstützen wird.

"Wir sind sehr erfreut, dass sowohl Richard als auch Silvio zu unserem EMEA-Team stoßen, und ich freue mich auf die kommende Zusammenarbeit mit den beiden, um unsere Präsenz im Vereinigten Königreich weiter auszubauen und unser gesamtes Geschäft in Europa und dem Nahen Osten zu stärken", erklärte Andrea Mercanti, Vice President EMEA bei SI-BONE.

Informationen zu SI-BONE, Inc.

SI-BONE, Inc. (http://si-bone.com/) (San Jose, Kalifornien) ist ein führender Hersteller medizinischer Geräte für das Iliosakralgelenk, der sich der Entwicklung von Produkten für Patienten mit Problemen im unteren Rückenbereich aufgrund von bestimmten Iliosakralgelenkserkrankungen verschrieben hat. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet minimalinvasive Produkte für die Behandlung von Patienten mit diesen Erkrankungen. SI-BONE, Inc. hat die ursprüngliche 510(k)-Freigabe der US-Bundesbehörde zur Lebensmittelüberwachung und Arzneimittelzulassung (FDA) für die Vermarktung seines iFuse Implant Systems im November 2008 erhalten. Die CE-Kennzeichnung für die europäische Kommerzialisierung wurde im November 2010 erteilt.

Das iFuse Implant System ist eine minimalinvasive chirurgische Option, die Titanimplantate verwendet, die mit einem porösen Titan-Plasma-Spray (TPS) beschichtet sind, das als Interferenzoberfläche dient und darauf ausgelegt ist, die Implantatbewegung zu verringern und eine biologische Fixierung zur Unterstützung einer langfristigen Fusion zu ermöglichen. Das iFuse Implant System ist für Fusionen des Iliosakralgelenks bei Beschwerden wie Funktionsstörungen des Iliosakralgelenks bestimmt, die ein direktes Resultat von Iliosakralgelenksprengungen oder degenerativer Sakroiliitis sind. Dazu zählen Beschwerden, deren Symptome während der Schwangerschaft oder in der peripartalen Periode auftreten und länger als 6 Monate nach der Geburt weiter bestehen. Klinische Studien haben aufgezeigt, dass die nach einer Behandlung mit dem iFuse Implant System für die Patienten erzielten Verbesserungen bei Schmerzen, funktionellen Behinderungen und der Lebensqualität auch nach zwölf Monaten noch vorhanden waren. Im Zusammenhang mit dem iFuse Implant System bestehen mögliche Risiken. Es ist nicht für alle Patienten geeignet und der Nutzen ist möglicherweise nicht für alle Patienten gegeben. Weitere Informationen zu den Risiken finden Sie unter: www.si-bone.com/risks.

SI-BONE und iFuse Implant System sind registrierte Handelsmarken von SI-BONE, Inc.

©2016 SI-BONE, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 9469.012016

Kontakt:

Für SI-BONE, Inc.
Joe Powers
Vice President of Marketing
408-207-0700
Durchwahl 3209
jpowers@si-bone.com


Weitere Meldungen: SI-BONE, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: