SI-BONE, Inc.

SI-BONE, Inc. gibt europäische Expansion durch Ernennung von Eric Schaber zum Geschäftsführer Deutschland und Bildung einer GmbH bekannt

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - SI-BONE, Inc., ein Hersteller medizinischer Geräte, der Pionierleistungen in der Verbreitung des iFuse Implant System(®) geleistet hat, eines minimal invasiven chirurgischen (MIS) Geräts, das zur bei bestimmten Erkrankungen des Iliosakralgelenks (IS-Gelenks) zur Versteifung vorgesehen ist, gab heute die Erweiterung seines europäischen Geschäfts durch die Bildung einer GmbH und die Ernennung von Eric Schaber zum Geschäftsführer Deutschland bekannt. Schaber wird gemeinsam mit seinem ehemaligen Kyphon-Kollegen Andrea Mercanti, derzeit Vice President des Bereichs Europa, Naher Osten und Asien bei SI-BONE, daran arbeiten, die Vertriebsorganisation in Deutschland auszubauen. Der Sitz der neuen GmbH wird Mannheim, Deutschland sein und wird die Präsenz des Unternehmens in Europa stärken, indem das derzeitige europäische Hauptquartier von SI-BONE in Gallarate, Italien durch eine zweite Europaniederlassung ergänzt wird. Schaber wird die deutsche Strategie anführen und ein bedeutendes deutsches Vertriebsteam zur Unterstützung der Kundschaft von SI-BONE aufbauen.

Schaber bringt mehr als 23 Jahre Erfahrung im internationalen Vertrieb und Marketing im Bereich medizinische Geräte, Unfallchirurgie und Wirbelsäulenorthopädie zu SI-BONE mit. Zuletzt war er Vice President des Europageschäfts und Geschäftsführer für DFINE, Inc. wo er ab 2008 fast 6 Jahre lang das europäische und internationale Geschäft startete und auch leitete und in Deutschland auf 43 Personen anwachsen ließ. Während seiner Tätigkeit bei DFINE führte er das minimal invasive Wirbelsäulentherapiegeschäft in Deutschland ein und etablierte es dort; außerdem erweiterte er die internationale Präsenz des Unternehmens in Europa, Lateinamerika und Asien. Vor DFINE hielt Schaber mehrere leitende Positionen bei Kyphon, darunter Vice President für das internationale kommerzielle Geschäft, wobei er für den Ballonkyphoplastiebereich von Kyphon in Deutschland zuständig war, der auf über 83 Millionen US-Dollar an Jahreseinnahmen anwuchs. Vor Kyphon hatte er die Position des internationalen Vertriebsleiters bei Tutogen Medical Deutschland inne, wo er für die Vertriebsaktivitäten in Europa und dem Nahen Osten verantwortlich war. Schaber startete seine Karriere als Vertriebsmitarbeiter bei Abbott Deutschland, wo er medizinische Geräte und pharmazeutische Produkte an Krankenhäuser verkaufte, bevor er sich dem Unfallchirurgie- und Orthopädiemarkt zuwandte und mehrere Positionen bei Synthes und Depuy in Deutschland bekleidete.

"Wir sind begeistert, dass Eric zu unserem europäischen Team stößt, und ich freue mich darauf, wieder mit Eric zusammenzuarbeiten, um unseren Umsatz in Deutschland zu steigern. Erics Kenntnis des Wirbelsäulenmarktes und seine Erfahrung in der Entwicklung neuer Märkte und der Bereitstellung hochmoderner MIS-Technologien in Deutschland und Europa bedeuten eine wichtige Ergänzung für unser Team", sagte Andrea Mercanti, Vice President für Europa, den Nahen Osten und Afrika bei SI-BONE.

SI-BONE, Inc. erhielt die ursprüngliche 510(k)-Freigabe für die Vermarktung seines iFuse Implant System von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) im November 2008. Die CE-Kennzeichnung für die europäische Kommerzialisierung erfolgte November 2010.

Klinische Veröffentlichungen haben gezeigt, dass das SI-Gelenk bei bis zu 15 - 30 % der Patienten mit Schmerzen im unteren Rückenbereich ein Schmerzauslöser ist.(1,2,3,4) Darüber hinaus wurde gezeigt, dass SI-Gelenkschmerzen bei Patienten, die einer Lendenwirbel-Spondylodese unterzogen wurden und als so genannte Patienten mit "fehlgeschlagener Rücken-OP" bezeichnet werden, bei 43 % oder möglicherweise mehr von ihnen auftreten.(5) Patienten mit IS-Erkrankungen werden normalerweise zunächst eingriffsfrei behandelt; wenn aber die nichtchirurgische Behandlung des IS-Gelenks fehlschlägt, können chirurgische Eingriffe wie etwa iFuse hilfreich sein.

Das iFuse Implant System ist eine minimal invasive chirurgische Option, bei der Titanimplantate zum Einsatz kommen, die mit einer porösen Titanplasmaschicht (TPS) überzogen sind, die als Interferenzfläche dient; dies soll die Implantatwanderung hemmen und für eine sofortige Fixierung sorgen und zugleich die biologische Fixierung für eine langfristige Versteifung ermöglichen. Das iFuse-System ist zur Versteifung des Iliosakralgelenks vorgesehen, und zwar unter anderem bei Erkrankungen, bei denen die SI-Gelenkprobleme eine unmittelbare Folge von SI-Gelenkbrüchen und degenerativer Sakroiliitis sind. Wie bei allen chirurgischen Eingriffen und dauerhaften Implantaten gehen der Eingriff und die Verwendung des iFuse-Implantats mit Risiken einher, die berücksichtigt werden müssen.

Informationen zu SI-BONE, Inc. SI-BONE, Inc. [http://si-bone.com/] (San Jose, Kalifornien) ist der führende Hersteller medizinischer Geräte für das Iliosakralgelenk, der sich der Entwicklung von Werkzeugen und Produkten für die Diagnose und Behandlung von Patienten mit Problemen in der unteren Rückenregion im Zusammenhang mit IS-Gelenkerkrankungen [http://si-bone.com/patients/sacroiliac_joint_dysfunction/causes/] widmet. Das Unternehmen hat weniger invasive Verfahren mit Implantaten zur Behandlung bestimmter IS-Gelenkpathologien entwickelt und stellt diese auch her und vermarktet sie. SI-BONE verfügt über ein erfahrenes Geschäftsführungsteam mit weitreichender Erfahrung mit orthopädischen und rückenmedizinischen Geräten. SI-BONE und iFuse Implant System sind eingetragene Marken von SI-BONE, Inc. ©2014 SI-BONE, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 8956.100114

(1 )Bernard TN, Kirkaldy-Willis WH. Recognizing Specific Characteristics of Nonspecific Low Back Pain. Clinical Orthopedics and Related Research. 1987;217:266-80.

(2) Schwarzer AC, Aprill CN, Bogduk N. The Sacroiliac Joint in Chronic Low Back Pain. Spine. 1995;20:31-7.

(3) Maigne JY, Aivaliklis A, Pfefer F. Results of Sacroiliac Joint Double Block and Value of Sacroiliac Pain Provocation Tests in 54 Patients with Low Back Pain. Spine. 1996;21:1889-92.

(4) Sembrano JN, Polly DW. How Often is Low Back Pain Not Coming From The Back? Spine. 2009;34:E27-32.

(5 )DePalma M, Ketchum JM, Saullo TR. Etiology of Chronic Low Back Pain Patients Having Undergone Lumbar Fusion. Pain Medicine. 2011;12:732-9.

Web site: http://www.si-bone.com/

Kontakt:

KONTAKT: Für SI-BONE, Inc., Joe Powers, Vice President
Marketing, +1-408-207-0700, Durchwahl 3209, jpowers@si-bone.com


Das könnte Sie auch interessieren: