Initiative Queer Nations

Initiative Queer Nations begrüßt Bundestagsentscheidung: Über 10 Mio. EUR für Magnus-Hirschfeld-Stiftung

Berlin (ots) - Die Initiative Queer Nations e.V. (IQN) begrüßt die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, noch in dieser Legislaturperiode für die "Errichtung einer Stiftung zur Gleichstellung homosexueller Männer und Frauen" mindestens 10 Millionen Euro bereitzustellen. Der Betrag wurde per Beschluss vom vergangenen Freitag nun im Haushaltstitel des Bundesministeriums der Justiz eingestellt. Die Übertragung weiterer 5 Millionen Euro aus Haushaltsresten ist zulässig. Jörg Litwinschuh, Vorstandsvorsitzender der Initiative Queer Nations: "77 Jahre nach Zerstörung des von Magnus Hirschfeld gegründeten "Instituts für Sexualwissenschaft" kann durch diesen Beschluss endlich an sein Erbe mit zeitgemäßer Konzeption angeknüpft werden. Dies ist eine große Errungenschaft für die lesbisch-schwule-trans*-Community weit über Deutschland hinaus. Forschung, Bildung und Gedenken müssen die tragenden Stiftungszwecke sein. Nur dann kann die Stiftung durch die Vermittlung gewonnener wissenschaftlicher Erkenntnisse der gesellschaftlichen Diskriminierung Homosexueller wirksam begegnen." Dr. Tatjana Eggeling, stellvertretende Vorsitzende: "Für den Stiftungserfolg ist es wichtig, dass die begrenzten Mittel tatsächlich wissenschaftlichen Untersuchungen und Veröffentlichungen zugutekommen und die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die nach wie vor vernachlässigte historische Aufarbeitung der nationalsozialistischen Homosexuellenverfolgung, des Ausmaßes nationalsozialistischer Verbrechen in diesem Bereich, des Umgangs mit den Opfern nach 1945 und sozial- und geisteswissenschaftliche Forschung zu lesbisch-schwulen-trans*-Themen sollen durch die Stiftung gefördert werden, um endlich angemessen in den wissenschaftlichen Diskurs und nachhaltig in die politische Bildungsarbeit eingebracht zu werden". "Durch Wissenschaft zur Gerechtigkeit", unter diesem Motto des Sexualreformers Magnus Hirschfeld setzt sich die Initiative Queer Nations e.V. seit Jahren dafür ein, ein Forschungsinstitut zur Geschichte und Gesellschaftlichkeit von Homosexualität unter dem Dach der Magnus-Hirschfeld-Stiftung zu etablieren. Dieses Projekt wird von zahlreichen Forschungsinitiativen und Einrichtungen der schwul-lesbischen-trans* Community getragen und von einer Vielzahl von WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen im Kuratorium der Initiative Queer Nations (IQN) unterstützt: wie z.B. Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft, Berlin, Fachverband Homosexualität und Geschichte, Centrum Schwule Geschichte, Köln, Schwules Museum, Berlin, Sonntags-Club, Berlin, Stiftung Akademie Waldschlösschen, Göttingen, BundesKonferenz Schwul-Lesbischer Netzwerke BKSL, Köln, Bundeskonferenz der schwulen, schwul-lesbischen und queeren Referate und Hochschulgruppen, ARCUS-Stiftung, Köln und Schwules Netzwerk NRW, Köln. IQN-Kuratorium: Prof. Dr. Martin Dannecker, Prof. Dr. Dagmar Herzog, Prof. Dr. Gunter Schmidt, Prof. Dr. Claudia Liebrand, Prof. Dr. Rüdiger Lautmann, Prof. Dr. Andreas Salat, Prof. Dr. Andreas Meyer-Hanno (gest.), Dr. Claudia Schoppmann, Dr. Susanne zur Nieden, Dr. Michael Bochow, Dr. Hermann Simon, Dr. Alexander Boroffka, Seyran Ates, Dr. Alfred Biolek, Judith Arndt, Ralf Dose, Ortrun Gauper, Gerhard Hoffmann, Manuela Kay, Kurt Krickler, Maren Kroymann, Mirjam Müntefering, Jaecki Schwarz, Dr. Wolfgang Voigt, Leo Vollerth, Margrit Wendt, Gustav Peter Wöhler. Magnus Hirschfeld (geb. 14.08.1868 im pommerschen Kolberg, heute Kolobrzeg/Polen; gest. 14.05.1939 in Nizza/Frankreich) war deutscher Arzt, Sexualforscher und Vordenker der Homosexuellen-Bewegung. Sein Institut für Sexualwissenschaft in Berlin-Tiergarten, 1933 von den Nationalsozialisten geplündert und geschlossen, erlangte Weltruhm. www.queer-nations.de Forschen - Fördern - Fordern - Erinnern Pressekontakt: Initiative Queer Nations e.V. - Vorstand - Jörg Litwinschuh PF 44 03 24, 12003 Berlin Tel.: 030 - 42 85 05 82 (Bürogem. RA Barthel) 0177 - 28 22 581 Fax: 030 - 42 85 05 84 E-Mail: mail@litwinschuh.de

Das könnte Sie auch interessieren: