Nutech Mediworld

Stammzellenstudie weist Vorteile bei Behandlung von Wirbelsäulenverletzungen nach

Seoul, Südkorea, November 11 (ots/PRNewswire) - Dr. Geeta Shroff, Gründerin und medizinische Leiterin von Nutech Mediworld, hat heute die zusammengefassten Ergebnisse einer retrospektiven klinischen Studie zu einer humanembryonalen Stammzellentherapie (heSC-Therapie) bei Patienten mit chronischen Wirbelsäulenverletzungen (SCI - Spinal Cord Injury) vorgelegt. In einer Rede beim zweiten Weltjahreskongress zu Stammzellen & Regenerativer Medizin in Asien 2010 erläuterte Dr. Shroff ihr Behandlungsprotokoll und die klinischen Ergebnisse, die die Sicherheit und Wirksamkeit ihrer heSC-Therapie demonstrieren. Die bahnbrechende Studie wurde unter 108 chronischen SCI-Patienten durchgeführt, die Dr. Shroff über einen Zeitraum von 6 Jahren - 2004 bis 2009 - behandelt hat. Dr. Geeta Shroff sprach ausserdem über ihre Vision bezüglich der weltweiten Verfügbarkeit von heSC-Therapien als First-Line-Behandlung bei vielen der schlimmsten Leiden der Menschheit und erklärte ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Einrichtungen und regulierenden Behörden aus aller Welt zur Realisierung dieser Vision. Informationen über die hESC-Technologie Dr. Geeta Shroff hat eine wirtschaftlich umsetzbare Technologie zur Isolierung von humanembryonalen Stammzellen entwickelt, mit der sich Zellkulturen anlegen lassen, die dann zur klinischen Anwendung vorbereitet und in einsatzbereiter Form mit einer Haltbarkeitsdauer von sechs Monaten gelagert werden. Diese Technologie, die weltweit patentiert ist, bietet ein sicheres und effektives, "rein menschliches" Produkt zur Behandlung zahlreicher Beschwerden. Das einsatzbereite Produkt ist universal verträglich, weil es keines Cross-Matchtings bedarf und hat eine Haltbarkeitsdauer von sechs Monaten, wodurch es global vermarktbar ist. Die Technologie wird zur Behandlung von vielen Krankheiten klinisch verwendet, darunter Wirbelsäulenverletzungen, Multiple Sklerose, die Parkinsonkrankheit, Diabetes, Borreliose, Zerebralparese und Autismus. Seit dem Jahr 2002 wurden mehr als 800 Patienten aus 35 Ländern im Nutech Mediworld (Neu Delhi) behandelt, und die Zahl steigt stetig an. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Nutech Mediworld info@ntmw.net ots Originaltext: Nutech Mediworld Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: NutechMediworld, info@ntmw.net, +91(0)9810061275

Das könnte Sie auch interessieren: